mufin player 2.0 erschienen

Ich habe ja bereits des Öfteren über Musikdienste geschrieben, die euch das Speichern euer Musik online anbieten, Dies wäre zum Beispiel mSpot, welches mit 2 GB kostenlosen Speicher daher kommt. In eine ähnliche Kerbe schlägt der kostenlose mufin player, der ganz frisch in Version 2 erschienen ist.

Den mufin player für Windows könnt ihr nicht nur für eure lokale Musik nutzen, sondern auch für bis zu 1 GB Musik, die ihr auf den Servern ablegen könnt. Wer mehr Space benötigt, der muss in die Tasche greifen. Auch von unterwegs könnt ihr auf eure Musik zugreifen, das Webinterface von Mufin lässt auch Zugriff auf eure Musik, genauer gesagt den mufin.drive, zu.

Auch für Android steht eine kostenlose App zur Verfügung. Mit dieser App ist ebenfalls der Zugriff auf eure hochgeladenen Songs möglich.

Der mufin player ist direkt an euren Account gekoppelt, sodass ihr direkt von dort eure Songs online schieben könnt. Schaut euch den Spaß ruhig einmal an, wenn ihr auf der Suche nach etwas Ähnlichem ward.

Ihr könnt nicht nur eure Musik so nebenher abspielen lassen, sondern auch die integrierte Klanganalyse nutzen, sodass ihr euch zum Beispiel nur traurige Lieder anhören könntet.

Ich selber benötige so etwas allerdings nicht, mir reicht noch der normale MP3-Player, alternativ bietet ja jedes Handy mit Speicherkarte mehr Platz für die ganzen Songs.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Und das hätte ich jetzt gern für meine 200-GB-Musiksammlung. Idee?

  2. finde ich den link nur nicht oder ist er nicht vorhanden?

  3. Du findest ihn nicht.

  4. sag ich nicht says:

    gibst den zum ausprobieren auch Portable? EDIT: ok man kann das auch im Browser ausprobieren

  5. @tux

    ich habe ne idee aber sie wird dir nicht gefallen.

    dann musst du wohl dafür zahlen 😉 dann geht das wohl

    aber wer brauch 200gb musik für unterwegs, mir reichen da immer so um die 100 songs für ne woche ^^

  6. Nicht unterwegs, aber als Backup…

    Für 200 GB kann man dort zahlen? Wie viel?

  7. Es gehen maximal 25 GB für jährlich 29,90€

  8. keine ahnung was das kostet, aber wärst du da nicht mit einer externen festplatte günstiger dran, wobei die dann mehr wiegt und nicht überall verfügbar ist

  9. Ich habe eine externe Festplatte, aber keine Lust, die immer mitzuschleppen.

    25 GB? Na dann…

  10. Für mich stellt sich nach wie vor die Frage, wer braucht einen Dienst der einem seine Musik online zur Verfügung stellt?

    Entweder hat man seinen mp3 Player/Handy oder den Laptop dabei.

  11. Ob man so einen Dienst wirklich braucht? Hätte gar keine Lust meine Lieblingssongs hochzuladen. Wenn ich mal irgendwo bin und Musik hören will kann ich auch Deezer nutzen und bin damit flexibler inkl. Playlists.

    Und einen USB Stick mit 4 GB gibt´s mittlerweile nachgeworfen und der ist auch unabhängig vom Betriebssystem. OK, man darf nicht überall USB-Geräte anstöpseln…aber dafür gibt´s ja wieder Deezer und das auch als iPhone App.

    Als lokaler Player fehlt mir bei mufin die Baumstruktur der Festplatte. Nur „alle Musik“ ist mir ein bischen zu wenig. Da bleibe ich lieber bei MusicBee (oder seit kurzem auch Clementine) mit deutlich mehr Funktionen.

    Bin mir auch nicht sicher wie es rechtlich aussieht, wenn ich gekaufte Musik auf die Server eines solchen Dienstes hochlade.

  12. 3lektrolurch says:

    Warum auf einen externen Server seine Sammlung hieven, wenn es der eigene sein kann. Eine bessere Fritzbox kann doch den Inhalt eines USB-Sticks als Dateien auf einem FTP-Server bereit halten. Kostet halt nix, außer vlt. den dyn-dns Dienst. Muß auch nichts hochgeladen werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.