National Security Agency infiltriert Yahoos und Googles Knotenpunkte

Das Thema NSA, Überwachung und Co ist ja schon schlimm genug. Wenig, was man selber machen kann und eine sprechende Handpuppe an der Spitze der Regierung, die es nicht so toll findet, wenn sie abgehört wird, aber nichts darauf gibt, dass ihr komplettes Volk durch Überwachung unter Generalverdacht gestellt wird. Aber die Überwachung in Deutschland schützt doch auch hierzulande vor Terrorakten! Sagt zumindest Big Brother. Mir fallen dazu eigentlich keine Worte ein. Wobei – natürlich, aber ich schreibe sie besser nicht, ihr müsstet euch sonst die Augen mit Seife auswaschen.

GOOGLE-CLOUD-EXPLOITATION1383148810

[werbung]

Neuigkeiten von Edward Snowden gibt es, niedergeschrieben in der Washington Post. Eigentlich geht man eh mittlerweile davon aus, dass überall und immer überwacht wird, dennoch kann man sich den Artikel einmal anschauen. Die National Security Agency hat es sich an den Knotenpunkten der Google- und Yahoo-Kommunikation gemütlich gemacht. Diese Punkte verbinden die Rechenzentren der Internetriesen auf der ganzen Welt.

Hier soll man die Möglichkeit haben, Daten nach Belieben abzufischen. Die National Security Agency soll laut Washington Post zwar nicht alles speichern, doch sie sammelt eine Menge Daten. Jeden Tag wandern Millionen Datensätze in ein Data Warehouse, welches sich in Fort Meade befindet. Nur Metadaten sollen es sein, diese lassen Rückschluss auf versendete oder empfangene Mails, zusätzlich, ob der Inhalt Audio, Video oder Text ist.

Diese dargestellte Möglichkeit, die den Projektnamen MUSCULAR trägt, soll deutlich aggressiver sein, als das Prism-Programm, mit welchem man an die Daten nach richterlichen Beschluss kommt. Beamten des Weißen Hauses lehnten jegliche Stellungnahme ab, man gab nichts zu, man leugnete nichts. Google ist beunruhigt aufgrund dieser Behauptungen, teilt aber mit, dass man nichts von diesen Tätigkeiten wisse. Dennoch habe man aufgrund dessen die Verschlüsselung für diverse Dienste und Knotenpunkte verbessert und wolle dies weiter tun.

Yahoo teilte mit: „Wir haben strenge Kontrollen um die Sicherheit unserer Rechenzentren sicherzustellen. Wir haben keinen Zugang zu unseren Rechenzentren der NSA oder anderen Behörden ermöglicht.“. Man darf gespannt sein, was noch alles ans Tageslicht kommt. Dieses Thema wird uns nun noch begleiten…bei Interesse schaut bei der Washington Post vorbei.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Sehr verwirrend deine Überschrift. Jetzt wissen 50% der Leute wieder nicht, welche Organisation nun diesmal gemeint ist 😉 #scnr

  2. Nils Zimmermann says:

    Die NSA ist böse soll das glaub ich heißen 😀

  3. Ja, der Schutz vor den Terroristen ist wichtig. Der NSA-Chef musste zugeben, dass von den 50 als verhindert gemeldeten Terrorakten, es 48 gar nicht gab.
    Blieb in Deutschland nur die Sauerlandgruppe. Tja und bei der war es wieder so, dass sie erst durch einen Undercoveragenten auf die Idee gebracht wurden, einen Anschlag auszuführen. Die Utensilien einschließlich der Chemikalien kamen von der CIA und waren nicht zu gebrauchen.

    Aber wir müssen geschützt werden, daher hilft uns nur Überwachung.

    P.S. Warum wurde Merkels Handy eigentlich bereits seit 2002 abgehört, als Schröder noch Bundesmufti war?

  4. Es geht schneller zu sagen was die nicht kontrollieren ….aber was sollte man dann berichten?

  5. Naja, man kann nie genug davon hören, dann wird es auch nicht vergessen.
    Aber Caschy, könntest Du vielleicht im Sinne der Sache nicht wie andere Medien Dich auf Merkel einschießenß Bis auf individuelle Ausnahmen sowie FDP und Piraten hat es keine Partei gestört. Und all die anderen schreien jetzt genauso (gut oder schwach) auf wie Merkel. Ich meine, es entsteht sonst bei nicht informierten Menschen der Eindruck, daß andere etablierte Parteien besser sein, was nicht der Fall ist.
    @Tim:
    Weil sie da zumindest CDU-Chefin war, wenn nicht sogar schon Kanzlerkanditin.

  6. klar is das alles eine riesensauerei. aber können wir uns nich einfach drauf einigen dass die an jedem knotenpunkt,satelliten und unterseekabel dranhängen? jede botschaft weltweit hört ab. und wahrscheinlich finanzieren die startup unternehmen oder jetzt schon bigplayers damit sie kooperieren. wenn sie uneingeschränkt zugriff auf facebook hätten wäre das doch top. und auch dass die jeden abhören is wohl klar. auch den papst. auch obama wird bestimmt abgehört. der ehemalige botschafter hat es doch gesagt bei jauch. usa und deutschland sind keine freunde. wir sind partner. und ich finde es auch ziemlich putzig dass eine irgend jemand sich dafür interessiert was die dementieren oder nicht. es kann doch nur konzept sein zu leugnen und mit den achseln zu zucken. auch obama weiß absichtlich nicht alles um seine weste weiss zu halten. und wenns eng wird wird wieder ein bauernopfer rausgetreten der alles verschuldet hat und auf eigene faust dinge entschieden hat. und genau das ist der grund weshalb alles in den dienstanweisungen so schwammig formuliert ist. und dass die geheimdienste das nich alles wissen was die freunde aus den usa machen ringt mir auch ein lächeln ab.klar weiß ich nix konkretes, aber ein blick in die vergangenheit zeigt nich nen lächelnen captain america mit nem blinkenden schild sondern uncle sam der uns den mittelfinger zeigt.
    ich finde es bescheiden wenn man so behandelt wird von einem verbündeten. aber über jeden furz überrascht zusein ist langsam albern. das gilt weder caschy noch anderen kommentatoren. mich kotzt eher diese naivität an die man jeden tag beobachten kann.

  7. @ Fraggle

    Kanzlerkandidat war damals Steuber.

  8. Ich kann nur vermuten, wie sich die Amis gerade fast totlachen über die Europäer …. naiv, machtlos, lächerlich …

    Dabei warte ich schon lange darauf, dass bei den Entscheidungsträgern hier endlich der Groschen fällt: Das ganze ist doch DIE Riesencance für die europäische IT-Wirtschaft. Ob CPUs, GPus, Betriebsysteme, Soziale Netzwerke: alles fest in amerikanischer Hand, Europa hat doch momentan nix zu melden. Wenn Regierungsorganisationen, Schulen, Universitäten, usw. jetzt aber auf europäische IT-Hersteller (Soft- und Hardware) umsteigen würden, wäre die Amerikanische Wirtschaft direkt betroffen und das wäre das großte Eigentor der NSA: Ende des IT-Monopols der USA.

    Gut, jetzt ist nicht mal eben schnell eine europäische Alternative zu Apple iOS, Microsoft Windows und Office entwickelt, aber es gibt ja open source Systeme (Linux und OpenOffice) auf die man aufbauen könnte. Und warum sollen Firmen wie Invineon, AVM, SAP keine anderen Alternativen herstellen können?.
    Google+, Facebook, Whatapp und andere assoziale Netzwerke: hier ist sowieso überfällig, dass der Hype endlich endet (braucht ja kein normaler Mensch). Hier könnten die User von sich aus einen Beitrag leisten uns sich komplett abmelden.

    Übrigens regt sich komischerweise auch niemand darüber auf, dass die USA ihre IT-Wirtschaft so massiv über die Millarden der NSA subventioniert. Wenn die Europäer das nun aber in diesem Zuge tun würden, würden die Amis bestimmt gleich „Protektionismus“, „Wettbewerbsverzerrung“ und „Strafzölle“ schreien …

    !!! Europäische IT-Wirtschaft: nutzt DIE Chance !!!

  9. Dass die alles abhören und können, sieht man ja.
    Dass das nicht wegen Terrorismus ist, ist ja auch klar, also nicht für die Bürger, sonder die Bürger selbst.
    Die Frage ist, wessen Interessen werden hier vertreten? Pauschal „der USA“ zu antworten ist zu wenig. Auch NSA hat ja wohl selbst kein eigennütziges Interesse an den Daten.
    Also wer profitiert von dem Spiel, das ist die richtige Frage.

    Wird hier weltweit etwas vertuscht? Wohl zu übertrieben.
    Gibt es sowas, wie einen geheimen Weltrat, der alle führt(Rothschild, Bilderberger und co.)? Auch zu übertrieben.

    Womöglich dient es einfach nur dazu, Trends zu erkennen, Ideen aufzugreifen, Industriespionage zu betreiben. Solche Dinge eben, um sich Wettbewerbsvorteile zu holen, vielleicht um am Finanzmarkt besser zu agieren. So Zeug halt.
    Natürlich wird dann auch noch normale Spionage betrieben, aber der ganze Aufwand wird sich mit „normaler Spionagearbeit“ nicht argumentieren lassen.

  10. Die NSA saugt vom Weltall aus her Menschen das Gehirn aus… kleiner Scherz machen die natürlich nicht

  11. @Karl: Sicher? 🙂

  12. @Tim Stoiber nicht Steuber

  13. Bestoiber um hier mal Klarheit zu schaffen… 😛

    Wann wird endlich erkannt, dass es hier nicht um den Terrorismus geht, sondern darum, dass die USA (NSA in dem Fall als Institution der USA) die Vormachtstellung halten und zukünftig festigen möchte!
    Kissinger sagte einst, „Amerika hat keine Freunde, sondern nur Interessen“, das was die NSA hier veranstaltet (Snowden, Mannings und Konsorten sei Dank um die Publizierung solcher Nachrichten) bestätigt doch genau diese Aussage.
    Bei den meisten unter uns habe ich immer noch das Gefühl, dass man mit dem Vorschlaghammer erst auf die Birne hauen muss, damit sie realisieren, dass sie sich in einer misslichen Lage befinden. Wacht auf Leute, niemals vorher war die Intention Amerikas deutlicher…

    In diesem Sinne

    Liebe Grüße

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.