Navbar Apps: Färbt die Navigationsleiste unter Android ein

Viele von euch nutzen ein Android-Smartphone, manche auch mit einem Dritt-Launcher, um die Optik anzupassen. Android ist recht flexibel was die Anpassung angeht. Das kann man sich auch zunutze machen, wenn einen die Farben der Navigationsleiste nicht passen. Da gibt es beispielsweise die App „Navbar Apps“, die die Navigationsleiste statisch mit einer von euch gewählten Farbe ausrüstet, aber auch dynamisch agieren kann. 

So wird die Navigationsleiste automatisch blau, wenn ihr Facebook oder Google Inbox startet. Die grundsätzlichen Funktionen von „Navbar Apps“ sind kostenlos. Der Macher schreibt, dass Huawei-Geräte aufgrund von EMUI nicht unterstützt werden. Es gibt auch die Möglichkeit, einige vorgefertigte Bilder in die Navigationsleiste zu verfrachten, müsst ihr mal schauen, ob das optisch euer Ding ist  – meins ist es nicht.

Navbar Apps
Navbar Apps
Entwickler: Damian Piwowarski
Preis: Kostenlos+
  • Navbar Apps Screenshot
  • Navbar Apps Screenshot
  • Navbar Apps Screenshot
  • Navbar Apps Screenshot
  • Navbar Apps Screenshot
  • Navbar Apps Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Der Dev der app hatt j n echt geilen namen …. :o)

  2. Danke für den Beitrag + Tipp!
    Die App gefällt meinem Huawei Mate 9 sehr – und bleibt drauf.

  3. Schaut sich keiner die Berechtigungen an, die solch eine App einfordert? Da brauch man sich nicht wundern, wenn Android so einen schlechten Ruf hat. Nicht die Apps sind das Problem sondern die Anwender die jede App installieren ohne sich über die geforderten Berechtigungen Gedanken zu machen…

  4. schon mal die berechtigungen angeschaut? als ob es nicht reicht, dass google, facebook, amazon und microsoft uns 24/7 mit etwas vertrauensvorschuss belauschen „dürfen“.
    leider häufen sich in letzter zeit die malware apps im play store und google scheint das relativ egal zu sein. aber noch viel schlimmer finde ich, wenn solche apps dann im blog meines vertrauens als toll angepriesen werden.
    der zugriff auf mikrofon und speicher muss zwar (ab android 6) manuell erteilt werden aber in der lethargischen gewohnheit der bestätigungsdialoge sollte das nur formsache sein.

  5. @jay: auch android ist hier das problem, da die kritischen berechtigungen nicht besser kommuniziert werden. wenigstens 2 der rechte muss ich manuell bestätigen (was auch nicht viel bringt), die restlichen werden allerdings im installationsdialog komplett unterdrückt. hier steht dann nur:

    „Bei Apps, die für Android 6.0 entwickelt wurden, wirst du bei der ersten Verwendung zum Akzeptieren der Berechtigungen aufgefordert.“

    Über Berechtigungen wie „Zugriff auf alle Netzwerke“ erhält der Anwender weder Kontrolle noch Kenntnis.

  6. Für was bitte braucht so eine Popel App diese ganzen Berechtigungen? Sehr fragwürdig

  7. Bin ja froh, dass es transparent ist 😉

  8. Christian Lindner würde sagen „Besser eine App nicht vorstellen, als eine falsche App vorzustellen“

  9. Zugriff auf das Mikrofon ist notwendig für die Audio Visualisierung in der Navbar.

  10. @Goo: Ich empfehle dir einen Blick in die über 30.000 Nutzer starke Community
    :), wenn du dich wirklich dafür interessierst https://plus.google.com/communities/107473329276873466584 Der Entwickler ist dort auch aktiv und beantwortet Fragen.

  11. Viele Dinge/Personen haben eine große „Community“, ob das allerdings immer ein klares Zeichen von Qualität oder Seriösität ist, darf dennoch bezweifelt werden….

  12. @goo WER ist Christian Lindner??? Pffffft!

  13. Bei meinen derzeitigen maindevices (Huawei Mate 10 Porsche Design, Huawei Mate 9 Dual SIM, Huawei Honor Note 8) ist die navbar normalerweise am rechten Rand versenkt oder eben halt unten, je nach Lage des phones.
    Und wenn ich sie dann mal benötige und hervorhole, bin ich froh, daß sie dezent transparent ist … :o)
    Aber ich kann mir schon vorstellen, daß es user gibt, die soeine app mögen können.
    Und wer dann eben eine Frage zu irgendeiner Berechtigung hat, sollte eben einfach mal den dev befragen ….
    Damian Piwowarski hat ja eine mailadresse:
    –> codododohelp+navbarapps@gmail.com <–

  14. Kann Berechtigungen haben wie will, Firewall ohne Root und schon simmer gut 😀

  15. Hab mir die app mal angeschaut, ist eigentlich recht cool … :o)
    Läuft astrein auf Mate 9 und 10.
    Man kann apps von der eingefärbten Variante ausschließen … wie gesagt, coole app
    thx.

  16. @Caschy Was ist das denn für eine App, die auf dem rechten Screenshot links neben dem Google Kalender zu sehen ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.