Netflix kann Kunden gewinnen, Umsatz und Gewinn steigern

Das TV-Verhalten hat sich bei vielen Menschen sicherlich in den letzten Jahren verschoben. Man schaut Dinge, wann man will. Gründe für lineares TV-Programm gibt es bei mir nur wenig, Fußballspiele – und das war es dann auch schon fast. Alles andere bekomme ich auch bei den Streaming-Diensten wie Amazon Prime Video oder gar Netflix. Und da kann man nicht nur kalten Kaffee abrufen, man bekommt sogar viele, aufwändig realisierte, Eigenproduktionen zu sehen. Da schaue dann sogar ich – nicht gerade als Serienfreak bekannt – gerne rein.

Momentan sind wir bei Netflix‘ „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ mit Neil Patrick Harris gelandet. Den kennen viele vielleicht aus How I Met Your Mother – oder die Generation „Über 35“ aus Doogie Howser, M.D..

Aber ich schweife ab. Es soll um Netflix gehen. Die haben nämlich Zahlen vorgelegt. Fast logisch erscheint ein Wachstum, denn sowohl Amazon als auch Netflix haben mittlerweile noch mehr Länder für sich erschlossen.

Laut Netflix konnte man so die Nutzerzahlen auf 93,8 Millionen Nutzer bringen. 5,12 Millionen sind es, die außerhalb des Heimatlandes hinzugekommen sind, innerhalb der USA waren es noch eimal 1,93 Millionen. Damit liegt man über den eigenen Prognosen.

Die Umsätze stiegen satt um 40 Prozent auf rund 2,35 Milliarden Dollar, der Gewinn auf 67 Millionen Dollar.

Interessant ist der Forecast für das erste Quartal 2017. Da will man 2,5 Milliarden Dollar Umsatz machen, aber den Gewinn auf 165 Millionen Dollar ausbauen.

Streaming-Dienste

  • Nutze Amazon & Netflix (46%, 2.409 Votes)
  • Nutze AmazonPrime Video (31%, 1.626 Votes)
  • Nutze anderen oder keinen Dienst (13%, 687 Votes)
  • Nutze Netflix (10%, 548 Votes)

Total Voters: 5.270

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Ich nutze mittlerweile auch Amazon Prime und Netflix, das Duo hat sich bewährt.

  2. @elknipso: win/win für Amazon 😉

  3. Und wieder fehlen Zahlen zu Deutschland. Man kann die TV Märkte ja kaum vergleichen.

  4. Hmm, bei der Umfrage fehlt noch der Punkt: „Ich bleibe Raubkopierer“.

  5. Erklärung, warum Netflix-Shows besser sind als normale TV-Shows (Englisch): https://np.reddit.com/r/technology/comments/5ou7px/netflixs_gamble_pays_off_as_subscriptions_soar/dcmczmz/

  6. Netflix hat einfach ein paar sehr gute Serien und das sind mir die 10€ im Monat doch locker wert 🙂

  7. hier wird ebenfalls raubmordkopiert.

  8. Diese Woche habe auch ich die 11%ige Preiserhöhung von Netflix erhalten und direkt gekündigt. Erst mit einem günstigen Angebot locken und dann gierig abkassieren. Amazon bietet ein gleichwertiges, zu einem viel besseren Preis. Meinetwegen kann Netflix eingehen.