Anzeige

Nach dem Start des Vergleichsportals für Kraftstoff: Clever-tanken wird kostenlos

Das Kartellamt bietet mittlerweile bekanntlich ein Vergleichsportal an, über welches Tank-Apps alle paar Minuten den aktuellen Preis von Tankstellen abfragen können. Der löbliche Hintergedanke: Transparenz für den Kunden. Die Wahrheit sieht – wie ich hier schon schrieb – vielleicht etwas anders aus. Ich wies in meinem Beitrag auf die TankenApp von T-Online hin, welche kostenlos zu haben ist.

mehr-tanken - clever sparen!
mehr-tanken - clever sparen!
Entwickler: webfactor media
Preis: Kostenlos+

[werbung]

Damit soll es aber nicht genug sein, ich weise hiermit noch einmal auf zwei Alternativen hin. Das ansonsten kostenpflichtige Clever-tanken.de scheint generell kostenlos geworden zu sein, Kritiker des letzten Updates teilen aber mit, dass wohl jetzt viele freie Tankstellen fehlen, was natürlich unschön ist. Ebenfalls kostenlos, gerade aktualisiert und sehr beliebt ist die App mehr-tanken, ebenfalls für Android, auch diese App hängt am Vergleichsportal.

clever-tanken.de
clever-tanken.de
Entwickler: infoRoad GmbH
Preis: Kostenlos+

Ich selber kann die Apps nicht beurteilen, da ich selber nicht einmal Auto fahre, sondern habe sie aufgrund von Empfehlungen der Leser hier einmal eingestellt. Vielfahrer können ja mal verraten, ob sie tatsächlich so eine App haben, oder ob sie einfach ihre festen Tankstellen aufsuchen, da ein Umweg zu einer günstigen Tankstelle sich eher nicht lohnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Vorteil von mehr-tanken ist, dass es auch eine App für IOS und Windowsphone gibt. Wäre vielleicht erwähnenswert 😉

  2. Die Telekom-App ist (wen wundert es noch) sehr mäßig. Sieht gut aus kennt aber nur Markentankstellen (Aral, Shell, Esso, …) und hat mich 3 mal zur teuersten in der Nähe geführt. Will mal hoffen das die anderen beiden hier besser sind.

  3. Ich nutze clevertanken schon länger, allerdings jetzt sind die Daten erst akkurat! Bevor ich gestern ins Auto gestiegen bin und schon wusste, dass ich gleich tanken muss, hab ich die App angeschmissen und meine 6 Tankstellen auf dem Weg verglichen. Und eine war tatsächlich 3 Cent günstiger als die anderen. Nicht viel, aber ein Anfang 🙂

  4. Ich persönlich benutze die App von T-Online und bin aktuell sehr positiv überrascht. Die Preisunterschiede innerhalb der Region sind schon sehr deutlich!

    So habe ich im Umkreis von 4km schon einen Preisunterschied von 12cent sehen können (http://instagram.com/p/eLJ7i4PbG8/#). Da lohnt dann schon mal die Umplanung eine Weges.

    Vor allem die Zusatzfeatures werden in Zukunft ausschlaggebend sein. Routenplanung. Preisalarm, etc…

  5. „Clever tanken“ – ein echter Euphemismus.

  6. Benutze clever tanken schon recht lang, jedoch sind erst jetzt die Daten korrekt und die App von mehr tanken hat den großen Vorteil, dass nur die Tankstellen angezeigt werden, die gerade geöffnet haben.

  7. Habe mir die App der Telekom mal drauf geladen. Kann einige Kritiken nicht nachvollziehen. Bei mir werden alle Tankstellen angezeigt, nicht nur die mit Marken. Weiterhin zeigt sie an welche Tanke offen ist. Bin begeistert von der App.

  8. Ich bevorzuge die App von mehr-tanken.de.

    Die Spyware-Funktionen der Telekom-TankenApp sind dagegen mal wieder eine Frechheit. Warum will die Telekom mit dieser App meine aktiven Apps und die Konten auf meinem Smartphone auslesen? Das war schon der Grund, warum ich damals wetter.info (ebenfalls von Telekom) deinstalliert habe, nachdem sie zwischendurch die Spyware-Funktionen stillschweigend über ein Update einschmuggeln wollten. Erst nach massiver User-Kritik wurden die Spyware-Funktionen von der Telekom wieder entfernt. Nun versuchen sie es erneut bei der TankenApp.

    Vergleichbare alternative Apps kommen ohne diese Berechtigungen aus.

  9. Ich frag mich ja immer, entweder man fährt ein Auto mit einem 100L Tank, das aber selbst schon so teuer ist, dass 5 Cent / L doch eigentlich nicht ins Gewicht fallen oder man hat halt nen Kleinwagen, so dass es noch weniger ausmacht.

    Abseits von InnenstadtAutobahn, wo gibt’s denn so große Unterschiede, dass es sich wirklich lohnt, im Zweifel solche Umwege zu fahren? Ich hab jetzt kein so extrem hohes Einkommen, dass mir Preise grundsätzlich egal sind, aber ich zahl lieber ein paar Cent mehr und hab dafür mehr Zeit für wichtigeres übrig.

    Wenn man schon wegen so ein paar Cent so einen Streß schiebt, sollte man sich vielleicht vom Auto verabschieden, nicht dass man dann kein Geld mehr für Reparaturen o.ä. hat.

  10. @Mike: Ich verfahre jeden Monat knapp 400€ Sprit. Wenn man die Ersparnis pro Liter dann mal hochrechnet, kommt da schon der ein oder andere Euro zusammen 🙂

  11. @tamcore, ausgehend von einem derzeit aktuellen Preis von ~1.6€ sind das 250L, bei einem angenommen Unterschied von 0.05€/L entspricht das 12.50€/Monat bzw. ~0.42€/Tag.

    Wenn du dir soviel KM leisten kannst/mußt, seh ich nicht, wie das ins Gewicht fällt. Falls aber doch, dann hätt ich gerne auf Staatskosten einen deutschlandweiten Preisvergleich für Taschentücher, da verrotz ich in der Heuschnupfenzeit nämlich deutlich mehr als 0.50€/Tag.

  12. CashyNeighbourHLW18 says:

    Ich nutze die Clever-Tanken app jetzt schon eine ganze Weile (ca. 9 Monate).

    Das beste Feature dieser App sind die Favoriten. Ich gebe einmal alle Tankstellen zwischen Heim (Langen) und Arbeitsplatz (Oldenburg) ein, die auf der Strecke liegen.

    Bei den knapp 75km pro Strecke sind da schon extreme Unterschiede vorhanden.

    Beispiel Sa. 14-September 16:28 Sorte E5:
    Günstigste Tankstelle: Jet – BHV : 1,54€
    Teuerste Tankstelle: Shell – Oldenburg 1,64€

    da kommt einiges zusammen.

  13. Ich fahre auf meinem täglichen Arbeitsweg an 10 Tankstellen vorbei. Diese Tankstellen habe ich bei mehr-tanken in den Favoriten gespeichert. Wenn ich weiß, dass ich tanken muss, lass ich mir durch die App die günstigste Tankstelle anzeigen. Keine Mehrkosten durch Umweg, minimaler Aufwand und ein bisschen Geld gespart.

  14. @Jo: Vielleicht einmal nachdenken, wofür welche Funktion genutzt werden kann? Anstatt Paranoia zu schieben.

    Konten: Eine Telekom-App hat sicherlich auch Funktionen für Telekomkunden, da braucht man dann den Zugriff auf die Telekom-Konten und jedes Profil für jede App einzeln eingeben ist für die meisten nervig. Ein eigenes Nutzerkonto in der Kontodatenbank des Geräts ist vielleicht auch für die App interessant.

    Aktive Apps: Die App will erkennen ob noch andere Telekom-Apps laufen um besser mit ihnen zu interagieren. Außerdem kann so eine flüssigere Bedienung erlangt werden, weil man anhand der freien Ressourcen besser steuern kann wie viel Leistung die App verlangt.

  15. Ich nutze mehr-tanken seit längerer Zeit. Ich bin fast 15.000 km/Anno nur in der Stadt unterwegs, mein Wagen säuft dabei um 10 Liter auf 100 km. Auch ich habe meine Favoriten auf meinen täglichen Strecken eingerichtet. So freue ich mich schon wenn ich sehe, daß der Sprit am anderen Ende der Stadt geradw für 8 ct weniger verkauft wird und ich eh in diese Richtung muß. @Mike Und wenn am Ende des Jahres auch nur 100 EUR bei rumkommen.. In dem Fall ist Geiz wirklich geil.

  16. @Mike: Taschentücher können bei Idealo verglichen werden, allerdings sind (analog den freien Tankstellen) nicht alle Marken dabei 😉

  17. mehr-tanken liefert auch Preise aus Österreich. Das ist in Grenznähe ein KO-Kriterium für clever-tanken, weil unsere Nachbarn um die 20 Cent günstiger sind.

  18. Wichtig ist, dass auch wirklich alle Tankstellen aufgeführt sind und dass die Preise auch aktuell sind. Denn sonst kann man das ganze vergessen.
    Ich stimme auch zu dass es sich meinst nicht lohnt, einen Umweg zu fahren.
    Auf meiner täglichen Strecke habe ich 4 Tankstellen unterschiedlicher Marken auf direkter Strecke und drei weitere abweichend von der Hauptstrecke, die aber dennoch ohne Umweg zu erreichen sind.
    Ich denke, dass sich hier ein Preisvergleich durchaus lohnt und das man aufs Jahr gerechnet sicher den ein oder anderen Euro sparen kann.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.