Netflix: Drei neue Original-Serien basieren auf preisgekrönten Büchern

Aktuell läuft die Frankfurter Buchmesse 2019 in Deutschland. Das nimmt Netflix doch direkt mal zum Anlass drei neue Originalserien vorzustellen, welche allesamt auf preisgekrönten Büchern basieren, die auch auf der Messe eine Rolle spielen. So hat sich der Streaming-Anbieter die Rechte an drei Romanen gesichert: „Folk med ångest“ (Englisch: „Anxious People“) vom schwedischen Autor Fredrik Backman, „Tyll“ aus der Feder des deutschen Schriftstellers Daniel Kehlmann sowie „Die vierzig Geheimnisse der Liebe“ von der türkischen Autorin Elif Shafak.

Laut Netflix sollen alle drei Produktionen „in Kürze“ beginnen. Offiziell bestätigt wurden die drei neuen Originalserien ganz frisch im Rahmen der Buchmesse in Frankfurt. „Folk med ångest“ wird in schwedischer Sprache als Dramedy produziert, soll am Ende aber natürlich international anlaufen.

„Die vierzig Geheimnisse der Liebe“ wurde als Roman in 37 Sprachen übersetzt und allein in der Türkei rund 850.000 Mal verkauft. Dabei werden zwei parallele Geschichten erzählt, die über sieben Jahrhunderte verlaufen. Da bin ich gespannt, wie Netflix das als Serie umsetzen möchte.

„Tyll“ wird ein deutschsprachiges Original, das von Dark Ways (Baran Bo Odar & Jantje Friese) produziert wird, welche auch schon hinter dem erfolgreichen „Dark“ stehen. Hier versetzt man die klassische Figur des Till Eulenspiegels in den Dreißigjährigen Krieg und erzählt eine Geschichte vom emotionalen und gesellschaftlichen Zerfall jener Zeit. Allein in Deutschland wurde die Buchvorlage 600.000 Mal verkauft.

Starttermine und weitere Informationen zu den Serien fehlen aktuell noch. Da die Produktionen aber gerade erst ins Rollen kommen, sollte man wohl vor Ende 2020 nicht mit der Premiere beim Streaming-Anbieter rechnen – je nach Verlauf eventuell sogar erst im übernächsten Jahr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. GooglePayFan says:

    Schwer etwas über die tatsächliche Geschichte herauszufinden, aber schwedische Serien sind eigentlich immer recht gut, werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen.

    Eine historische Serie mit Till Eulenspiegel klingt auch interessant, mal sehen wie authentisch deutsche Produzenten so etwas umsetzen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.