Musikdienst Deezer: Integration in Fahrzeuge und mehr Songs als Spotify

Der Musikdienst Deezer ist auf dem Vormarsch. 4 Millionen zahlende Kunden, 25 Millionen verfügbare Songs. Im Vergleich dazu hat Spotify zwar mehr zahlende Kunden (6 Millionen), dafür aber „nur“ 20 Millionen Songs. Gemeinsam haben die beiden Dienste auch die Integration in Fahrzeuge. Spotify kooperiert seit ein paar Monaten mit Ford, Deezer kann seit kurzem im Mini Entertainment System genutzt werden.

deezermini

Unterschiedlich ist auch die Bedienung der beiden Dienste in den jeweiligen Fahrzeugen. Ford setzt auf Sprachbefehle, bei Mini wird über das Lenkrad, den Mini-Joystick oder das Display gesteuert. Ebenfalls gemeinsam haben die Dienste, dass sie nur in der Premium-Version in Fahrzeugen genutzt werden können. Dafür sind 9,99 Euro pro Monat fällig.

Ich bezweifle ja, dass die Verfügbarkeit eines Musik-Dienstes beim Autokauf entscheidend ist, aber andersherum kann ich mir schon vorstellen, dass man sich den bevorzugten Dienst nach Verfügbarkeit im Auto aussucht. Was früher der CD-Wechsler war, sind heute Playlists auf dem Smartphone. Wie versorgt Ihr Euch unterwegs mit Musik?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

28 Kommentare

  1. Spotify via Bluetooth-Audio, leider ohne Direkt-Integration ins Multimedia-System. :/

  2. Nutze Spotify Premium und lade mir die Lieder, die ich unterwegs im Auto hören will, vorher zuhause runter. Angestöpselt wird per Klinke. Ist zwar nicht ganz so komfortabel, aber wie soll man sonst billiger und legal an Musik kommen?

  3. Finde ich eine super Sache. Unterwegs gute Musik hören kann man zwar auch anders, aber interessant an diesen Services finde ich ohnehin vor Allem die automatische Zusammenstellung und den „Discover-Modus“, in dem ähnliche, aber unbekannte, Musik gespielt wird

  4. Ich kann im Musikmenu im Wagen Internetradio auswählen und höre hiermit gerne meine Lieblingssender.

  5. Also bei Spotify hatten mir damals schon wichtige Titel gefehlt, als ich es ausprobiert habe. Seed war z.B. gar nicht da.

  6. Könnte daran liegen, dass Seeed mit 3x „e“ geschrieben wird, Nikazilla 😉

  7. GelbeAmeise says:

    Also ich höre klassisch Mp3s von meinem Phone über Klinke.
    Nikazilla…hast recht… Seed gibbet wirklich nicht 😀 Extra nochmal bei Spotify überprüft.

  8. Cyberhorst says:

    Kann ich bei Deezer meine Offline Musik auf einer externen SD-Karte speichern? Mein Speicher im S3 ist nämlich schon fast voll.

  9. Noch ganz altmodisch über Autoradio mit Cassette-Player

  10. @Cyberhorst
    Ja das funktioniert. Man kann den Speicherort direkt in den Einstellungen wählen.

  11. Ich glaube ich muss auch mal Hr. Deezer testen. Klingt ja erstmal alles ganz gut. …

  12. Bin total offline. Hab das hier: http://www.solisto.de/de/solisto.classic%2B
    Emuliert nen original Audi CD Wechsler am original Audi *hüstel* MC Radio.
    Die „CD’s“ sind hier m3u files. Bin ganz zufrieden.

  13. @Markus:
    Wie funktioniert das?

  14. @Klubkola
    die Bedienung am Radio ist wie mit einem Wechsler auch.
    Auf dem (Fat32) Speicher die Files drauf Kopieren und im Root Verzeichnis die (relativen) m3u Playlists anlegen nach Schema cd01.m3u, cd02.m3u usw. Ziemlich easy. Beim Audi gehen 99 Songs pro „CD“. Das kommt auf den verbauten Radio an.

  15. Dann bin ich mal als erster hier ehrlich: Musik und Hörbücher aus Tauschbörsen via Ipod und BT ins Autoradio

  16. Da ich kein eigenes Auto besitze kommt die Situation selten vor. Wenn ich aber mal, z.B. wegen einem Umzug eins leihen muss, dann nehm ich mir einfach einen Haufen meiner CDs mit…

  17. Ich häng mein iPhone an das Multimedia Navi von Pioneer – Musik und Filme wann und wo auch immer 😉

  18. Meistens interessieren mich nicht konkrete Bands oder Titel. Ich will nur Genre X hören. Da nehme ich Spotify Radio, oder ein passendes Webradio. Einfach Nachts ein paar Stunden mittels PC-Audiorecordersoftware mitschneiden, dass das als Riesen-MP3 auf Handy oder MP3-Player. In Zukunft wäre natürlich ein Player/Autoradio mit Offline-Spotify-Radio/Webradiofunktion praktisch, aber ist mir derzeit zu teuer. Dazu habe ich ein paar Hundert Liebslingslieder als MP3 immer dabei.

  19. Musik höre ich im Auto ausschließlich vom iPod/iPhone. Immer. Laut.
    Da ich oft mit unterschiedlichen Wagen unterwegs bin und die Musikanlagen sehr unterschiedlich, meist rudimentär ausgestattet sind, nutze ich den Belkin FM Transmitter und sende direkt ins Autoradio. Klappt immer und überall (aber nur, wenn man wie ich noch Geräte mit dem alten langen Anschluss hat).

  20. Wie ist denn die Quali bei den fm transmittern ? Ist die wirklich gut oder ist das „Radio Qualität“ ?

  21. Bei Deezer bekomme ich mit Premium für 4,99 EUR 24/7 einen werbefreien Streamingdienst mit 320kbps.
    Mit Spotifiy Unlimited, ebenfalls 4,99 , werbeifrei ABER die QUalität liegt bei 190kbps.
    Hab heute erst mein Account auf Unlimited umgestellt, da ich momentan unterwegs kaum Musik höre. Qualität ist echt miese. Da wechsel ich gerne zu Deezer!

    Wie sieht es da eg. mit rdio aus?

  22. Klubkola says:

    @Gri
    Was ich teilweise so gelesen habe, ist Qualität echt unterirdisch. Selbst getestet habe ich es allerdings nie. Bin nur mal bei jemandem mitgefahren, der einen dieser FM Transmitter im Einsatz hatte. Es war eher ein Mittel zum Zweck…. 😉

  23. @Gri: Die Qualität des Transmitters ist besser als Radio, der begrenzende Faktor sind eindeutig die Lautsprecher der von mir benutzten Autos. Wird bei hochwertigen Wagen sicher anders sein. Musst halt immer eine gute freie Frequenz nutzen. Ich steh auf die Belkin, bei anderen hab ich schon Schrott gehört. Muss aber nix heißen, kenn halt wenige andere.

  24. Nutze Spotify im Golf 6 via Bluetooth.. steuerbar via Lenkrad und Titelinfos werden auch im Auto ausgegeben. Nur das Cover sehe ich nicht, aber darauf kann ich verzichten. Via iPhone 5 🙂

  25. Stephan Lipphardt says:

    Ich bin bei Wimp, vorher Simfy, und würde gern mehr Musik *mobil* hören. Aber im O2-Netz ist das schlecht möglich. Vorher runterladen würde zwar gehen, ist mir aber zu aufwendig…

  26. Hallo, sie schreiben, dass man den Speicherort der Songs wählen kann. Ich finde keine entsprechende Option in den Menüs. Es wird nur der verfügbare Speicher des Handies angezeigt. Gibt es da einen Trick oder ein verstecktes Menü?