Mozilla Thunderbird: DeepDark-Addon macht Dark Mode möglich

Seid ihr gern mit einer dunklen Benutzeroberfläche unterwegs und nutzt für E-Mails auch den Thunderbird-Client? Ist das der Fall, dann kennt ihr vielleicht aus der Vergangenheit das Addon DeepDark. Dieses bringt den Dark Mode in die App und hüllt die Benutzeroberfläche in ein komplett dunkles Gewand. Bisher war das Tool jedoch noch nicht für die neuen Versionen von Thunderbird verfügbar.

Nach einer Funding-Kampagne ist der Port von DeepDark zu Thunderbird 68 und neuer nun aber abgeschlossen. Solltet ihr also Lust auf etwas Schwarz haben, dann schaut auf der Addon-Seite vorbei und installiert euch DeepDark. Beachtet dabei aber bitte die Installationsanleitung, alte Themes vorher löschen und ähnliche Addons deaktivieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Die aktuelle Thunderbird Version kann DarkMode auch ohne ein AddON

    • Benjamin Wagener says:

      Naja, nicht vollumfänglich. Die Emails werden klassisch dargestellt.

      • nope sind dunkel. Habe es bei mir laufen

        • Benjamin Wagener says:

          Du beziehst Dich auf das AddOn. Hier geht es um den in Thunderbird eingebauten DarkMode bzw. das eingebaute Dark-Theme. Und bei dem wird nur Benutzungsumgebung dunkel gefärbt, aber die E-Mails an sich weiter klassich dargestellt. Weiß ich, weil ich es auch entsprechend laufen habe.

          • Bei mir hat der Mailbody weiterhin einen weißen Hintergrund, sowohl im Frame als auch im separaten Fenster.
            Wo kann ich das im Addon einstellen, dass alles dunkel wird?

  2. Sieht schick aus, am Tag allerdings zu dunkel 🙂

    Ich habe mir mit einer userChrome.css den Thunderbird nach meinen Vorstellungen zurechtgebogen, so dass er sich während der Arbeit den Zweitbildschirm mit einem SlackApp-Fenster teilt und beides optisch wenigstens etwas harmoniert.

    Den Standard-Look des Thunderbird fand ich schon immer einfach zu hässlich, weswegen ich einige Jahre den eM Client gekauft und genutzt habe, dieser hatte zuletzt aber einige Darstellungs-Fehler bei manchen E-Mails und mich in Sachen Datenschutz/Privacy etwas erschrocken (eine no-go-Geschichte für ein anderes Mal) weswegen ich nun wieder zu Thunderbird wechseln werde.

    https://www.dropbox.com/s/jta0aakgqllea6d/slack_thunderbird.jpg

    • Nutze den emClient seit einigen Jahren, da mich die nicht so tolle Unterstützung von Cal- und CardDav in Thunderbird genervt hat. Was ist denn beim emClient bzgl. Datenschutz/Privacy passiert? Habe nichts dazu mitbekommen. Hast du nen Link oder sowas? Danke

      • Ist eher was individuelles gewesen bei mir, kann mir aber denken, dass ich nicht der einzige bin.

        Hab die Pro Lizenz gekauft, aber nach einer Neuinstallation vergessen zu aktivieren. Ich nutze im eM Client zwei E-Mail Konten: eines privat, das andere zum Abrufen der E-Mails meines Arbeitgebers. Nach einiger Zeit kam eine E-Mail von denen, dass ich eM Client laut deren Logs für kommerzielle Zwecke nutze und die Pro Lizenz kaufen müsse.

        Gekauft hatte ich die Lizenz aber ja schon unter meiner privaten E-Mail. Also wenn sie schon sehen können welche anderen E-Mail Konten ich in eM Client eingerichtet habe hätten sie auch sehen können, dass ich schon unter der E-Mail-Adresse des ersten Accounts eine Pro Lizenz erworben hatte.

        Einfach eine automatische Infomail a la „Haben Sie evtl. vergessen ihren eM Client zu aktivieren. Hier eine Erinnerung daran“ statt einer persönlichen Mail (auch wenn es Textbausteine sind) a la „Sie nutzen es kommerziell, bitte hier entsprechende Anzahl Lizenzen kaufen“ wäre mir smypathischer gewesen.

        Bei Thunderbird bin ich etwas zuversichtlicher, dass niemand bei Mozilla daran interessiert ist, welche E-Mail-Adressen ich alles eingerichtet habe, geht ja auch niemanden was an. Aber mal schauen wie das jetzt unter dem neuen Firmennamen „MZLA Technologies Corporation“ läuft.

        Wegen Cal- und CardDav: hast du es in Version 68 schon probiert? Da ist ja nun ein richtiger Kalender eingebaut glaube ich, statt einem Lightning Addon. Ich bin noch bei Version 60, da ich die portableapps.com nutze, und dort das Update wegen einiger Bugs noch eine Weile braucht. Aber ja, in eM Client ist das Handling mit Kalendern, insb. mit dem Google Kalender sehr einfach bei der Einrichtung, weil man fast gar nichts einrichten muss und es funktioniert.

        • Danke Dir, ich hatte öfter geliebäugelt umzusteigen, aber das ist ein No-Go. Wer weiß, was dann noch alles abgegriffen wird.

        • Marie Braná says:

          Guten Tag,

          es tut mir leid, dass Sie das Gefühl haben, dass eM Client Ihre Daten missbraucht. Die Mail, die Sie erwähnen, wurde an Nutzer mit kostenlosen Lizenzen geschickt, die sie zusammen mit einer kommerziellen Domäne nutzen. Als Firma haben wir nur Zugang zu grundlegenden Informationen, die zur Identifizierung der Lizenz dienen, was auch den Nutzern helfen kann, wenn Sie z.B. einen Lizenzschlüssel für mehrere Geräte verwenden, Einstellungen durchführen und die Lizenz deaktivieren wollen – dazu dient unser Lizenzmanager.
          Die Informationen, die wir auf diese Weise erhalten, werden in unserem EULA im Artikel 19.2 erwähnt, und zwar handelt es sich um folgende Informationen: Der Nutzer versteht und stimmt zu, dass eM Client (i) Anwendungsinformationen, (ii) Daten, die sich auf die Gültigkeit der Lizenz beziehen und auf der einzigartigen von der bestimmten Hardware generierten ID beruhen, (iii) primäre Mailadresse, die in der Software eingerichtet ist und (iv) Informationen von alphanumerischen Identifikatoren (Cookies), die dem Kunden durch seinen Browser übertragen werden, damit der Lebenszyklus der Kunden verfolgt werden kann, erhält und speichert.

          Ich möchte Ihnen versichern, dass wir zu anderen persönlichen Daten wirklich keinen Zugang haben.

          Bei Fragen zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter verkauf@emclient.com
          Marie Braná
          eM Client

  3. Ich verstehe nicht, warum immer ein großer Hype um technisch einfach unzusetzende Änderungen z. B. Darkmode gemacht wird… Oder ist es vielleicht doch sehr kompliziert die Schrift- und Hinterundfarbe als Entwickler einer Software zu ändern??

    • Versteh ich ehrlich gesagt auch nicht, ist aber wohl doch nicht ganz so einfach. Sonst würde das ganze nicht so lange dauern

      • Benjamin Wagener says:

        Das Problem ist weniger technischer Natur, als die richtige Farbabstimmung zu finden. So ein graphisches Design ist schon recht aufwendig.

  4. Ich hab es mal spaßeshalber ausprobiert (Allerdings die alte Version, da ich nach wie vor TB 60 verwende) finde es aber wie eigentlich immer bei solchen Darkmodes , dass es zwar zuerst interessant aussieht, man aber recht bald die schlechtere Lesbarkeit bemerkt.
    Hier im diesem speziellen Fall ist die Umsetzung aber auch inkonsequent, da zwar fast alles im TB dunkel dargestellt wird, die Email-Vorschau aber nach wie vor schwarze Schrift auf weißen Hintergrund bleibt.

    • Stimmt, genau das hat mich bislang aich abgehalten, so daß ich graue Töne nahm, da war der Wiesrspruch zur weißen Vorschau kleiner.

  5. Kennt jemand sowas wie Thunderbird nur als Online Plattform?

  6. Hab es mal getestet. Gefiel mir allerdings überhaupt nicht.
    Auf dem Smartphone, ok. Auf dem Desktop überzeugt mich der Dark Mode bisher nicht. Ich fand auch die Lesbarkeit nicht ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.