Nach Cyanogen Inc.-Aus: Dennoch Nougat und Updates für Wileyfox

Das Thema Cyanogen dürfte wohl an keinem vorbeigegangen sein, der sich ein wenig für Android interessiert. Da war zum einen die Aussage, dass die Cyanogen Inc. ihre Pforten schließt und die Dienste einstellt. Cyanogen Inc. wollte Cyanogen OS auf Smartphones bringen und in einigen PR-Stunts hatte man schon gegen Googles Android-Gehabe gewettert. Man fand einige Partner, deren Smartphones mit CyanogenOS auf den Markt kamen. Die bekanntesten Geräte sind sicherlich das OnePlus One oder die Smartphones von Wileyfox, die auch hierzulande vertrieben werden.

Auch zum Thema: CyanogenMod wird zu LineageOSCyanogen Inc. stellt zum Jahresende seine Dienste ein

Durch das Beenden der Aktivitäten der Cyanogen Inc. sind natürlich auch diese Geräte betroffen. Updates? Davon ging man wahrscheinlich nach den News der letzten Tage bezüglich Cyanogen Inc. eh nicht aus. Doch mittlerweile gibt es auch Statements von Wileyfox gegenüber Kunden- und diese besagen, dass man Android N auf das komplette Wileyfox-Portfolio bringen möchte, zudem auch die Google Sicherheits-Updates eine große Rolle spielen. Genauere Informationen wolle man zeitnah bekannt geben.

Nun ist es ja so: Wileyfox bietet viele Geräte recht günstig an – und wenn man ehrlich ist: das ist oft eine Range, in der man kaum mit großen Android-Betriebssystemupdates rechnet. Sicherheits-Updates ja, mehr aber auch nicht wirklich. Mal schauen was Wileyfox derzeit deichselt, bis es keine konkreten Pläne und Zulieferer für die Software gibt, sollte man vielleicht Abstand von einem Kauf nehmen.

Statement

Our plan is to bring our entire Wileyfox portfolio onto Android N, the latest version of Google Android’s OS, in a timely manner – while still continuing to protect the range with Google software security updates. We will share our full and final plan in due time. Our statement for now is we are confident Wileyfox’s software will continue to evolve and stay pure to Android, enhanced to maximise our consumers’ user experience. (via reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. OnePlus hat sich noch garnicht geäußert, oder? Finde weder via Google noch was, noch in deren Forum. Die sind ja auch super abhängig gewesen wegen Cyanogen OS. *seufts* – dann wird das OP3T wohl doch nicht mein nächstes Phone 😮

  2. Kandisbunzler says:

    Unabhängig von Android N, wie sieht es mit Sicherheitsupdates für das Oneplus aus? Klar kann ich auch auf das Community OS von Oneplus wechseln, aber ich sah bisher keine Notwendigkeit zu rooten und zu flashen, zumindest beim OPO nicht. Mal sehen, was von Oneplus noch an Statement kommt für die OneplusEinser oder ob EOS für dieses Gerät. Für meine Bedürfnisse ist es noch auf der Höhe der Zeit, aber lfd. oder stetige Updates sind eben auch ein Kaufgrund gewesen.

    Natürlich sind Bequemlichkeit, „ADB Skills“ und die große Unlust bei langsamen DSL ständig neu Einzurichten auch noch da. OTA Updates waren bequem und …bequem

    Guten Rutsch und das Beste 2017
    dem Team und Familien

  3. @Kandisbunzler: glaube es ist mal an der Zeit, dass du dir den cmMod oder zukünftig LineageMod anschaust.

    Wenn ich sowas lese: https://www.reddit.com/r/oneplus/comments/5k8ppv/former_cyanogen_developer_if_you_have_a/ , dann wird mir ganz mau im Magen.

    Zudem bist mit Sicherheitspatches und Android Version immer auf den aktuellsten Stand. Von „ADB Skills“ kann auch kaum die Rede sein, es gibt etliche guter Tutorials und OnePlus phones sind problemlos zu flashen.

  4. @Dr. Husten: Nur das Oneplus One kam mit Cyanogen OS. Seit dem Oneplus Two kommen die Geräte mit Oxygen OS, d.h. das Two, X, 3 und 3T sind nicht vom Ende von Cyanogen Inc. betroffen!
    Für das Cyanogen OS auf meinem One gibt es aber wohl keine offiziellen Updates mehr. Da werde ich wohl schauen müssen, ob die LineageOS-Entwickler das Gerät weiter unterstützen.

  5. Kandisbunzler says:

    @bongo erstmal danke für Deinen Kommentar, natürlich schaue ich mir Lineage an, ich werde nicht umhinkommen. Es ist nicht so, dass es keine Erfahrungswerte gibt ( S1, S3, N7, HP Touchpad, Nexus 4 alle mit alternativen Roms ). Genau das stundenlange studieren von Tuts, Fehlersuche, Bootloops, die Panik, ich bin da einfach nicht gelassener geworden. Die meisten Geräte habe ich erst nach Ende der Garantie geflashed, wenn ein neues Gerät da war, da ich meinen Daily Driver nicht riskieren wollte. Und gerade weil ich mit all den Geräten immer wieder auf CM zurückkam, hat das OPO mit einem StockCM meinen Nerv getroffen ( die Specs, das OS, der Hype, der Preis, ich hatte schnell invites und die Option damit auch rumzuspielen, wenn ein neues Telefon da wäre, aber es nicht zu müssen, denn hey. da war CM schon drauf).

    All good things come to an end… so auch hier, auch wenn nicht mehr alles gut war bei CM seit der Inc.. Das OPO war/ist einfach das für mich passende Telefon und ich hatte mich so schon vom ewigen Tutorials lesen entfernt. Das ist halt einfach alles mittlerweile 2 Jahre her. Nungut, weiter gehts, ich wag mich da wieder ran, mal schauen, wie es bei Lineage weitergeht.

    Guten Rutsch

  6. Gerade im Bezug auf Cyanogen OS würde ich ganz vorsichtig sein. Ein ehemaliger Entwickler der vor kurzen ausgeschieden ist, warnt alle dringlich auf alternative OS umzusteigen.
    OnePlus bereitet alles vor um Malware und Advertising Kram in die Roms zu integrieren.

    Source: Reddit
    I worked at Cyanogen.

    They fired the OS team at the end of July. Of the rest, half were gone by the end of November, and the only people who weren’t looking for another job were upper management.

    They shut down the Seattle office at the start of December. They’re selling off all the equipment there (except the large televisions we used for all hands meetings for some reason). That leaves a very small subset of the developers.

    They have nobody who knows how to create a new android build. They have nobody who knows how to upload a build to aerios (the OTA system). They have nobody who has write access to aerios (though they could log into cassandra and add someone manually — hell, that’s what I had to do). They have nobody who can authorize a build to go out to end users. I think they have just barely enough technical knowledge to shut off our AWS services (but I can’t be sure about that — we enabled termination protection for some instances, and that might trip them up). They could potentially hire contractors for QA, though.

    Given what level of access they have and the things they were discussing when I left, if you have a CyanogenOS phone and can disable updates on it, do so.

    Advertising malware.

    They can push OTA updates to your phone. This requires a reboot, and I believe it prompts you to install it (I dunno, I just worked on services, but it would have annoyed a lot of users if it didn’t prompt).

    But a related system lets them push individual packages to phones. That doesn’t require a reboot, doesn’t notify the user, and doesn’t give you an option to review permissions. Because these packages have system-level access.

    The project they were working on when I left was a Google Now competitor as a vector for advertising. Google Now uses the fact that your email and calendar and search activity are all handled through Google. Cyngn doesn’t have equivalent services to leverage. So they want to use their access to the applications on your phone to access that data instead.

    They were talking about inserting this on new phones, but since the initial target market was Indonesia (with a median household income of $6k), they’ll probably try to capitalize on their existing users as well, users who were able to spend hundreds of dollars on a phone.

  7. Wolfgang Denda says:

    @MarsKn
    Das beschreibt die Zustände bei CyanogenOS, welches geschlossen wurde, woll?

    Was hat das mit Oneplus zu tun, und warum sollten OPO Besitzer nicht den offenen Nachfolger von CM als Ersatz für das tote COS nutzen, oder eins der anderen freien ROMs?

  8. @MarsKn
    Source?
    Und zwar eine nachvollziehbare, kein C+P!
    Ansonsten unglaubwürdig.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.