N26: Geld versenden per Siri, Geld anfordern via iMessage

number26 n26 logoApple Pay kennt Ihr vielleicht vom Hörensagen, das ist der Bezahldienst, der leider nur in anderen Ländern verfügbar ist. „Mobile Banking“ muss hierzulande durch andere Anbieter durchgeführt werden, über die man dann leider halt auch gar nicht via iPhone bezahlen kann. N26 ist einer dieser Anbieter, der das Konto in die App brachte. Und N26 wird auch zu den ersten Banking-Angeboten gehören, deren Nutzer von den neuen iOS 10-Funktionen profitieren können. Sowohl der Geldempfang, als auch das Senden von Geld kann künftig außerhalb der eigentlichen N26-App erfolgen. Der Geldversand kann direkt über Siri erfolgen, man muss der netten Assistentin lediglich Empfänger und Betrag nennen, schon geht das Geld auf Reise.

n26_geldsenden_siri

Der Empfang von Geld, beziehungsweise die Anforderung von Summen von Freunden (oder anderen) wird hingegen nicht über Siri, sondern über iMessage realisiert. Hier kann man seine N26-Kontakte auswählen und von ihnen direkt Betrag X einfordern. Ob man den Betrag dann auch erhält, steht wohl auf einem anderen Blatt, aber anfordern kann man. Das hat dann insgesamt wenigstens ein bisschen was von Mobile Payment. N26-Nutzer unter den Lesern, die diese Funktionen nutzen werden? Ich nutze zwar N26, allerdings sind die beiden Features für mich selbst ziemlich irrelevant.

n26_geldanfordern

Das Update der App wird verfügbar sein, sobald iOS 10 veröffentlicht wurde. (Gut möglich, dass dies zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bereits der Fall war.)

N26 – Die mobile Bank
N26 – Die mobile Bank
Entwickler: N26 GmbH
Preis: Kostenlos
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot
  • N26 – Die mobile Bank Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Zumindest die MoneyBeams, auf denen das ganze basiert, nutze ich so gut wie jede Woche. In sofern finde ich es schön wenn sie diese noch intuitiver integrieren, auch wenn ich als Android Nutzer erst einmal nicht davon profitiere.

  2. im Bekannten/Freundeskreis nutzen wir paypal for family&friends bzw. paypal.me

  3. Sehe es schon kommen.
    Apple lässt sich dann wieder dafür in die Luft werfen, weil sie es „erfunden“ haben. So werden sie es sicherlich wieder in feinstem Marketingsprech dar stellen.
    Nutzt mir als Android-Nutzer nur leider überhaupt nichts, auch wenn ich es trotzdem gut fände, würde sich durch Apple Pay und N26 da auch in Deutschland/Europa endlich mal was einheitliches bilden. Vor allem, das es auch nutzbar ist, ohne fünf Apps installiert haben zu müssen. Sonst haste nachher für die Tanke eine App, für den Baumarkt und für die Wursttheke im Supermarkt und für die Kneipe um die Ecke.

  4. @Marc
    Nutzen wir auch gerne, und funktioniert absolut wunderbar.

  5. @icancompute warum soll Apple es nicht tun? Was hindert Google daran, entsprechende APIs zur Verfügung zu stellen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.