Netflix für Android: Update bringt verbessertes Audio mit

Schaut ihr oft oder zumindest ab und an Netflix mit eurem Android-Smartphone oder -Tablet? Ist das der Fall, dann werdet ihr vielleicht feststellen, dass die Audioqualität sich verbessert hat. Warum das so ist? Netflix hat den Audio-Stream überarbeitet, sodass der Sound in Zukunft mit dem xHE-AAC-Codec (Extended HE-AAC mit MPEG-D DRC) übertragen wird.

Das soll für einen Klang in Studioqualität sorgen und bringt außerdem eine variable Bitrate mit, das heißt, dass die Audioqualität mit der Verbindung über das Mobilfunknetz skaliert. Ein verbessertes Lautstärke-Management sorgt außerdem für stets verständliche Dialoge und beugt zu hohen Lautstärke-Peaks vor.

Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit
  • Wir stellen vor: Echo Dot – unser beliebtester smarter Lautsprecher mit Alexa. Das geradlinige, kompakte Design sorgt für satten Klang, dank klarem Sound und ausgewogener Basswiedergabe.
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen mehr. Hören Sie Musik, Hörbücher und Podcasts überall in Ihrem Zuhause, dank...
  • Unterstützt verlustfreie HD-Audioformate von ausgewählten Musik-Streamingdiensten, wie Amazon Music HD.

Um das Ganze zu nutzen, benötigt ihr ein Smartphone mit mindestens Android 9. Wer sich für die technischen Details interessiert, sollte im Netflix Tech Blog vorbeischauen, dort finden sich alle interessanten Informationen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich habe das Audio Problem am Samsung TV (Fire TV Stick und ich nutze nur die eingebauten Lautsprecher).
    Immer wenn Musik oder Soundeffekte im Film sind, sind diese sehr laut.
    Gespräche jedoch relativ leise, sodass ich ständig die Lautstärke regulieren muss.
    Liegt das auch an einem codec?

    • Ist auch bei mir so ob netflix app am Samsung Fernseher oder oder auf der shield.

    • Das liegt an der Abmischung von den Filmemachern, der Codec kann nichts dafür. Das ist von einigen tatsächlich so gewollt, weil es so „realistischer“ ist: „eine echte Explosion ist im echten Leben schmerzhaft Laut, also muss es das im Film auch“, ich kann das auch nicht nachvollziehen.

    • Ich vermute es liegt eher daran, dass eingebaute Lautsprecher einfach grottig sind. Von denen sollte man nicht zu viel erwarten.

      • Auch wenn ich das nicht ausschließen will, hat „3 of 8“ schon recht, das nennt man „hoher Dynamikumfang“ und ist im allgemeinen gewollt. Lässt sich auch an manchen System durch entsprechende Anpassungen umgehen / anpassen (oft „Night Mode“ o.ä. genannt oder durch Soundpresets).

  2. Ingo Podolak says:

    Ist das auch bei Android TV der Fall?
    Shield TV hat ja ebenfalls Android 9

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.