My Cloud Player muss nach Ansage von SoundCloud Funktionen entfernen

Der Musikdienst SoundCloud geht ein weiteres Mal gegen einen Entwickler vor, der gewisse Funktionen in einer Dritt-App verfügbar gemacht hat. SoundCloud ist eine Plattform, auf der Künstler Musik teilen können. Hierbei kann der Künstler festlegen, ob der eingestellte Song herunterladbar ist, oder auch nicht.

My Cloud Player

Es gibt diverse Tools, die den Download von SoundCloud erlauben, auch wenn ein Song offiziell nicht zum Download freigegeben ist. Auf der iOS-Plattform gab es die geniale App Soundflake und unter Android findet man mehrere Apps, die SoundCloud-Songs herunterladen.

My Cloud Player ist eine der bekannteren Apps und war auch schon oft hier im Blog zu Gast. My Cloud Player erlaubte es, SoundCloud-Songs zu cachen, sodass diese offline mit dem Player angehört werden konnten. Doch damit ist nun Schluss, nach einer Drohung seitens SoundCloud musste My Cloud Player die Funktion entfernen.

Neben der Caching-Funktion wurde auch die Möglichkeit entfernt, Songs direkt herunterzuladen. Ihr solltet also kein Update machen, wenn ihr diese Möglichkeiten weiterhin nutzen wollt, alternativ eine ältere APK-Datei archivieren. (danke Raiko!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Achso SoundCloud selber darf das, die anderen nicht?! Diese Welt ist so gestört!

  2. Die Soundcloud Weboberfläche ist echt grausam. Ich kann nichtmal einstellen, dass sich ein Song wiederholen soll und nicht irgendein anderer dann gespielt wird. Wenn ne Playlist zu Ende geht, wird auch einfach irgendein fremder Song gespielt, das nervt. Dann doch lieber Google Play Music.

  3. @Dominik: „SoundCloud ist eine Plattform, auf der Künstler Musik teilen können. Hierbei kann der Künstler festlegen, ob der eingestellte Song herunterladbar ist, oder auch nicht. Es gibt diverse Tools, die den Download von SoundCloud erlauben, auch wenn ein Song offiziell nicht zum Download freigegeben ist.“

    Wenn der Uploader festlegt, dass kein Download möglich sein soll hat eine Drittanbieterapp das nicht zu umgehen. Klar kann man das auch auf anderen Wegen erreichen, aber nicht „offiziell“.

  4. Hmm…. Irgendwie is das doch latte ob ich mir nun immer und immer wieder die Musik Herunterlade und höre (Website) oder einfach nur lokal cache (dabei ist das die Lowquali Datei der Website) und traffic spare.

    Einzig die Musik in Guter Qualität ist dann käuflich erwerbbar. Egal. Nutze SoundCloud nicht mehr, seitdem sich RedBull so unangenehm „hinein“ geschlichen hat. Zuerst machen sie Ärger bei einem Fußball Verein und nun versuchen sie sich bei SoundCloud so aufgezwungen Werbung einzublenden… Ich weich gerade vom Thema ab.

    Soundcloud mag ich nicht mehr. Einmal wegen diesem Kindergartenstreit. Zumal wegen Redbull. Schade!

  5. @Iruwen es geht um das Cachen in diesem Artikel nicht um das Downloaden, das Thema ist schon lange durch.

  6. Kann man mit Root irgendwie einzelne Apps von Updates isolieren OHNE autoupdates zu deaktivieren?!?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.