MWC 2014: Sony stellt Fitnesstracker SmartBand SWR10 vor

Auch Sony, die mit der Sony Smartwatch bereits seit geraumer Zeit im Markt der Wearables aktiv sind, bringen einen eigenen Fitnesstracker. Das SmartBand SWR10 kann mit Smartphones ab Android 4.3 verbunden werden. Über die Lifelog-App kann es so ein persönliches tagebuch mit den Aktivitäten des Trägers erstellen. Über das Armband lässt sich auch die Musik auf dem Smartphone steuern. Außerdem informiert es durch Vibration über eingehende Anrufe und Nachrichten. Zusammen mit einer Wecker-App kann zudem für ein sanftes Aufwachen gesorgt werden.

SmartBand_SWR10

Der Akku des SmartBand hält 5 Tage durch, bevor er wieder geladen werden muss. Das SmartBand SWR10 soll im Laufe des zweiten Quartals zu einer UVP von 99 Euro auf den Markt kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Kein Display, noch nicht mal ein paar Info-LEDs? Da wirkt ja sogar der klassische Fitbit Flex spannender.

  2. @Jo, Aber dennoch darf man nicht vergessen, das es 5 Tage durch halten „soll“. Und dafür Vibration, Musik, und wecker kann. Und für diesen Preis ist es nur eine alternative zu anderen

  3. 50€ wäre der prefkte preis für sowas. alles drüber ist einfach zu teuer

  4. Super, dann vibriert es ständig und muss ich nachschauen, was den nun kam: WhatsApp-Nachricht, SMS, verpaßter Anruf, etc. Hätte das Ding wenigstens eine farbige LED wie bei Smartphones oder einen schmales beleuchtetes Stück im Armband, das man z.B. mit den gleichen Farben steuern kann wie die Handy-LED mit Light Flow, aber so? Für 90,- ist mir das im Moment definitiv noch zu teuer und eher Geek-Spielzeug.

  5. Was mich interessieren würde, funktioniert das Band ab Android 4.3 oder erst ab 4.4.