Netflix: Abo mit Werbung könnte 7 bis 9 Dollar kosten

Einem Bericht des US-Mediums Bloomberg zufolge hat Netflix einen Preis für sein neues werbefinanziertes Angebot gefunden, das etwa die Hälfte dessen kostet, was sein derzeitiges und beliebtestes werbefreies Angebot kostet. Dass Netflix einen werbeunterstützten Plan bekommt, ist bereits gesetzt, laut Bericht peilt man derzeit einen Preis von 7 bis 9 Dollar an. In den USA kostet Netflix derzeit 15,49 Dollar im Standard-Abo. Nach letzten Erkenntnissen wird Netflix in der werbeunterstützen Abo-Stufe keine Downloads anbieten, Nutzer werden also nicht in der Lage sein, irgendwelche Filme oder Serien ohne Internetverbindung schauen zu können. Natürlich kann Netflix im Laufe der Entwicklung immer noch Änderungen vornehmen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Sieben bis neun Doller und kein Download möglich, scheitert in 3, 2, 1!

    • liegt einfach daran das man lokal keine Werbung ausspielen kann

      • Natürlich geht das. Einfach ein paar mit dem Film runterladen und dann zufällig abspielen und beim nächsten mal Online werden die einfach ausgetauscht

  2. 7€ mit Werbung und HD ja, alles danach nein.
    Für SD mit Werbung würde ich nie 5€ zahlen. Dafür ist Netflix zu trashig.

  3. Hängt alles davon ab wie sie die Werbung gestalten . Vor dem Film ok, im Film nein . Dann eher kündigen und nur noch alle paar Monate Netflix zum Neuheiten schauen . Ist nach den ganzen lockdowns eh ausgelutscht .

    • Dann kannst Du schon einmal den Kündigen-Button anvisieren, denn wie unter dem obigen Bloomberg-Link zu lesen ist:

      „Netflix plans to sell about four minutes of commercials per hour for the ad-supported service, far less than most of its peers, according to people familiar with the company’s plans. The company will show advertisements before and during some programs, but not after. It’s also telling advertisers it wants to make smaller deals upfront so it doesn’t overpromise and overwhelm viewers with the spots, said the people, who declined to be identified because the discussions are private.“

      Quelle: https://www.bloomberg.com/news/articles/2022-08-26/netflix-eyes-7-to-9-price-for-its-new-ad-supported-plan

    • Es soll mit 4 Minuten pro Stunde losgehen und ein Mix aus Vor und Während werden.

    • es gibt 4 Minuten in der Stunde.Somit nicht nur am Anfang, sondern mitten drin

  4. Inakzeptabel.
    Wenn es Werbung enthält (vor allem bei den veranschlagten 4min pro Stunde), dann soll es kostenlos sein.
    Ich bezweifle stark, dass das hier irgendeinen Erfolg hat. Im besten Fall verliert Netflix nur noch mehr Nutzer, weil er mehr und mehr wie die reinste Abzocke wirkt.
    Vor allem sollen bei diesem Werbe-Abo nicht mal alle Inhalte zur Verfügung stehen. Also man sieht Werbung, muss trotzdem Geld zahlen und kriegt dann nicht mal den vollen Katalog. Lachhaft.

  5. Man soll für Werbung zahlen? Wer macht den sodass?

  6. 7 bis 9 Dollar?

    Finde ich keinen guten Deal. Wenn sie mir 1 € pro Spot zahlen, dann würde ich mir welche anschauen.

  7. So penetrant hat schon lange niemand mehr darum gebettelt, dass die Kunden sich doch bitte endlich (wieder) die Piratenhüte aufsetzen mögen.

  8. Amazon bringt jetzt streaming mit Werbung kostenlos raus.

    Ständig irgendwelche 3 Monate gratis Premium Netflix Angebote bei Telekom und Co.

    Warum ständig irgendwelche kostenlosen 3 Monatsangebote aber Stammkunden werden vergrault?

    Wenn Amazon kostenlos streaming mit Werbung anbietet wird niemand 9 Euro zahlen für Netflix mit Werbung.

    Netflix geht den Bach runter. Neben Warner Brothers mit Discovery ujd HBOmax, Disney plus, Amazon und Apple kann Netflix nicht bestehen, da der Content zu grottenschlecht geworden ist.

  9. Herr Hauser says:

    Würde das wirklich ernsthaft jemand buchen?

    Netflix ist eh der teuerste Streaminganbieter, im Vergleich zu anderen und deren Angebot. Für HD/UHD muss man auch noch extra zahlen.

  10. Sie müssen einfach eine Option finden wieder günstiger zu werden. Netflix ist halt Trashig und die Preise werden dafür langsam zu hoch.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.