Nach Protesten: Schönheits-OP-Apps für Kinder fliegen aus den Stores

In Zeiten, in denen normalgewichtige Frauen schon als Plus Size-Model bezeichnet werden und Hungerhaken als Norm gelten, machen auch Arschloch-Apps nicht davor halt, das Selbstbildnis von Kindern und Heranwachsenden vielleicht empfindlich zu stören. Aus den Medien kennt man den Spaß ja schon und auch App-Entwickler machen sich den Wahn spielerisch zunutze. Da wandern dann Spiele in die App Stores dieser Welt, deren Spielziel es ist, mittels Schönheits-Operation das vermeintlich hässliche Entlein zum schönen Schwan zu machen.

Bildschirmfoto 2014-01-15 um 13.00.35

Die Apps – Plastic Surgery & Plastic Doctor & Plastic Hospital Office for Barbie Version – sind nach heftigen Protesten mittlerweile aus den jeweiligen Stores geflogen (Webcache-Version). Gedacht sind die Apps für junge Spieler ab 9 Jahren – hier muss man das „unglückliche“ Mädchen schlank und schön machen – durch Fett absaugen zum Beispiel. Wer etwas genauer sucht, der findet aber auch identische Versionen für Spieler ab 12 – die sind immer noch im Store. Und was sagt ihr dazu? Übertriebene Reaktion der Netzgemeinde oder doch eine gute Tat, gegen solche (und unzählige andere Apps sicherlich auch) mal zu protestieren? Neu sind diese Art Apps ja sicherlich nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Abartig.

  2. Im Google Play Store finde ich die App ab 12 nicht?!

  3. Solche Apps sidn Schönheitsterror. Das ist das Letzte.

  4. Finde die Reaktion der Nutzer und das Entfernen der App korrekt.
    Dieser angebliche „Schönheitswahn“ ist bescheiden.
    Da gilt ein Mädchen schon als fett, wenn sie nach BMI total in „der Norm“ ist.
    Früher galt eine Frau als gesund und attraktiv, wenn sie „normal genährt“ war (wegen der Fruchtbarkeit). Heute müssen alle so aussehen wie die dürren Dinger bei Heidi (D)Klumm.
    Ich habe eh das Gefühl das die Modeindustrie jedes Jahr die Kleidergrößes verändert.
    Was 2013 noch eine 38 war ist 2014 eine 40.
    Und schon denken alle, Mist! Ich bin zu fett!
    Schrecklich!

  5. Wäre der Aufschrei genauso groß, wenn man in dem Spiel die Dünne im Bild füttern müsste bis sie so aussieht wie die Dicke?

    So lange es mehr Spaß macht sich einen Herzinfarkt oder Diabetes anzufressen als zu verhungern kann man ruhig mal Propaganda für Diäten machen…

  6. Also im AppleStore ist die entsprechende App noch zu finden und nach dem Artikel war ich ganz heiß drauf sie zu Spielen!…
    Aber leider eine große Enttäuschung! Kaum funktionen, immer wieder das Gleiche, schlechte funktionalität… Das einzige was man mit der App machen kann ist tatsächlich die oben gezeigten Bilder.

    Nach dem Anspielen bin ich fast davon überzeugt das es hier nicht um das Spiel selbst, sondern eher um die Aufmerksamkeit der Medien geht 😐

  7. Das Problem ist, dass so ein schlankheitsdruck Psychisch kaputt macht,
    ich kenne weibliche Jugendliche, die sich mit einem BMI von 19 für zu fett halten und sich selbst damit runtermachen.

    Zu hohes Gewicht ist natürlich nicht gut für die Gesundheit, aber dann wären Apps die zu gesunder Ernähung und Sport motivieren wesentlich angebrachter!

    Schönheits OP Apps sind meinesachtens da absolut das falsche, das bringt Kinder dazu, sich gegenseitig zu verletzen. Schöhnheitswahn und so ein Mist gehört nicht in die Kindheit.

    Und Kinder, die eine Erkrankung haben (Schilddrüsenfehlfunktion z.B), werden so auch ausgegrenzt von anderen.

    Eine noch nicht nicht ganz ausgebildete Persönlichkeit wird meinesachtens durch solche Manipulationen weiter zerstört, Kinder sind teilweise ohne total verzogen, was den Konsum und die Wortwahl angeht.
    Mit 17 hat man hier schon Teils Abitur abgeschlossen, aber mit einer geistigen Reife, die einfach frustrierend ist.

    Naja, ich bin da konservativ, ich denke es ist für Jugendliche besser, extrem viel zu lesen, als den ganzen Tag vor Youtube und Spielen zu hängen.

    Man sagt, dass Jugendliche im Normalfall nach dem Abi das meiste Allgemeinwissen ihres gesamten Lebens haben…

  8. > Wäre der Aufschrei genauso groß, wenn man in dem Spiel die Dünne im Bild füttern müsste bis sie so aussieht wie die Dicke?

    Ja, bei mir schon.

    > So lange es mehr Spaß macht sich einen Herzinfarkt oder Diabetes anzufressen als zu verhungern kann man ruhig mal Propaganda für Diäten machen…
    Aha, ein ganz Schlauer, Dünne bekommen also weder Herzinfarkte noch Diabetes. Träum weiter.
    Aber dafür willst du uns erklären, dass „Diäten“, also diese Fress-Nicht-Iss-das-Richtige-Vorschriften bei allen Menschen wirken und keinerlei negative Folgen haben. Träum weiter.

    Die App ist keine Propaganda für „Diäten“ sondern Plastic Surgery.

  9. @TamTam
    Ich denke sie sind ein Troll. Natürlich wäre es genau so schlimm den Ablauf andersrum zu gestalten. Außerdem ist das keine Propaganda für Diäten sondern für Schönheits-Operationen und Diäten nur um einem Schönheitsideal nachzurennen sind nicht zielführend.

  10. Ach, kommt schon. Jeder hat irgendwas an sich zu bemängeln und nur wegen einem Spiel wird man nicht gleich magersüchtig. Da gibt es viel mehr und bessere Auslöser, wie das Umfeld, Mobbing, Selbsthass oder DSDS.
    Dieses Minderheiten Bingo geht mir langsam auf die Nerven. Meine Forderung: extra große Parkplätze vor dem Ikea Haupteingang für männliche IT-Studenten mit Normalgewicht interssiert auch Niemanden!

  11. @M
    Und was soll das viele Lesen bringen? Wichtig für Jugendliche ist sich für Sachen zu interessieren und weiter zu bilden, klar das hat einen gewissen Teil auch mit lesen zu tun man kann sich aber auch mit Youtube und Spielen weiterbilden, jedenfalls mehr als bei den Reality Shows im TV.

    Auch bei Youtube/Spielen lernt man gemeinschaftliches Handeln, Teamwork, Kommunikation, Soziale Kompetenz, Ethik, Mathe, Lesen…

    Für mich ist es einfach nicht so ein schwarz/weiß denken wie du es aufzeigen möchtest. Und Allgemeinwissen ist für den Arsch, weil vieles davon benötigt man nie mehr – ich würde jedenfall jemanden nicht am Allgemeinwissen messen.

  12. Das Problem sind doch nicht die Apps. Das sind nur Symptome. Hier wird mal wieder nach dem Schmerz gesehen und nicht nach der Ursache.

  13. Der Trend dass „Hungerhaken“ als Schönheitsnorm gelten ist schon lange vorbei. Das war in 80er und 90gern noch so aber spätestens seit Beyonce, RNB und MTV hat sich das Bild deutlich gedreht und das schon früh in den 0lerjahren. Wer mal auf ne aktuelle Berufsschule oder in einen Club rennt, weiß wie selbstbewusst inzwischen Arsch getragen wird.

  14. porscheproletos says:

    Danke..endlich haben die edlen Menschen wieder ein Betätigungsfeld gefunden, bei dem sie uns vor uns selbst schützen können. Als nächstes empfehle ich den edlen Menschen und ihren Unterstützern hier, bitte ein Verbot für Far Cry, Counterstrike und Co. Diese Spiele führen dazu das tausende Menschen an das Töten gewöhnt werden und Attentäter oder Soldat werden wollen. Das kann nicht sein! Need for Speed erzieht zum Verkehrsrowdy. Und unbedingt auch Grand Theft Auto verbieten. Das erzieht die Spieler zu Gangstern. Diese Spiele sind gefährlich und Formen Mörder und Kriminelle unter uns und ruinieren tausende Leben! Pornos verbieten wäre auch nicht schlecht, bekanntlich macht onanieren ja blind. Ach Gott, so viele Dinge die wir verbieten können um den perfekten Einheitsmenschen zu züchten!

    Bitte, bitte unbedingt alles verbieten, was sich außerhalb des Piep Piep Piep wir haben uns alle lieb und sind langweilig wie Tofu auf Knäckebrot Konsenzgelabers der totalitären Meinungsayatollahs bewegt. Wo kommen wir hin wenn Menschen selbst entscheiden was sie denken, fressen und konsumieren wollen? Im pazifistischen Regime hat gefälligst Ruhe wie im Grab zu herrschen!

  15. Rausschmeissen und auf Lebenszeit den Programmierer sperren. Wenn ich diesen Schönheitswahn schon überall sehe, wird mir nur noch übel.

  16. Weshalb sollte man diese Apps raus schmeißen?
    Wenn dann müsste man konsequent sein und Spiele in denen man Menschen/Tiere tötet genauso entfernen und dazu gehören dann auch so Spiele wie AngryBirds da dabei wohl eindeutig Tiere virtuell verletzt werden.
    Man kann mir nicht sagen, dass ein Vogel gerne gegen Steine etc. geworfen wird.

    Das ist eine Fuking doppel Moral die hier gefahren wird … auf der einen Seite sind gewalthaltige etc. Spiele erlaubt auf der anderen Seite werden Sachen gelöscht und zensiert. Wie wäre es schlicht mit einer Anhebung der Altersgrenze auf 16+ und fertig?

    @Alexander Grüßung
    Heidi Klumm und dürr?
    Die wiegt auf ihre knapp über 1,7m ±56kg was wohl definitiv normal Gewicht ist.

  17. Warum den Eltern ihre Arbeit abnehmen? Das ist doch eindeutig Sache der Eltern.