MWC 2014: Intel mit 64-Bit Atom-Prozessor für Smartphones und Tablets

Um auf dem weiter wachsenden mobilen Markt eine größere Rolle zu spielen, bietet Intel nun auch 64-Bit-Prozessoren für Android-Geräte an. Die Atom Chips werden Merrifield genannt und sind Dual-Core-Prozessoren. Im weiteren Verlauf des Jahres kommen dann die Quad-Core-Varianten (Moorefield). Mit Lenovo, Foxconn, Dell und Asus hat Intel zudem starke Hardware-Partner an der Seite, die die mobilen Atom-Chips in ihren Geräten verbauen werden.

Intel_lookinside

Mit der LTE-Plattform XXM 7260 bietet Intel zudem ein leistungsfähiges Stück Technik für LTE Advanced, XXM 7160 ist ein Multi-Mode-LTE-Modul, das immer häufiger seinen Einsatz findet. Man kann also davon ausgehen, dass wir dieses Jahr auf mehreren Android-Tablets „Intel inside“ sehen werden. Wird spannend werden, ob sich Intel gegen Qualcomm behaupten können wird. Und mit Nvidia gibt es ja auch noch einen Dritten im Bunde, allerdings hört man von denen kaum noch etwas, beziehungsweise sieht die Chips kaum noch in Geräten verbaut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.