Netflix: Animationsserie der Kultfigur Asterix erscheint 2023

Der Videostreaming -Dienst Netflix gibt bekannt, dass man 2023 die Kultfigur Asterix auf die Bildschirme bringt. Jene soll in einer Serie in Zusammenarbeit mit Albert René und unter Regie des französischen Autors und Dramatikers Alain Chabat verarbeitet werden. Alain Chabat ist hierbei kein unbeschriebenes Blatt: Unter seiner Regie bei Mission Cléopâtre konnte man 2002 rekordverdächtige Einspielergebnisse vorweisen. In der französischen Filmgeschichte spielte der Film dritthöchste Einspielergebnisse in die Kassen. Nun erfolgt an der Seite sein Comeback zur Figur von Asterix.

Die für 2023 geplante Netflix-Serie soll sich um die klassischen Abenteuer des bekannten gallischen Kriegers und „Asterix und der große Kampf“ drehen:

Unsere Serie wird von einem der klassischen Bände, Asterix und der große Kampf, inspiriert, in dem die Römer, nachdem sie ständig von Asterix und seinen Dorfkohorten in Verlegenheit gebracht wurden, eine Schlägerei zwischen rivalisierenden gallischen Häuptlingen organisieren und versuchen, das Ergebnis zu ihren Gunsten zu steuern, indem sie einen Druiden zusammen mit seinem dringend benötigten Zaubertrank entführen. Ich verrate nichts, wenn ich Ihnen sage, dass es nicht so läuft wie geplant.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Asterix hat für mich bisher nur als Comic funktioniert. Egal ob Animation oder Realverfilmung, beides fand ich stets ganz arg gruselig.

  2. „Der Kampf der Häuptlinge“ ist der Titel des deutschen Comics. 😉

  3. Mist. Das ist jetzt tatsächlich das erste Mal, dass ich einen Anreiz für ein Netflix-Abo sehe. Ich finde die jüngsten animierten Filme klasse. Die Realverfilmungen gehen gar nicht und die alten Zeichentrickfilme waren humoristisch weit von den intelligenten Texten der Comics entfernt. Aber die animierten haben mich alle überzeugt. Bin gespannt.

  4. Black Mac says:

    „Asterix im Land der Götter“ war einfach genial. Den haben wir uns dreimal reingezogen. Und ein weiteres Mal geht bestimmt noch. 🙂

  5. Nur echt mit Passierschein A38. 😀

  6. Ich fand die Alternativen Synchronisationen bei den Filmen super, sächsisch oder bayerisch und dann der Asterix Humor, dazu nen paar Bier und nix hat einen auf dem Stuhl gehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.