Anzeige

MyFitnessPal: Under Armour verkauft Plattform an Francisco Partners

Nutzer der Plattform MyFitnessPal müssen sich ab sofort damit abfinden, dass jene zukünftig einen neuen Eigentümer hat. Für einen Transaktionswert von 345 Millionen US-Dollar hat nun nämlich das Unternehmen Under Armour die Plattform an Francisco Partners verkauft.

Der vollständige Abschluss der Transaktion wird noch im vierten Quartal dieses Jahres erwartet. Mit über 200 Millionen Benutzern hat sich Francisco Partners da auch keine kleine Nutzerschaft einverleibt, MyFitnessPal passte laut Under Armour im Rahmen der aktuell laufenden Umgestaltung nicht mehr so richtig ins UA-Ökosystem und wurde daraufhin veräußert.

Zur Plattform gehören auch MapMyFitness und Endomondo, die sicherlich dem einen oder anderen bekannt sind. Endomondo soll allerdings Ende 2020 offiziell eingestellt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Fitatu (iOS)… beste kostenlose Alternative zu myfitnesspal.

    Ohne Werbung, barcodescan, Mikro + makronähstoffe freigeschaltet, kann mit anderen Sportapp synchronisiert werden.

    Besser als Yazio, Fddb usw.

    • Danke für den Tipp, probier ich mal!

      • Falls du eine Alternative hast lass es mich wissen. Bin gern offen für Neues. Wichtig sind mir die Nährstoffe.

        Bei der App zeigt sogar Omega 3 + 6 an.
        Bisschen mehr als andere

    • Hat Fitatu auch eine Integration in Garmin und Withings(Waage), das war für mich sehr praktisch

      • Ich schreib mal einfach aus der App ab:

        Apple Health ( Apple Watch) Beta
        Endomondo
        Fitbit
        Garmin connect
        Mifit beta
        Nike+ run Club
        Runtastic
        Strava Beta

        Hat sogar Einkaufsliste, Rezepte und simples Design. Kein Kitsch Kram mit Bildern oder bunten Emojis

        • Anmeldung über Apple ID, Facebook oder Konto in der App

          • Lebensmittel werden auch von dem App Team geprüft und anschließend zertifiziert. Damit man keine unrealistischen Werte hat. Oder wenn das Lebensmittel mehrmals erscheint, kann man sehen ob es jemand selbst erstellt hat oder ob es schon auf die Richtigkeit geprüft wurde

        • Dankeschön! Installier es mir mal auf Android, seh gerade da gibt es da auch (Iphone ist mein Firmenhandy, daher primär das) 🙂

      • Leider noch nicht. Aus Apple Health können bisher nur Aktivitäten importiert werden (Kalorien, Schritte etc.). Ich hoffe da kommt noch Import von Gewicht und Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.