MWC 2014: Smarte Schuhe von ZTE kommen 2015

Berichte, in denen es um smarte Schuhe geht, gab es ja schon das eine oder andere Mal, der chinesische Hersteller ZTE macht nun aber Ernst, bereits 2015 will man Smartshoes auf den Markt bringen, die dann unabhängig von irgendwelchen anderen Fitnesstrackern funktionieren, dies teilte Dr. L V Qian Hao von ZTE auf dem MWC in Barcelona mit.

ZTE_LOGO

Neu an dieser Aussage ist nicht die Tatsache, dass man neben Smartwatches auch Smartshoes vorstellen werde – denn dies kündigte man bereits Ende 2013 an – neu ist, dass man nun konkret das Jahr 2015 für den Markteinstieg ausgewählt hat. Witzige Anekdote aus einem meiner Lieblingsfilme: Marty McFly trägt im Jahr 2015 ebenfalls smarte Schuhe der Firma Nike, im Film war allerdings noch nichts von Fitnesstrackern und Co zu sehen. Ob man allerdings smarte Schuhe benötigt, soll dahingestellt bleiben, die müssten schon mehr können, als Strecke und Tempo zählen, bevor man sie ernsthaft in Erwägung ziehen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Also wenn ich mit den Schuhen auch telefonieren kann, dann kaufe ich sie mir! 😉

  2. Na ich denke eher nicht, das sie mein Design-Geschmack treffen würden, was Schuhe angeht xD

  3. Sehr spannend.

    Wenn mir meine Laufschuhe in Zukunft sagen wann sie durch sind oder durch Bewertung meines laufstils (chronische) Verletzungen vorbeugen dann bin ich dabei. Gute Sache!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.