Navigation: Waze macht Moped-Fahrer mobil

Die Navigationslösung Waze (gehört zu Google) bekommt gerade das größte Update ihrer Geschichte spendiert. Das Update der Waze-App – zu haben für Android und iOS – bringt beispielsweise Unterstützung für Motorräder mit. Diese Funktion ist weltweit nutzbar und wartet laut Waze mit speziellem Routing für die Helm-tragende Nutzerschaft auf. Motorradfahrer bekommen auch Echtzeit-Updates für die Strecke und die dazugehörigen Alarme.

Die speziellen Routen basieren auf denen anderer Waze-Nutzer und die Vorschläge werden besser, je häufiger man mit dem Moped unterwegs ist. Für deutsche Nutzer nicht so schön: Die Talk-to-Waze-Funktion ist erst einmal englischsprachigen Nutzern in einigen Ländern vorbehalten. Hiermit kann man mittels OK Waze die Routenführung einleiten, eine Vorschau bekommen oder auch Berichte versenden. Laut Waze wird das Update ab heute verteilt.

(via waze)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Da bin ich ja mal gespannt, ob mich die neue Version auch wieder verkehrt herum in Einbahnstraßen schicken will.

  2. Gibt es denn irgendeinen speziellen Vorteil, den Waze ggü. Google Maps oder Apple Maps hat?

  3. @Marcus
    Ja, es ist „social“. Kannst Dir Wazer in der Nähe anzeigen lassen, Punkte sammeln usw…
    Nicht uuunbedingt ein Must Have.

  4. Also bezüglich reinem navigieren, sprich routing würde ich Maps immer gegenüber Waze bevorzugen.
    Was Waze allerdings ganz passable und besser als Maps macht, ist die „schöne“ Stau Ansicht.
    Ich sehe in wieviel Km und in wieviel Minuten ein Stau kommt. Stehe ich in diesem wird an der Seite ein Vertikaler Balken angezeigt der mir visuell, schnell darstellt wo ich mich (und wie lange ich noch brauche) um diesen Stau zu durchfahren.
    Zudem werden hier mehr „negative“ POI´s angezeigt, also Baustellen, Behinderungen usw.

    Ich nutze dies idr nur als CO-App wenn ich mim Auto länger wohin fahre. Dann lass ich mich vom Auto Navi eben navigieren und die Waze App läuft nebenbei um mir zusätzliche Infos anzuzeigen.
    Nutze ich 2~3 mal im Jahr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.