Navigation: HERE integriert Deutsche Bahn-Daten inklusive Nah- und Fernverkehr

Interessante Geschichte und vor allem klasse, dass nicht mehr nur Google eine große Lösung in der Hand hat, um Informationen über Bahn-Verbindungen anzuzeigen. Die Besitzer von Samsung Galaxy Smartphones und Smartphones mit Windows Phone können künftig ihre Routen über verschiedene Verkehrsmittel hinweg planen.

Bildschirmfoto 2014-09-24 um 11.14.49

Dank einer neuen Kooperation zwischen HERE (einem Nokia-Unternehmen) und der Deutschen Bahn verfügen die Apps von HERE über umfassende Reiseverbindungen des öffentlichen Personenverkehrs. Nicht nur Informationen der Deutschen Bahn sind enthalten, sondern auch Informationen über regionale Verkehrsbetriebe.

Hierbei gibt es zu unterscheiden: es handelt sich um Fahrplaninformationen im ganzen Bundesgebiet, allerdings hat HERE auch einige Kooperationen mit örtlichen Betreibern abgeschlossen, so ist zum Beispiel Berlin in Echtzeit abrufbar – was in Hamburg aber noch nicht funktioniert. Man munkelt aber, dass man bei HERE starkes Interesse hat, das Ganze auszubauen.

Die Macher hinter HERE, der Kartenlösung, die zu Nokia gehört (dem Teil, der nicht an Microsoft ging), hatten seinerzeit angekündigt, dass man die Lösung erst einmal exklusiv auf Samsung Galaxy Smartphones bringt. HERE für Android arbeitet auf Wunsch komplett offline, die Location wird mittels GPS gesucht.

Allerdings meine ich gelesen zu haben, dass eine Unterstützung von anderen Android-Geräten und iOS in der Mache ist. Klasse ist halt das Vorhandensein eines echten Offline-Modus, nicht einem Ausschnitts-Modus, wie es bei den Google Maps der Fall ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Endlich Echtzeitinformationen auch in HERE Transit. Hoffentlich kommt da mehr 🙂

  2. Mh, schade, das scheint nicht für die Web-Apps zu gelten? Zumindest fehlen in Erfurt noch immer die Abfahrtszeiten und Busse, was aber über bahn.de abrufbar ist.

  3. HERE läuft ja auch auf der neuen Smartwatch Samsung Gear S. Bekommt das dann auch die Bahn-Daten?

  4. Ich find’s schon so ein bisschen schade, dass sich Microsoft nicht wenigstens ein paar Jahre Exklusivrechte für Here gesichert hat. Das war bisher immer einer der größten Vorteile von Windows Phone…

  5. Gibt es here jetzt schon für die Samsunggeräte?
    Finde da im Samsung store nix mit meinem s3

  6. @excuit In welchem Namen sprichst du denn? Im Namen der Finanzabteilung von Microsoft? Oder bist du wirklich jemand, der ein Lumia besitzt, und es anderen (Android&IoS) nicht „gönnt“ auch die Nokiakarten zu nutzen? Ist die Hereapp so eine Art Statussymbol für dich? -)

    Kleiner Tipp: nur weil andere den Kartendienst ebenfalls nutzen, leidet dein persönliches Nutzererlebnis überhaupt nicht, denn es sind ja keine Papierlandkarten. Eher umgekehrt: der Wettbewerb auf dem Androidmarkt könnte die Weiterentwicklung der Here-App sogar beflügeln.

  7. @Alexander: Weder noch. Ich bin tatsächlich Lumia Nutzer. Allerdings auch ein kleiner Microsoft Fanboy… Zumindest tief in meinem Inneren. Und ich fand es schon immer gut, dass es mit Here als einzigen Anbieter nur auf Windows Phone komplette Offline Karten gab. Es ist nicht wirklich ein Statussymbol. Würde Google das selbe Feature ebenfalls einführen, wäre das absolut kein Problem für mich. Aber die Here Dienste waren bis zur Spaltung Nokias ausschließlich Windows Phones vorbehalten und haben diesen bis dorthin einen kleinen Vorteil verschafft.

    Aber vielleicht hast du ja Recht und die Konkurrenz auf den anderen Systemen bringt für Here mehr Features. Zum Beispiel konnte man mit Here Drive noch nie Zwischenziele einfügen… Eines der kleinen Mankos.

  8. @excuit Ach so meinst du das. Da gehe ich mit: wenn Exklusivität der Here-Karten ein Killerargument für den Wechsel zum Windows Phone ist, dann könnte ich damit leben. (Ich glaub’s nur nicht 🙂 Die Windows Plattform (oder mindestens eine anderes Betriebssystem) muss wachsen, um das Beinahe-Duopol von Android&iO2 zu brechen. Wettbewerb tut immer gut. Zumindest den Kunden.

  9. Fahrradnavigation in HERE wäre gut…

  10. Wenn die Bahn lieber Open Data (GTFS Format) unterstützen würde…

  11. Mit meinem S5 mini kann ich auch keine HERE Maps im Galaxy Store finden.

  12. Ich bin ja sehr gespannt auf das „Street View“ Feature von HERE.
    Die haben laut ihrer Infoseite ja wirklich vor, halb Deutschland abzulichten, was endlich auch mal kleinere Käffer mit einschließen würde.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.