MWC 2014: BlackBerry stellt Z3 und Q20 vor

BlackBerry hat anlässlich des Mobile World Congress zwei neue Smartphones vorgestellt. Kommt für mich etwas überraschend, ich dachte, die hätten schon längst zusammengepackt und das Hardware-Geschäft heimlich aufgegeben. Dem ist aber nicht so, folglich kann man die beiden BlackBerry-Modelle Z3 und Q20 im Laufe des Jahres dann kaufen. Das Z3 wird allerdings zumindest vorerst nur in Indonesien verfügbar sein, dort dann aber auch schon ab April. Wo das Q20 erhältlich sein wird, steht noch nicht fest, da die Auslieferung aber sowieso erst in der zweiten Jahreshälfte erfolgt, wird es dazu wohl später noch Informationen geben.

BlackBerry_Z3

Das BlackBerry Z3 ist mit einem 5 Zoll großen Touchscreen ausgestattet und wird mit für den indonesischen Markt passenden Apps bestückt sein. Als Betriebssystem kommt BlackBerry 10.2.1 zum Einsatz. Weitere technische Daten nennt BlackBerry nicht, verweist aber noch auf den Akku, der sehr ausdauernd sein soll. Auf der Software-Seite stehen die gewohnten BlackBerry Dienste und auch ein UKW Radio ist an Bord des Gerätes zu finden. Schick sieht der BlackBerry Z3 auf jeden Fall aus (siehe Bild oben).

Mit dem BlackBerry Q20 geht BlackBerry zurück zu seinen Wurzeln und bietet ein Gerät mit einer physischen Tastatur an. Man kann über BlackBerry-Geräte sagen was man will, keiner anderer Hersteller hat aber jemals die Tastatur eines BlackBerry erreicht. Kernkompetenz nennt man das wohl. Das Gerät bietet zudem ein 3,5 Zoll Display, das auch Touch-Eingaben unterstützt. Auch hier spricht BlackBerry von einer sehr guten Akkulaufzeit, genauere Angaben zur Hardware werden allerdings nicht genannt. Man kann beim Design wohl in Richtung BlackBerry Q10 denken, ein Bild vom Q20 haben wir leider nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Schade, dass BB so abgestürzt ist. Ich habe meinen BB geliebt und muss jetzt mit diesem Android-Mist klarkommen. Es ging nichts über die physische Tastatur eines BB. Wer auf dieses schmale Brett geraten ist, dass ein Touchscreen ergonomisch sein soll, gehört geteert und gefedert. Auf meinem BB habe ich in Lichtgeschwindigkeit seitenlange E-Mails verfassen können, auf einem Touchscreen kriege ich schon nach zwei Zeilen die Vollkrise. Android selbst ist eine Vollkatastrophe und ich werde nie begreifen, wie dieses Betriebssystem marktführend werden konnte. Privat nutze ich Windows-Phone und bin voll und ganz zufrieden. Bis auf die Tastatur halt, die war und ist bei BB unerreicht.

  2. Z3??? wie heißt denn dann das nächste Sony???

  3. Sascha Ostermaier says:

    @Hogo: Ha! Das ist mir gar nicht aufgefallen. 😀

  4. Oh Man sieht das Z3 heiß aus *-*
    Bitte bitte bitte bringt das für den deutschen Markt. Wenn der Akku nur ein bisschen länger wie der vom Z10 hält ist es sofort gekauft. Ich habe mein Z10 geliebt und würde es sofort wieder kaufen, hätte ich nicht ein anderes.

    @Stefan:

    Schon mal die virtuelle Tastatur eines Z10 oder Z30 ausprobiert? Vertippen ist quasi unmöglich. Die mit Abstand beste virtuelle Tastatur und ich spreche aus Erfahrung.

  5. Ein Blackberry mit Dualbooth ( Android unzertifiziert) und BB-X wäre episch! Selbst wenn 90% der Android Apps laufen würden… Ich liebe die Blackberry Tastatur und auch das BB OS hat seinen Charme als simples „Work Only“ System.

    Alternativ würde ich auch wieder ein BB für 100- 150 Euro wie damals das Curve kaufen… (Hab noch ein kaputtes daheim wo die Ladebuchse Kaputt ist… kann das wer gebrauchen ^^) … War in vielen dingen einfach praktisch (Standby Modus zum beispiel war schnell wieder hochgefahren) aber leider Fehleranfällig. Die tastatur is aber super… Ich liebe einfach Hardware Tastaturen. Das is das was den Charme ausmacht. Würde sofort ein WP mit HWT hole (Nokia Sidekick Style mit 5″ )

    Jetzt hab ich halt ein Note3 und als Zweitdevice ein Tastaturhandy in Kleinformat wäre nice… Wäre da nicht diese… EXTRAKOSTEN FÜR BB DIENSTE!!!

    DESHALB wollen viele kein BB weil die dienste kompliziert sind (Mobilfunkläden sind überfordert) !!!

  6. @Stefan: Mit der Hardwaretastatur hast du recht, die war bei BB immer am besten, aber das beste Gesamtkonzept war meiner Meinung nach seiner Zeit das Nokia E71, vor allem weil man dafür keine BB-Option im Vertrag gebraucht hat.
    Und die Laufzeit des E71 war meiner Meinung nach überragend, die Tastatur auch gut (nicht ganz wie bei BB)… ich überlege mir gerade ob ich mir nicht wieder ein E71 holen sollte… wenn es doch nur einen ordentlichen Telegram oder WA-Client dafür gäbe…

    Ansonsten geb ich dir auch recht, bin mit meinem Lumia 920 zufrieden, obwohl die Touchscreentastatur ein Krampf ist… allerdings immernoch besser als überall sonst.

    @Topic: Schade das Blackberry so gegen die Wand gefahren ist… die hatten das Potential die Professionellen Anwender und die Privatanwender anzusprechen, Touch für die einen Keyboard für die anderen… die Ausgangslage war so gut… leider haben sie zu spät reagiert und auch die neuen Geräte werden sie wohl nicht mehr retten.

  7. Muss Stefan zustimmen. Mein Blackberry war um weiten besser, als das Android Smartphone, dass ich jetzt nutze. Ich hoffe, die kommen als kleine Smartphone-Schmiede wieder auf die Beine. Man sieht ja immer wieder, dass es die Typen hinter der schwarzen Beere noch voll drauf haben.

  8. @Sean K Woods:

    Du weißt aber schon, dass für die BB OS10 Geräte KEINE BB-Option mehr benötigt wird? Einfach ne stinknormale Internet-Flat und fertig.

  9. @Sean K. Woods .. beim neuen BB10 sind keine gesonderten BB Dienste nötig, man kann die Devices mit normalen Datentarifen benützen.Mit dem neuem Update laufen auch Android Apps ohne Sideload, kann man ganz normal bei z.B. Amazon App runterladen und installieren. Q10 wäre bestimmt was für dich, mit Hardwaretastur.

  10. Toll, dass schon die Renderings spiegeln wie Sau! 🙂

  11. Zerdebberer says:

    Ich benutze zur Zeit das BB Q10. Gekommen bin ich vom iPhone 5, und das Q10 ist bisher das beste Smartphone. Von den Specs her würde ich mir auch das Z30 holen, nur sind 5″ für mich einfach zu groß. Ich hoffe das BB es noch hinbekommt. Ansonsten wäre wohl nur WP8 interessant. Die anderen hatte ich ja schon. Android ist ok, und Apple wird einfach nur langweilig.

  12. @ Stefan @Rico Weigand

    Wenn ihr beiden meint, dass BB deutlich besser ist als eure aktuellen Handys warum nutzt ihr dann kein BB? Die aktuellen Geräte von BB sind technisch doch nicht schlecht und mit BB OS 10 sind ja auch viele Einschränkungen (notwendige BB-Option) nicht mehr vorhanden.

  13. Bunchofsage says:

    @Sascha W.: ich komme vom Nokia E72 und bin dieses Jahr auf ein Motorola Moto G umgestiegen. Ja, die Hardware Tastatur vermisse ich, aber SwiftKey als alternative Tastatur ist schon ziemlich flink und beeindruckend. Für das E72 gibt es Whatsapp, ohne die genauen Unterschiede zwischen E71 und E72 zu kennen (rein optisch quasi gleich) tippe ich, dass das auch auf dem E71 laufen würde. Was allerdings so gar nicht zeitgemäß an den Geräten ist, ist der Arbeitsspeicher: da ja WhatsApp im Hintergrund stets läuft, sind Dinge wie Browser oder Karten-App regelmäßig abgestürzt, weil der Speicher voll war. Außerdem sind so Workflows wie Foto schießen und via Dropbox-Upload direkt auf dem PC verfügbar haben einfach nicht drin und das Thema App-Auswahl kann man eigentlich direkt knicken. Wenn durch WhatsApp dauerhaft eine Datenverbindung aufgebaut ist, geht der Akku auch binnen einem Tag zur neige.

  14. Hallo, das Z3 gibt es beim Distributor Brodos exclusiv in Deutschland. Brodos ist ein Großhändler in der Nähe von Nürnberg