Nach dem Start des Vergleichsportals für Kraftstoff: Clever-tanken wird kostenlos

Das Kartellamt bietet mittlerweile bekanntlich ein Vergleichsportal an, über welches Tank-Apps alle paar Minuten den aktuellen Preis von Tankstellen abfragen können. Der löbliche Hintergedanke: Transparenz für den Kunden. Die Wahrheit sieht – wie ich hier schon schrieb – vielleicht etwas anders aus. Ich wies in meinem Beitrag auf die TankenApp von T-Online hin, welche kostenlos zu haben ist.

mehr-tanken - clever sparen!
mehr-tanken - clever sparen!
Entwickler: webfactor media
Preis: Kostenlos
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot
  • mehr-tanken - clever sparen! Screenshot

[werbung]

Damit soll es aber nicht genug sein, ich weise hiermit noch einmal auf zwei Alternativen hin. Das ansonsten kostenpflichtige Clever-tanken.de scheint generell kostenlos geworden zu sein, Kritiker des letzten Updates teilen aber mit, dass wohl jetzt viele freie Tankstellen fehlen, was natürlich unschön ist. Ebenfalls kostenlos, gerade aktualisiert und sehr beliebt ist die App mehr-tanken, ebenfalls für Android, auch diese App hängt am Vergleichsportal.

clever-tanken.de
clever-tanken.de
Entwickler: infoRoad GmbH
Preis: Kostenlos+
  • clever-tanken.de Screenshot
  • clever-tanken.de Screenshot
  • clever-tanken.de Screenshot
  • clever-tanken.de Screenshot
  • clever-tanken.de Screenshot

Ich selber kann die Apps nicht beurteilen, da ich selber nicht einmal Auto fahre, sondern habe sie aufgrund von Empfehlungen der Leser hier einmal eingestellt. Vielfahrer können ja mal verraten, ob sie tatsächlich so eine App haben, oder ob sie einfach ihre festen Tankstellen aufsuchen, da ein Umweg zu einer günstigen Tankstelle sich eher nicht lohnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

35 Kommentare

  1. Vorteil von mehr-tanken ist, dass es auch eine App für IOS und Windowsphone gibt. Wäre vielleicht erwähnenswert 😉

  2. Die Telekom-App ist (wen wundert es noch) sehr mäßig. Sieht gut aus kennt aber nur Markentankstellen (Aral, Shell, Esso, …) und hat mich 3 mal zur teuersten in der Nähe geführt. Will mal hoffen das die anderen beiden hier besser sind.

  3. Ich nutze clevertanken schon länger, allerdings jetzt sind die Daten erst akkurat! Bevor ich gestern ins Auto gestiegen bin und schon wusste, dass ich gleich tanken muss, hab ich die App angeschmissen und meine 6 Tankstellen auf dem Weg verglichen. Und eine war tatsächlich 3 Cent günstiger als die anderen. Nicht viel, aber ein Anfang 🙂

  4. Ich persönlich benutze die App von T-Online und bin aktuell sehr positiv überrascht. Die Preisunterschiede innerhalb der Region sind schon sehr deutlich!

    So habe ich im Umkreis von 4km schon einen Preisunterschied von 12cent sehen können (http://instagram.com/p/eLJ7i4PbG8/#). Da lohnt dann schon mal die Umplanung eine Weges.

    Vor allem die Zusatzfeatures werden in Zukunft ausschlaggebend sein. Routenplanung. Preisalarm, etc…

  5. „Clever tanken“ – ein echter Euphemismus.

  6. Benutze clever tanken schon recht lang, jedoch sind erst jetzt die Daten korrekt und die App von mehr tanken hat den großen Vorteil, dass nur die Tankstellen angezeigt werden, die gerade geöffnet haben.

  7. Habe mir die App der Telekom mal drauf geladen. Kann einige Kritiken nicht nachvollziehen. Bei mir werden alle Tankstellen angezeigt, nicht nur die mit Marken. Weiterhin zeigt sie an welche Tanke offen ist. Bin begeistert von der App.

  8. Ich bevorzuge die App von mehr-tanken.de.

    Die Spyware-Funktionen der Telekom-TankenApp sind dagegen mal wieder eine Frechheit. Warum will die Telekom mit dieser App meine aktiven Apps und die Konten auf meinem Smartphone auslesen? Das war schon der Grund, warum ich damals wetter.info (ebenfalls von Telekom) deinstalliert habe, nachdem sie zwischendurch die Spyware-Funktionen stillschweigend über ein Update einschmuggeln wollten. Erst nach massiver User-Kritik wurden die Spyware-Funktionen von der Telekom wieder entfernt. Nun versuchen sie es erneut bei der TankenApp.

    Vergleichbare alternative Apps kommen ohne diese Berechtigungen aus.

  9. Ich frag mich ja immer, entweder man fährt ein Auto mit einem 100L Tank, das aber selbst schon so teuer ist, dass 5 Cent / L doch eigentlich nicht ins Gewicht fallen oder man hat halt nen Kleinwagen, so dass es noch weniger ausmacht.

    Abseits von InnenstadtAutobahn, wo gibt’s denn so große Unterschiede, dass es sich wirklich lohnt, im Zweifel solche Umwege zu fahren? Ich hab jetzt kein so extrem hohes Einkommen, dass mir Preise grundsätzlich egal sind, aber ich zahl lieber ein paar Cent mehr und hab dafür mehr Zeit für wichtigeres übrig.

    Wenn man schon wegen so ein paar Cent so einen Streß schiebt, sollte man sich vielleicht vom Auto verabschieden, nicht dass man dann kein Geld mehr für Reparaturen o.ä. hat.

  10. @Mike: Ich verfahre jeden Monat knapp 400€ Sprit. Wenn man die Ersparnis pro Liter dann mal hochrechnet, kommt da schon der ein oder andere Euro zusammen 🙂

  11. @tamcore, ausgehend von einem derzeit aktuellen Preis von ~1.6€ sind das 250L, bei einem angenommen Unterschied von 0.05€/L entspricht das 12.50€/Monat bzw. ~0.42€/Tag.

    Wenn du dir soviel KM leisten kannst/mußt, seh ich nicht, wie das ins Gewicht fällt. Falls aber doch, dann hätt ich gerne auf Staatskosten einen deutschlandweiten Preisvergleich für Taschentücher, da verrotz ich in der Heuschnupfenzeit nämlich deutlich mehr als 0.50€/Tag.

  12. CashyNeighbourHLW18 says:

    Ich nutze die Clever-Tanken app jetzt schon eine ganze Weile (ca. 9 Monate).

    Das beste Feature dieser App sind die Favoriten. Ich gebe einmal alle Tankstellen zwischen Heim (Langen) und Arbeitsplatz (Oldenburg) ein, die auf der Strecke liegen.

    Bei den knapp 75km pro Strecke sind da schon extreme Unterschiede vorhanden.

    Beispiel Sa. 14-September 16:28 Sorte E5:
    Günstigste Tankstelle: Jet – BHV : 1,54€
    Teuerste Tankstelle: Shell – Oldenburg 1,64€

    da kommt einiges zusammen.

  13. Ich fahre auf meinem täglichen Arbeitsweg an 10 Tankstellen vorbei. Diese Tankstellen habe ich bei mehr-tanken in den Favoriten gespeichert. Wenn ich weiß, dass ich tanken muss, lass ich mir durch die App die günstigste Tankstelle anzeigen. Keine Mehrkosten durch Umweg, minimaler Aufwand und ein bisschen Geld gespart.

  14. @Jo: Vielleicht einmal nachdenken, wofür welche Funktion genutzt werden kann? Anstatt Paranoia zu schieben.

    Konten: Eine Telekom-App hat sicherlich auch Funktionen für Telekomkunden, da braucht man dann den Zugriff auf die Telekom-Konten und jedes Profil für jede App einzeln eingeben ist für die meisten nervig. Ein eigenes Nutzerkonto in der Kontodatenbank des Geräts ist vielleicht auch für die App interessant.

    Aktive Apps: Die App will erkennen ob noch andere Telekom-Apps laufen um besser mit ihnen zu interagieren. Außerdem kann so eine flüssigere Bedienung erlangt werden, weil man anhand der freien Ressourcen besser steuern kann wie viel Leistung die App verlangt.

  15. Ich nutze mehr-tanken seit längerer Zeit. Ich bin fast 15.000 km/Anno nur in der Stadt unterwegs, mein Wagen säuft dabei um 10 Liter auf 100 km. Auch ich habe meine Favoriten auf meinen täglichen Strecken eingerichtet. So freue ich mich schon wenn ich sehe, daß der Sprit am anderen Ende der Stadt geradw für 8 ct weniger verkauft wird und ich eh in diese Richtung muß. @Mike Und wenn am Ende des Jahres auch nur 100 EUR bei rumkommen.. In dem Fall ist Geiz wirklich geil.

  16. Altborschtel says:

    @Mike: Taschentücher können bei Idealo verglichen werden, allerdings sind (analog den freien Tankstellen) nicht alle Marken dabei 😉

  17. mehr-tanken liefert auch Preise aus Österreich. Das ist in Grenznähe ein KO-Kriterium für clever-tanken, weil unsere Nachbarn um die 20 Cent günstiger sind.

  18. Wichtig ist, dass auch wirklich alle Tankstellen aufgeführt sind und dass die Preise auch aktuell sind. Denn sonst kann man das ganze vergessen.
    Ich stimme auch zu dass es sich meinst nicht lohnt, einen Umweg zu fahren.
    Auf meiner täglichen Strecke habe ich 4 Tankstellen unterschiedlicher Marken auf direkter Strecke und drei weitere abweichend von der Hauptstrecke, die aber dennoch ohne Umweg zu erreichen sind.
    Ich denke, dass sich hier ein Preisvergleich durchaus lohnt und das man aufs Jahr gerechnet sicher den ein oder anderen Euro sparen kann.

  19. @Altborschtel, teilweise korrekt, der Unterschied ist, das eine ist von einer kommerziellen Firma, das andere vom Steuerzahler bezahlt – letzteres ev. via Mineralölsteuer.

    Ich frag mich halt, warum macht der Staat das hier, aber überläßt das Feld bei anderen, lebenswichtigen, Sachen dem Markt das Feld; also z.B. bei Heizöl, Strom, Gas, Wasser?

  20. @caschy
    Warum gibt es ausgerechnet für die T-Online App keinen Link?
    Hat die Telekom nichts gezahlt?

  21. @Mike
    Ich habe noch nicht erlebt, dass die Preise für Taschentücher regelmäßig zum Wochenende angehoben werden und Montags vormittags besonders günstig sind.

  22. Umwege fahren ist doch Unsinn, wie schon geschrieben kommt man unweigerlich auf dem Weg zur Arbeit an mehreren Tankstellen vorbei, sind bei mir auch 5 Tankstellen. Wenn ich vorher sehe welches die günstigste ist tanke ich nicht bei der ersten sondern der 5, kein Problem. Wenn ein kleiner schlenker von einer Minute nochmal 2 Cent günstiger ist nehm ich auch denk in Kauf. Kein Problem.

  23. @ AppDev: Du weißt wofür die Berechtigungen genutzt werden können. Aber wenn der App-Ersteller keine Erklärungen abgibt, wofür die neuen Berechtigungen benötigt werden, darf man ruhig etwas paranoid sein, denn als Laie kann man den Unterschied kaum feststellen.

    Gerade in Deutschland, wo der Datenschutz ein wichtiges Thema ist, erwarte ich von den App-Erstellern ein paar Infos wofür die neu angeforderten Rechte benötigt werden. Das mag dann den Marketing-Typen nicht gefallen, weil es denen zu technisch ist, aber diese Informationen können ruhig am Ende der Beschreibung stehen wo nur mündige Benutzer hinschauen.

    Wenn man Leute im Dunkeln tappen lässt, darf man sich nicht wundern, wenn sie ihrer Fantasie von der Leine lassen. Man muss den Leuten schon die Chance geben auf Datenschutz zu achten ohne gleich die Grundlagen der App-Programmierung zu kennen.

  24. @Mike
    Denke auch jeder würde bei der Tanke nebenan tanken, die zur Füllung noch den Wert eines Schokoriegels dazu legt….

  25. Habe die App mal eine Zeit lang genutzt, dann aber wieder deinstaliert – warum ? Die anzeigten Preise stimmten bei weiten nicht mit den realen Preisen an der Tanke überein. Mal sehen, ob das nun mit der Anbindung an die Zentrale Erfassungsstelle besser wird. Aktuell nutze ich die ADAC – App und da stimmten die Preise 1:1, heute noch noch 4 Tankstellen vergliechen.

  26. mehr-tanken wird von mir schon länger benutzt. In meiner Umgebung wurde fleißig die App mit Daten gefüttert (von mir natürlich auch). Jetzt erfolgt bereits die Aktualisierung automatisch – sieht bisher gut aus.
    Nur permanentes Billig-Tanken wird die Preise halbwegs unten halten. Die Masse der Kunden macht die Macht aus. Tanken aus Bequemlichkeit an der teuren Tanke spielt nur den Öl-Multis und dem Staat in die Hände.
    Beiträge wie die Taschentüchervergleiche sind völliger Bullshit. Energie in jeglicher Form sind für alle Anbieter bisher die Lizenz zum Gelddrucken. Die Konzerne wussten vorher bereits, wer welchen Preis anbietet und konnten gefühlte 100x pro Tag den Preis anpassen. Jetzt kann der Kunde wenigstens den kostengünstigsten Halsabschneider mit seinem Geld beglücken. Die App ist jedenfalls Klasse!

  27. @xenzeu Danke! Das hat mich überzeugt. Auch wenn ich nicht so auf Cent-Einsparungen schaue werde ich mehr-tanken installieren, um die Macht der Verbraucher mit zu stärken. Intransparente Märkte nutzen nur den Anbietern, wenn wir die Möglichkeit haben das zu durchbrechen, sollten wir es nutzen.

  28. @Xenios Zeus (@xenzeu)
    und Permanent Umwege von eventuell mehreren Kilometern wegen ein paar Cent Ersparnis wird mit Sicherheit keine Spritpreise auf dauer unten halten, Wer so etwas glaubt ist ein Tagträumer. Wenn ich nämlich Umwege fahren muss belaste ich z.B. die Umwelt wieder mehr und brauch auch mehr Benzin, die eigenen Kosten für diese Fahrt noch gar nicht mit einbezogen. Man sollte schon etwas weiter denken von daher sind solche solche Apps nur ein Hilfsmittel wenn ich gerade in dieser Gegend bin wo es günstig ist, ansonsten steht so etwas in keinen Verhältnis.

  29. @Mike:
    Fährst du jeden Tag tanken? Ich nicht. Wenn ich aber bei 4-5 mal volltanken im Monat insgesamt 12,50€ sparen kann (also 2-3€ pro Tankvorgang), sieht deine Rechnung gleich ganz anders aus. Und immerhin macht das im Jahr 150€ aus …

  30. @Harry:
    Du wohnst in der Sahelzone oder einem anderen unterentwickelten Landstrich? Dann mag deine Bemerkung richtig sein. Aber auf meinem relativ kurzen Weg zur Arbeit liegen insgesamt 5 Tankstellen – drei direkt und zwei mit einem „Umweg“ von 300 bzw. 500 Metern. Alle sind verschiedene Anbieter – Marke, Freie und Real sowie Famila. Da gibt es keine Umwege. Bei über 1400 Tankstellen in Deutschland wird das nicht nur hier bei uns so sein. Eine von denen ist immer günstiger als alle anderen. Meistens die Tankstellen bei den Supermarktketten – die ersten die senken und die letzten die erhöhen. Bei einer Preismeldungsfrist von 5 Minuten sollte der angezeigte Preis in der App auch aktuell sein.

  31. Ihr immer mit euren „da müsste man Umwege fahren“, das ist doch Quatsch.
    Es gibt eben auch Autos, die keine 50tkm im Jahr gefahren werden und daher nicht jede Woche drei mal an die Tanke müssen. Ich nutze die Apps um zu sehen, ob tanken grad sinnvoll ist – ist der Preis gut und der Tank unter halb, dann tank ich voll. Dabei interessiert mich nur der Preis von meiner Stammtankstelle, die zwar nur 400m weg ist, aber in einer Nebenstraße liegt, durch die ich sonst kaum fahre.
    15ct pro Liter (ja, so groß sind die Schwankungen im Wochenverlauf durchaus) sind auf 50l auch 7,50 Euro. Auf’s Jahr hochgerechnet kann man dafür ein paar Mal schön Essen gehen.

    So 100% gefällt mir leider noch keine App, weil mir der Verlauf fehlt (um bestimmte Muster erkennen zu können, die sich ja von Zeit zu Zeit auch mal ändern).

    • Wenn es schon keine App gibt, die den zeitlichen Preisverlauf (am besten grafisch) von Tankstellen darstellen kann: gibt’s das denn vernünftig auf Webseiten?