MWC 2014: LG G Pro 2 vorgestellt

Liebe Grüße aus Barcelona vom MWC! Wir kommen gerade vom LG Event, auf dem auch das LG G Pro 2 vorgestellt wurde. Hierbei handelt es sich um den Nachfolger des Optimus G Pro. Große 5,9 Zoll (FullHD) sind von kleinem Rahmen eingefasst, sodass das LG G Pro 2 kaum größer als das Samsung Galaxy Note 3 ist, welches mit 5,7 Zoll daherkommt.

g2pro2

LG setzt in Sachen Kamera auf ein 13 Megapixel starkes Modell, welches mit optischem Bildstabilisator ausgerüstet ist (120 FPS HD Recording mit Slow Motion Video + 4K), die Selfie-Fraktion bekommt eine 2,1 Megapixel starke Front-Cam spendiert. Interessant zu beobachten ist der Trend, dass man jetzt Lytro-artig geschossene Fotos nachfokussieren kann, man sucht sich also den besten Fokuspunkt im Bild.

g2pro2_4

Unter der Haube befindet sich aktuelle Hardware, LG setzt beim LG G Pro 2 auf einen Qualcomm Snapdragon 800 (2.26 GHz Quad-Core) mit Adreno 330 GPU und 3 GB RAM. Mit dem Akku solltet ihr gut über den Tag kommen, 3200 mAh hat man hier verbaut. Das LG G Pro 2, welches mit Android 4.4.2 KitKat ausgeliefert wird, bringt es bei 157.9 x 81.9 x 8.3 mm auf 172 Gramm.

Bildschirmfoto 2014-02-23 um 15.07.24

Angelehnt ist es an die Designsprache des LG G2, dies bedeutet, dass ihr rückseitige Bedienelemente habt, zudem kommt das Knock-Feature zum Einsatz, um das Gerät aufzuwecken, beziehungsweise, um das Display zu deaktivieren. Hier hat man auch nachgearbeitet, sodass Knock als Sperrcode genutzt werden kann. Ihr belegt quasi einen Klopfcode, mit dem ihr euer Smartphone entsperren könnt. Zwei Speichergrößen wird es geben, die 16 GB und die 32 GB lassen sich von euch durch eine microSD-Karte erweitern.

g2pro2_3

LG nannte auf der Vorstellung keine genauen Daten zu einem Preis und einer Verfügbarkeit in Deutschland, wenn es soweit ist, werden wir aber auf jeden Fall in den Genuss von Zubehör kommen, LG bietet zusätzlich Cover und Kopfhörer an. Kurze persönliche Meinung nach lediglich einigen Minuten. Benutzbar, allerdings schon lange nicht mehr mit einer Hand, dazu ist es definitiv zu groß. Die Haptik ist gut, das Display selber fand ich im Außeneinsatz allerdings etwas mau – aber dieses Problem habe ich mit den meisten anderen Geräten bisher auch.

Bildschirmfoto 2014-02-23 um 15.12.49In Südkorea geht der Trend ja immer mehr zu großen Displays, hier greift ein Großteil der Bevölkerung zu Geräten größer 5 Zoll. Wie schaut es bei euch aus? Ich lese bei vielen Kommentatoren, dass ihnen 4,7 Zoll schon viel zu groß sind. Stimmen der Minderheit oder lesen hier größtenteils doch Leute mit, die mit Phablets nichts anfangen können?

 

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Wie sieht es mit Infos zum LG G2 Mini aus? Mich würde interessieren, ob die rote Version zu uns nach Deutschland kommt. Schwarz und wei kann sich LG bei mir sparen.

  2. Mit 5″ (Nexus 5) komme ich derzeit recht gut klar und es dürfte auch gerne noch etwas größer sein ob ich mich aber an ein Display größer 5,5″ gewöhnen könnte bin ich mir nicht ganz sicher.

  3. Nexus 5 und ich komme gut klar. Nachdem ich aber ein Note 3 in der Hand hatte kam mir das Nexus dann doch recht mickrig vor. Zudem passt auch das Note 3 gut in die Hosentasche.
    Cool wäre daher ein Nexus 6. Nexus 7 (2012) ist definitiv zu groß, hier ist aber auch der Rand teilweise mit Schuld.

  4. Nutze derzeit ein 5″ Smartphone und möchte keins mehr mit einem kleinerem Display haben. Das nächste Phone das angeschafft werden soll kann aber auch gerne noch etwas größer sein. Von daher werde ich mir das LG bei Gelegenheit mal näher ansehen.

  5. Zu groß, bin gerade wieder in der Kompaktklasse angekommen und nutze neben dem 5s ein Z1 compact und den BlackBerry Z10.

  6. Hab ein Nexus 4, Frauchen ein Nexus 5 – sind ja beide etwa gleich groß. Ist alleroberste Nutzbarkeitsgrenze. Das nächste Gerät wird wieder kleiner. 4,5-4,7″ bei schmalem Rahmen und 340+ ppi halte ich für Ideal.

    Smartphones mit Zweihand-Bedienung, vielleicht noch mit Stylus?
    Kopf->Tisch! Das Palm-Zeitalter ist seit 10 Jahren vorbei und Stift war damals schon Murks.

  7. Für mich ist alles ob 4.5-4.7″ (je nach Rahmenstärke) definitiv zu gross. Ein Mobiltelefon sollte vor allem eines sein: mobil. Bei normal geschnittenen Jeans bzw. Anzugshosen stellt für mich 4.7″ die absolute Schmerzgrenze dar.
    Es wäre zu begrüssen, wenn die Industrie dies berücksichtigen würde.

  8. Habe zurzeit das Xperia t, und würde sofort auf das LG G Pro 2 wechseln, ich find große Bildschirme super!

  9. Zur Abschlussfrage: mir sind Phablets zu groß, wobei ich nichts dagegen hätte wenn beim nächsten iPhone das Display einen Tick größer wäre

  10. also ich bin mit 5 zoll auch am maximum. wofür brauch mal schon ein so großes display in einem telefon? ich finde den mehrwert deutlich kleiner als ein gerät zu haben was man entspannt mit einer hand bedienen kann.

    früher hat man immernoch gesagt „weil man videos drauf gucken will“ , aber inzwischen finde ich eine kombination aus 4,5zoll smartphone und tablet deutlich sinnvoller.

    komisch dass ich damit ganz allein stehe, aber statt einem Nexus 5 und Nexus 7, hätte ich viel lieber ein duo aus Nexus 4 und Nexus 8. handlicheres smartphone und mehr platz aufem tablet was ich trotzdem noch mit einer hand halten kann…

  11. Die meisten die kleinere Phones nutzen nutzen das Smartphone doch gar nicht Smart! Sämtliche Apps sind auf 5″ oder mehr angepasst. Viele Apps für kleinere Geräte klappen nicht oder sehr schlecht (und wenn mit Fummelei³) – das ist weder smart noch zeitgemäß…

    Ich denke da spielt auch der Gruppenzwang ne Rolle. Ich kenn Leute die haben ein uralt non-smartphone auch wenn mans ihnen nicht ansieht weil sie einfach nich mehr brauchen und Mp3 Player bewusst vom Handy trennen. Bei anderen sind kaum apps drauf und die mitgelieferte High End Technik wird keinsten Fall ausgereizt. Technisch gesehen würde denen ein vom Namen nicht als Higend bekannter Chinesenhersteller ausreichen aber sie haben ein Smartphone von Samsung, Apple. Sony, LG oder HTC weil es „Cool“ ist und nich weil sie grenzen ausloten wollen wie ich!

    An alle Hater & „ZOLL TROLL’S“:
    Hört doch mal auf über Phablets zu lästern. ich hab ein Note3 (vorher ein 7″ Tablet mit Telefonfunktion) deshalb find ich mein Note3 nicht zu groß sondern passend. Kann Filme schauen und mehrere Apps im Spltscreen nutzen. Den Stylus find ich auch super wobei ich überlege ob ich mir in 1-2 Jahren lieber das Note Pro Tablet hole und beim Smartphone … mal sehen… unter 5″ kommt mir nix mehr ins Haus. Ich hätte am liebsten aber ein Sidekick mit Hardwaretastatur Windowsphone! Das Kann dann auch 4,7 oder so sein…

  12. Ich kam vom iPhone 4s (3,5″) zum Note 2 (5,5″), das war ein riesen Sprung aber einfach genial. Danach bis jetzt LG Optimus G Pro (5,5″), das beste Gerät meiner Meinung. Es ist deutlich angenehmer zu Bedienen als das Note , da es einen viel dünneren Rand hat.
    Nächstes Gerät wird „leider“ das G2 (5,2″), da mein G Pro den Geist aufgegeben hat.
    Das G Pro fand ich von der Größe her schon sehr angenehm, aber größer sollte es selbst bei mir nicht sein,obwohl ich ein Fan von großen Telefonen bin.
    5.5″ sind schon ziemlich optimal, ich bin gespannt ob ich das G2 nicht zu klein finden werde, vorallem mit den On-Screen Buttons.