Napster beendet WMA-Downloads

Napster. Viele von euch kennen es noch als Musik-Eldorado. Saugen, was die Leitung hergab. Irgendwann ging es in die legale Ecke. Streaming gegen Geld. Ihr kennt das von simfy, rdio und spotify. Aber Napster genoss einen Vorteil: Download der Dateien im WMA-Format und damit die Möglichkeit, diese im Player unter Windows und auf kompatiblen MP3-Playern abzuspielen (wobei ToGo Offline anscheinend noch funktioniert).

Nun wurde aber vor einiger Zeit Napster vom US-Dienst Rhapsody gekauft. Heute startete dann die komplette Umstellung auch in Deutschland. Die für die Benutzer auffälligste Änderung. Kein Download mehr möglich. Nada. Nix WMA-Datei mehr im Media Player hören. Wie auch Spotify & Co cached Napster die ganzen Songs verschlüsselt auf der Platte und lässt das Abspielen mit der eigenen Player-Software zu. Damit hat Napster sicherlich einen großen Teil der Benutzer verschreckt, wie man auf der Facebook-Seite lesen kann. Napster-Benutzer mitlesend? Was sagt ihr zu diesem, doch gravierenden Einschnitt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

198 Kommentare

  1. Ohje, das habe ich befürchtet.
    Dann werde ich wohl meinen heißgeliebten und viele Jahre alten Account kündigen müssen.
    Schade!

  2. Fu**
    Kündigung 🙁

  3. Tschö Napster, Hallo Spotify! Das war wirklich der einzige verbliebene Vorteil! Kündigung leider nur telefonisch von 12-20 Uhr – was ist das eigentlich für ein Umstand? 😉

  4. Ich habe die WMA-Möglichkeit eh nie benutzt. Das neue User-Interface sieht ansonsten deutlich besser aus und reagiert flüssiger. Bin gespannt, was die Dauer-Nutzung für ein Fazit bringt. Bisher bin ich mit den Änderungen zufrieden…

  5. Kein Download, kein Geld

    Kündigung

  6. Ohne WMA Download ist Napster nur noch ein ganz normaler Streaming Anbieter und im Vergleich zur Konkurrenz auch noch teurer. Habe zwar noch nicht gekündigt, aber das werde ich sicher die Tage noch machen…

    Und das alles nur um eine Mac Version anbieten zu können. Die Kunden die sie dadurch extra gewinnen, haben sie heute verloren.

  7. edding 360 says:

    man ist ja loyal: ein abrechnungszeitraum für die kinderkrankheiten und eine vernünftige downloadfunktion. danach geht das geld an kim schmitz.

  8. ‚cached‘ nicht ‚kackt’… ääh ‚cacht‘

  9. Wer viel u. gerne Hörbücher + Hörspiele hört, ist an Napster bisher m.M. nach nicht vorbei gekommen. Haben sie die weiterhin im Angebot? Weil dafür ist der 2 € Aufpreis gerechtfertigt (Zugriff auf alle audible Titel)

  10. Ich bin zwar selber auch bei Spotify, aber VORTEIL Napster:
    – Audible Zugriff auf fast alle Hörbücher. Das ist krass.
    – Auf 3 PCs / Handys gleichzeitig hören. Für 13 €. Hat man Freunde, macht man Preis geteilt durch 3. Ist sicher nicht so vorgesehen, funktioniert aber.
    „Installiere die Napster-Software auf bis zu drei Computern. So kannst du zum Beispiel zu Hause, auf dem Laptop und im Büro bequem deine Musik genießen!“
    – Die Software ist jetzt deutlich besser als früher.

  11. heinz ketchup says:

    Na toll … wochenlang drauf gefreut und jetzt so ein Einschnitt?!
    nachher mal Kündigen …

  12. Und die iPad App ist weg …

  13. Wenn ich das richtig gelesen habe (http://www.napster.de/kundeninformation/ntg.html) bleiben die ToGo Offline Möglichkeiten ja erhalten. Also kann ich doch weiterhin auch die DRM-Geschützten Dateien runterladen und offline hören.

    Dass es nun nicht mehr (ohne Aufwand) im MediaPlayer funktioniert kann ich gut mit leben. Aber wen das DRM stört…schaut mal hier: http://audials.com/de/tunebite/index.html
    klappt wunderbar!
    Das Brennen von CD/DVD hab ich mir aber seit Nutzung der Napster-App auch komplett abgewöhnt und streame die Musik via Bluetooth direkt ans Autoradio.

    was eingestellt wird ist der download von ungeschützten Werken (MP3 ohne DRM)
    ToGo Kunden haben keinerlei neue Einschränkungen.
    Die MP3s musste man ja eh separat kaufen.

    Also weiterhin überall Musik 🙂

    = KEINE Kündigung 🙂

  14. So schlimm find ich das jetzt auch nicht. Aber es scheint eben doch noch viele zu geben, die Wert auf das DRM verschlüsselte WMA Format legen. Wer die Songs auf Platte haben will, dem empfehle ich die Songs mit Hilfe von Audials ganz einfach aufnehmen zu lassen. Die Songs sind dann auf Platte und können so oft ihr wollt auf CD und Mp3 Player gespielt werden ohne Datumsbeschränkungen.

  15. Kann das jemand mit der Napster ToGo bestätigen? Besteht die Möglichkeit des Downloads weiterhin?

  16. Schade ist das natürlich schon, wenn man die Dateien nicht auf allen Medien nutzen kann, die man möchte. Ich vermute mal, Leute die nicht an den Napster-Player gebunden sein wollen, die werden sich nun einen anderen Anbieter auswählen. Mein Tipp: Musicload. Die bieten seit kurzem ausgewählte Titel in CD-Qualität zum Download an. Ich persönlich bin vom Klang der mp3 und wma Dateien sowieso eher enttäuscht in den meisten Fällen und kaufe deshalb CD’s. Aber wenn Musicload sein Angebot ausweitet wäre das sicher eine gute Alternative zur CD. Und wav Dateien sollte jeder Standard-Player abspielen können 🙂

  17. Ich hoffe man muss inzwischen nicht mehr via Hotline kündigen… Das war mein Grund für Napster, als WP7-Nutzer kein Grund mehr zu bleiben, da hol ich mir lieber fürs selbe Geld auch gleich den Stream aufs Handy.

  18. Misguided_Ghost says:

    Was ist denn nun der beste Dienst dieser Art?
    iTunes nutze ich aber irgendwie, ist das ja nun was ganz anderes.
    Internet habe ich immer von daher gibt es was das angeht keine Probleme.

  19. Ich habe Napster vor dem Update kurz anprobiert, war aber von der Software nicht überzeugt. Ein Kolege hat seit Jahren sein Napster-Account und meinte heute morgen, es würden seit der Umstellung plötzlich einige Musiktitel fehlen.
    Ich bin momentan bei Deezer, bis Spotify ihre neue Android App fertig hat.

  20. Hallo

    Napster bietet nach der Umstellung immer noch NAPSTER PLAYER SYNC an. Wäre es nicht möglich, die Musik in WMAs auf einen Player zu exportieren? Dann müssten ja wieder WMAs vorliegen (und nicht so verschlüsselte Files wie es jetzt leider der Fall ist)!

    Habe leider kein MTP-fähiges Gerät, sonst hätte ich das schon ausprobiert…

    Hat jemand eine Alternative zu Napster, die noch den WMA-Download erlaubt?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.