Anzeige

Mozilla Weave Sync 1.0 RC erschienen

Relativ unbeachtet von der Blogosphäre (völlig zu Unrecht) erschien gestern der erste Release Candidate von Mozilla Weave Sync 1.0. Wer Weave noch nicht kennt: eine Erweiterung für den Firefox mit der ihr eure Lesezeichen, Passwörter, Einstellungen, Verlauf und die Tabs auf mehreren Firefox-Installationen synchron halten könnt.

Ich hatte ja schon mal einen kleinen Einstieg in das Thema Weave beschrieben.

Interessant wäre mal: wer von euch nutzt eigentlich Weave? Können ja nur Firefox-Nutzer. Oder lieber unabhängig vom Browser mittels Chrome-internen Bookmarks oder komplett über fast alle Browser-Grenzen hinweg mit XMarks? Let’s talk about!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Weave 1.0 RC ist bereits seit dem 22.12.2009 verfügbar.

    https://services.mozilla.com/updated/?version=1.0rc

  2. wieso weave anstelle foxmarks? kann man bei weave auch online auf die links zugreifen? ja, wie sieht es mit der sicherheit bei foxmarks aus? werten die meine links aus?

  3. @philip:

    Siehe Xmarks Privacy Policy – durch Nutzung des Dienstes stimmt man einer (angeblich anonymisierten) Sammlung, Verarbeitung und Analyse sowie einer Weitergabe an nicht näher definierte Tochterunternehmen und Partner zu. Eine Opt-Out-Möglichkeit wird erwähnt, weiß nicht wie gut die versteckt ist.

    Bei Weave ist das wegen der Verschlüsselung auf dem Client gar nicht erst möglich.

  4. Bei allen bisher diskutierten Lösungen (außer Weave) passiert die Syncronisation dateiweise (genaues findet man ja nicht) und muss irgendwie angestoßen werden. Der große Nachteil ist die Anfälligkeit für Fehler während des Synchronisierens. Wenn ich nun das Profil via Hardlink (Dateilink) oder Junction (Verzeichnislink) in die Dropbox schiebe und dann von 2 PCs 2 Firefoxe da reinschreiben, ist es bloß eine Frage der Zeit bis dabei ein Firefox zu kurz kommt und seine Daten überschrieben bekommt oder Firefox meckert über ein inkonsistentes Profil.

    Der Nachteil des Anstoßens ist, dass in dem Moment dann meine Leitung zu ist. 1000er DSL eben. Und sonst ist auf diesem kleinen Datenhighway auch noch einiges los.

    Bei Weave werden die neuen Daten in den alten Datensatz integriert. Ergo können 2 Installationen gleichzeitig darauf zu greifen ohne das irgendwo Daten unter den Tisch fallen, weil man zu schnell war. Im „Activity Log“ kann man das gut nachvollziehen. Wenn also nix ansteht, ist Weave schnell fertig. XMark würde trotzdem alles losschicken.

    Das Genialste ist ja Weave installieren und das Ding läuft dann. Die Frage wie die Daten am Anfang ineinander integriert werden soll und die Passphrase sind die schwierigsten Dinge.

    Das von Sebastian erwähnte Skript würde mich auch interessieren, da ich andere Browser selten nutze. Um mit diesen zu syncronisieren, weiche ich nicht von Weave ab. Dafür hat XMark mich eine Zeit lang viel zu sehr genervt mit dem Master-Passwort abfragen.

    Außerdem – wenn ich Safari, Chrome, Opera, Internet Explorer, Flock usw. nutze, dann sollen die nicht so viel Ballast mit sich herumschleppen in Form von Profildaten. Bei Chrome ist das klar: Wenn der Firefox gerade lahmt [140 Tabs, 20 Erweiterungen, 1,2 von 2 GB RAM, Netbook], ein Neustart aber zu lange dauern würde oder wegen fehlender Internetverbindung auch nicht besonders sinnvoll wäre, ich aber fix eine Seite mir anschauen möchte, hol ich Chrome raus und habe die Adresse dann auch parat. Da brauche ich nicht alle Bookmarks; bin froh, wenn ich die 2000+ Lesezeichen mal nicht pflegen muss.
    Daher finde ich die Idee von Sebastian toll: Funktioniert mit jedem Browser ohne Probleme, aber eben nicht so „smooth“ wie mit Weave. Brauche ich ja auch nicht überall.

    Diese Trennung in Hauptbrowser und dem Rest macht vieles einfacher, da ich keine unnötigen Duplikate habe. Je mehr mitsynchronisieren, desto mehr Fehlerquellen hat man[z.B. statt neues Profil durch synchronisierte Daten ersetzen, macht man es umgekehrt]. Da Weave und Firefox aus dem gleichen Hause kommen, gibt es hier 100% Kompatibilität. Gerade deswegen läuft es ja so flüssig… 😀

  5. Hallo,
    vielen Dank für den Tip zu diesem Add-On…habe aber leider das Problem, dass die Einstellungen im Firefox zu Weave „ausgegraut“ sind, sprich ich kann keinen Account anlegen oder sonst irgendwas machen. Hat jemand von euch diesen Fehler auch?

    FF-Version: 3.5.7

  6. Die Lösung meines Problems ist, dass der „private Modus“ von FF abgeschaltet sein muss….das Speichern einer Chronik muss mind. mit benutzerdefinierten Einstellungen erlaubt sein.
    Gn8

  7. Also mich stört das es keine Funktion alle My XMarks gibt um auch unterwegs auf die Bookmarks zugreifen zu könne und die verschieden Profile und der sich Bookmarks teil ausblenden lassen -> sehr geil… oder habe ich das nur noch nicht gefunden?

  8. Also ich benutze ganz klar xMarks in der BYOS-Variante.

  9. Für meine Bookmarks benutze ich seit einigen Jahren „Sitebar“ ( http://sitebar.org/ )mit eigenem (SSL-)Server. Ich bin, ehrlich gesagt, überrascht, dass das noch keine Erwähnung gefunden hat.

    Weave könnte mich überzeugen, wenn ich es schaffen würde, einen eigenen Weave-Server bei 1und1 aufzusetzen. Aber bisher war ich erfolglos. :-/

  10. @Jörg:

    Was meinst Du mit eigenem SSL-Server? Eigen = Deiner, oder eigenen gleich sitebar? Laut der Seite speichert man die Daten nämlich auf dem Sitebarserver.

  11. Hab Weave auch mal angetestet. Hat für die Zukunft sicher potential – derzeit ist es mir für vielseitige Sync-Aufgaben nicht flexibel genug.

    http://iamhavoc.de/2010/01/18/mozilla-weave/

  12. Funzt bei Euch der Sync der Favicons?

  13. @Fraggle: Eigen = Meiner.
    Das Sitebar-Team bietet die Serversoftware an, um einen eigenen Server aufzusetzen. In der linken Navileiste der Punkt „Server Software“ ( http://sitebar.org/downloads.php ).

  14. Danke, das hab ich glatt übersehen.

  15. @Aaron. Dito. Zumal dann via iTunes@Mac die Bookmarks aus Safari mit denen auf meinem iPhone synchronisiert. Damit habe ich auch unterwegs Zugriff. Das bekomme ich meines Wissens momentan nur via Xmarks hin?!
    Im Büro arbeite ich mit Firefox unter Windows. Da sammle ich auch die meisten Bookmarks an.

  16. Bei Sidebar gibt es doch kein automatischer Abgleich mit den Browser-Bookmarks? Ich habe das mal bei mir eingerichtet und als ich „Export your bookmarks“ gelesen habe, habe ich die Erweiterung mal in den Dornröschenschlaf versetzt; sprich es ist noch alles da, aber wird von mir jetzt komplett ignoriert.
    Ohne automatischen Abgleich der Bookmarks ist das nichts für mich. Wenn ich da was übersehen haben sollte, korrigiert mich.

    Zu der Frage XMarks oder Weave? Was spricht dagegen beides einzusetzen? Hat man einen zentralen PCs so bietet es sich doch an dort alle Syncing-Dienste zu installieren, die sozusagen zwischen den Diensten vermitteln durch die gemeinsame Datenbasis eines installierten Browsers.
    Auch denkbar ist es bei allen Sync-Teilnehmern so viele Sync-Dienste zu installieren wie es die Technik zulässt. Fügt man an einer Stelle ein Bookmarks hinzu, fangen alle Dienste an zu arbeiten. Hat man 2 PCs gleichzeitig mit XMark und Weave syncronisiert, wird ein Sync-Dienst schon merken, dass der Datenbestand schon aktuell ist.

    So vernetzt man die genutzten Sync-Dienste untereinander und erreicht somit jede Plattform, die von einer der genutzten Dienste unterstützt wird, mit einer einzigen Bookmark-Sammlung.

    Bei mir läuft sowas in unvollständiger Form, da Weave bei mir reibungslos und ausreichend funktionsreich arbeitet. Würde ich Wert darauf legen, dass auch andere Browser außer Firefox mitsyncen, hätte ich sowas schon längst getestet.

    Vielleicht findet das jemand interessant genug und versucht das mal umzusetzen. 😉

  17. Alexander, Du hast nix übersehen.
    Sitebar ersetzt quasi die browsereigene Bookmarkverwaltung.
    Nachteil: Ein wenig Eingewöhnung nötig.
    Vorteil: Kein syncen notwendig (und damit auch keine Verluste, doppelte Einträge, was auch immer schief gehen kann beim syncen), da die Bookmarks nur auf dem Server liegen und alle Clients direkt darauf zugreifen.

  18. Ok, aber daraus ergibt sich ein weiterer Nachteil: wenn der Server down ist, habe ich keine Lesezeichen mehr 😉

  19. Schade. Wäre echt nützlich gewesen im Zusammenhang mit Weave. Weave syncronisiert dann innerhalb des eigenen Firefox-Zoos und Sidebar wäre eben der Notnagel gewesen um von anderen Browsern her immer noch zugreifen zu können.

    Daher warte ich auf das Skript von Sebastian, das ja genau das machen soll, was ich mir von Sidebar eben erwartet hatte.

    Und einen großen Nachteil vor allem für Firefox-Nutzer muss erwähnt werden: Wenn man von der Awesomebar gewohnt ist, dass man mit dieser auch ganz fix Lesezeichen aufrufen kann (vor allem für Keyboard-Ninjas 😀 ), so fällt diese Funktion mit Sidebar flach [wenn Sidebar die lokalen Bookmarks komplett ersetzt]. Gerade die Funktionsvielfalt der Awesomebar (Historie und Bookmarks durchsuchen und Suchdienste starten) ist eins der genialen Features von Firefox. Daher verzichte ich lieber auf Sidebar als eins der Hauptfeatures einzuschränken.

  20. Wo Fraggle recht hat, hat er recht 🙂

    Durchsuchen der Lesezeichen geht in Sitebar.

    Naja, ist halt Geschmacks- und Gewohnheitssache.
    Ich wollte es auch nur der Vollständigkeit halber mal als Alternative zum Thema „Bookmarks synchron halten“ erwähnen.

    Einen großen Nachteil von Sitebar sehe ich auf meinem Netbook. Das Ding braucht zu viel Platz auf dem Bildschirm. Für mich der Hauptgrund, dass ich mir Weave mal gelegentlich näher ansehen muss.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.