Mozilla VPN ab sofort auch in Österreich und der Schweiz

Mozilla VPN ist jetzt auch in Österreich und der Schweiz verfügbar. Deutschland erreichte das Angebot ja bereits Ende April 2021. Nun ist es also auch bei unseren Nachbarn so weit. Bekannt ist Mozilla natürlich sonst vorwiegend für Firefox und Thunderbird. Mozilla arbeitet da mit Mullvad und bietet 754 Server in über 30 Ländern. Zudem setzt man auf eine Verschlüsselung mit dem WireGuard-Protokoll. Daten werden nur so weit erhoben, wie sie für die Bereitstellung des Dienstes notwendig sind, so Mozilla. Durch den Einsatz von WireGuard und Verzicht auf Tracking verspricht Mozilla eine hohe Surfgeschwindigkeit.

Mozilla VPN sei hauptsächlich für den Zweck des Schutzes der Online-Privatsphäre konzipiert. Im Fokus stehe zudem die einfache Bedienung. Nach dem Download und erfolgter Anmeldung mit dem Firefox-Konto bietet man einen geführten Einrichtungsprozess. Danach erfolge die Wahl des gewünschten Serverstandorts. Eine Oneclick-Lösung also, wie man sie von zahlreichen anderen Diensten kennt. Verfügbar ist Mozilla VPN für Windows 10, Mac, Linux, Android sowie iOS. Da deckt man also alle wichtigen Plattformen direkt zum Start ab.

Je länger ihr euch an den Dienst bindet, desto günstiger wird er. Während für einen Monat Laufzeit 9,99 Euro / 10,99 CHF fällig werden, bietet man 6 Monate Laufzeit für 6,99 Euro / 7,99 CHF (monatlich) bzw. ein Jahr Laufzeit für 4,99 Euro / 5,99 CHF (monatlich) an. Bis zu fünf Geräte können mit einem Abonnement betrieben werden. Für ein Abonnement ist eine Kreditkarte oder PayPal Voraussetzung. Zudem gibt es eine dreißigtägige Geld-Zurück-Garantie.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Oder man geht direkt zu https://mullvad.net/de/account/create/ und kriegt vom eigentlichen Anbieter den ganzen Spaß für die Hälfte und ist nicht davon abhängig, dass Mozilla sich dazu bewegt es offiziell in deinem Land anzubieten. Bezahlen geht übrigens auch per Post und Crypto.

  2. Wow, die eigentliche Sensation ist schon fast der realistische Wechselkurs von EUR zu CHF. Normalerweise macht man D -> CH einfach mal 2. Hut ab.

  3. Grumpy Niffler says:

    So richtig erschließt sich mir der Mehrwert der Lösung hier nicht.
    Es ist ein bisschen hübscheres Interface für Mullvad, das dafür das doppelte kostet.
    So viel Anfänger-unfreundlicher ist Mullvad nun auch nicht, als dass es das für irgendjemand wert sein sollte/könnte.

  4. hm….ich benutze weiterhin meine 40€ Lifetime VPN. Die hab ich schon bestimmt 6-7 Jahre und funktioniert wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.