Mozilla stampft Firefox für die Modern UI ein

Bereits vor langer Zeit kündigte man bei Mozilla das Erstellen einer angepassten Version von Firefox für die Modern UI an. Wer sich darauf freute, vielleicht schon die Testversionen ausprobierte, der muss jetzt stark sein. Mozilla kündigte an, dass man keine Version von Firefox für die Modern UI veröffentlichen werde.

firefox1

Man betonte, dass man kein kleines Projekt wie noch beim Start von Firefox 1.0 sei, aber dennoch müsse man sich auf Projekte konzentrieren, die wichtiger seien. In den Monaten, in denen man Firefox für die Modern UI entwickelte, testeten Millionen von Menschen die Desktop-Versionen von Firefox.

Das Mozilla-Team nahm Maß und veröffentlichte nun Zahlen, wie es um die Tester des Firefox für die Modern UI bestellt war: man sah nie mehr als 1000 aktive Nutzer täglich. Ein reines Firefox-Problem? Ich glaube nicht. Diese Zahl zeigt, wie es wahrscheinlich um die generelle Annahme der Modern UI bei den Nutzern bestellt ist.

Mozilla hatte die Wahl: das Ganze ohne einen echten Test auf den Markt lassen, oder den Plan verwerfen. Letzteres geschah, was vernünftig erscheint. Problem des Ganzen: geht die Modern UI morgen durch die Decke, steht Mozilla ohne passende Version da. Den Code stellt man allerdings weiterhin für Interessierte bereit, ein Comeback ist nicht zwingend ausgeschlossen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Unter Modern UI kann man sehr gut auf jegliche alternative Browser verzichten. Der IE ist m.E. einer der besten Browser für Tablets, mit guter Touch-Bedienung, Flash und den Filterschutzlisten echt brauchbar! Auf dem Desktop, wo man ggf. auch viele Erweiterungen nutzen möchte, mag dies anders sein.

  2. Lieber bestehendes erweitern mit 10 Finger Touchbedingung und paar optinalen Button hinzufügen und fertig die Geschichte. Mehr oder weniger braucht man es nicht. Die Modern UI hat man einfach Enttäuscht, weil Sie von funktion her, nichts mehr von Desktop hatte.

  3. @deadbeatcat: Das Unterschreibe ich so.
    Aber es gibt auch keinen anderen Modern UI Browser.
    Zur Zeit sitze ich zwischen den Stühlen, Chrome mit auf fast allen Plattformen (kein WP) mit Synchronisation aber keine Modern UI oder IE mit Modern UI und keine Synchronisation auch nicht auf WP.

  4. Unter Modern UI verwende ich einfach den Internet Explorer, der lässt da keine Wünsche offen – ich sehe keinen vernünftigen Grund dort einen anderen Browser einzusetzen und schon gar keinen mehr als zwei Jahre lang zu warten um mit einer halbgaren Testversion dann keinen Vorteil zu haben.
    Ich weiß zwar nicht wie es um die Akzeptanz der Modern UI in Entwicklerkreisen bestellt ist, aber der haarsträubende Müll der dort als Anwendung angeboten wird zeigt eher die Unfähigkeit eine auf das Wesentliche minimierte Oberfläche mit einem vernünftigen Workflow anzubieten. Wenn Anwendungsentwicklung mehr verlangt als hässliche Icons für jede erdenkliche Funktion in Toolbars zu quetschen oder in verschachtelten Menükonstrukten zu verstecken und Dialoge mit Steuerelementen zuzupflastern scheinen die meisten „Entwickler“ passen zu müssen.

  5. Auf meinem Asus Tablet war der Browser leider unbedienbar, weil das ganze Fenster, anstatt der Webseite, selber gescrollt wurde. Komischer Bug …

  6. coriandreas says:

    Der PC-User ist noch vom alten Schlag und entsprechend träge, daher gab es auch nie große Abwanderungen zu Linux oder Linux-Deriveraten wie Apple/MacOS, obwohl sich die Oberflächen nicht so groß unterscheiden, oder in etwa wie ein Mercedesfahrer einen BMW fährt. Modern UI ist tot und das ist gut so;-) So hoffe ich, daß Windows in Version 9 als erfolgreiches Massenmarktprodukt zurückkehrt. Und hoffentlich nicht als „April, April“ Scherz!

  7. Meines Erachtens eine extrem dumme Entscheidung. Der Windows Store ist erst in den Kinderfüßen. Der IE ist super für die Tablets, aber es gibt einfach noch keine Konkurrenz. Da ist auf jeden Fall noch Platz für einen zweiten Top Browser. Komisch dass die Leute von Mozilla nicht weiter denken als 1 Jahr.
    In 2-3 Jahren werden sehr sehr viele Windows Tablets unterwegs seine. Warum jetzt nicht einsteigen, die Herren?

  8. Ich musste jetzt erstmal nachgooglen was Modern UI ist. ^^
    Mit anderen Worten, kann mir als Android, Ubuntu und Windows 7 Benutzer egal sein. 🙂

  9. Das ist für mich eine kleine Katastrophe.
    Der modern ie ist von der Geschwindigkeit und der Lesezeichenverwaltung her eine Zumutung. Da finde ich die fehlende Synchronisation der Lesezeichen nicht mal den Hauptgrund auf einen anderen Browser wechseln zu wollen.
    Der ie ist so langsam, dass ich mittlerweile lieber mit dem Handy surfe als mit dem tablet. Da die Chrome und Firefox modern ui Versionen aber unglaublich ruckeln, sind beide keine Alternative. Täglich habe ich die aktuelle Aurora Version installiert, getestet und gehofft, dass diese endlich etwas flüssiger wird.

  10. danke mozilla. als windows 7 nutzer sehe ich auch wesentlich wichtigere projekte, also für das unbeliebte / schlechte und bald tote windows 8 u 8.1 anpassungen vorzunehmen.

  11. Schließe mich oxking an – als Win7-User, der Win8 alle paar Wochen in einer VMWare nutzt, ist mir das schnuppe. Ich warte auf Win 9 wie coriandreas, bislang fand ich keinen Grund auf Win8 zu gehen.

  12. danieljackaon85 says:

    Schade das sie es so sehen, aber ich muss auch sagen das Firefox schon längst nicht mehr das ist was es früher mal war! Das tempo ist mittlerweile eher mittelmäßig und der ie macht seinen Job mehr als nur gut.

  13. Nun die nächste Fehlentscheidung von Mozilla. Man braucht sich nichts vormachen, wir werden in Windows 9 weiter die ModernUI sehen, und Windows Tablets werden sich weiter verbreiten, vorallem in Firmen machen die ein sehr sehr gute Figur, da sie viel sicherer in die Firmenstruktur (Voller Domänen Support, Gruppenrichtlinien usw.) aufgenommen werden können, als z.B. iPads oder Androids.
    Mozilla sollte lieber mal wirklich nutzlose Projekte stoppen, z.B. der sinnlose Flash-Ersatz oder FireFoxOS. Man merkt inzwischen deutlich das Mozilla den Fokus verloren hat und gar nicht mehr weiß wo sie hinwollen…der Browser selber wird ja auch immer schlimmer 🙁

  14. Bin Netscape-User der ersten Stunde und Firefox ist nach wie vor mein Hauptbrowser (Win7 und Linux). Derzeit denke ich, dass Mozilla auf dem absteigenden Ast ist. Firefox ist zunehmend langsamer im Entwicklungstempo und fällt in der Browserperformance hinter Chrome und auch IE zurück.
    Jetzt die Entwicklung hier einzustellen ist aus Mozilla-Sicht erst mal konsequent, aber für die Zukunft evtl. wirklich kurzsichtig. In der Entwicklung sehe ich, dass vor allem Tablets im Windows-Markt eine große Zukunft haben und dann ist Mozilla hier schnell aus dem Markt draußen. Speziell auch dann, wenn sich WindowsPhone vom Kern her in den nächsten Jahren Windows weiter annähern wird. Da könnte es dann schon sein, dass die fehlenden Erfahrungen mit ModernUI bitter fehlen werden.

  15. Man sollte die Metro-Version nicht abschreiben, das Multprocessing haben sie schließlich auch mal auf Eis gelegt und nach einem Jahr wieder aufgenommen. Außerdem stellt sich die Frage, wie viel Sinn ne Modern UI-Version macht, wenn die Leute Firefox so kaum genutzt haben und Microsoft eh einen anderen Kurs einschlägt (Version ohne Metro, Apps im Fenster und mit Taskleiste etc.).

    Die wesentlichen Probleme bei Mozilla sind die Performance und die Tatsache, dass Australis in den letzten zwei Jahren immer mehr die Entwicklungskanäle verstopft hat, deswegen kam da kaum noch was. In dem Punkt bin ich mir aber ziemlich sicher, dass das mit Firefox 29 ff. schon anders wird, wenn das Redesign (hoffentlich kommt es bald, ich freu mich drauf) ersma durch ist, die Version wird eh ein extrem großes Update, vll. das größte bisher für Firefox. Dass der Browser nicht mehr so schnell sein kann wie Chrome oder der IE, hätte eigentlich jeder wissen müssen und können. Erstens ist Mozilla viel kleiner als Konzerne wie Google und Opera und hat dementsprechend nicht die Ressourcen, um sich etwa riesige Serverparks für Komprimierungstechnischen a la Opera Turbo zu halten, und zweitens kommt das Schlüsselelement, was Firefox wieder auf ein ähnliches Geschwindigkeitsniveau heben wird, erst in zwei Jahren, nämlich Servo. Wer Firefox nutzt, muss eben mit den kleinen Schwächen leben oder auf andere Browser wie Chrome wechseln, aber dann auch die Konsequenzen tragen, dass es dort bald sehr viel leistungsschwächere Addons gibt und Google irgendwann auch unerwünschte (ich sag nur Adblocker) aus dem CWS schmeisst.

    Ich habe jedenfalls auch auf längere Sicht keinen Grund gefunden, mich von Firefox zu trennen. Die Leute vergessen anscheinend immer, dass Firefox ein alternativer Browser ist und damit nicht so sehr an der direkten Konkurrenz im obersten Segment gemessen werden kann. Und Projekte wie Shumway sind da in meinen Augen auch nicht sinnlos, sondern durchaus in Ordnung. Jedes Mittel ist recht, was Adobe Flash überflüssig macht, obwohl HTML 5 noch nicht so weit ist, und Firefox OS gehört genau wie Sailfish, Ubuntu und Tizen zu den alternativen mobilen OS´s, die für mich auch wichtig sind, weil Android immer geschlossener wird. Ich werd Firefox jedenfalls weiter nutzen, als Fallback reicht erstmal der IE 11. Manchmal sitzt das eigentliche Problem, wieso etwas nicht funktioniert, ja auch vor dem Monitor. 😉

  16. Die Modern UI Variante von Firefox wurde von nur 1000 Leuten täglich benutzt, weil die Version absolut unbrauchbar war. Mich wundern selbst die 1000. Addons? Gab es nicht, Performance? Deutlich schlechter als mit dem Modern IE. Stabilität? Ist dauernd abgeraucht. Googles Variante von Chrome für die Modern UI ist da auch nicht unbedingt besser, aber mit einigen Änderungen in der Config kann man Chrome auch wunderbar in der Desktop Variante auf dem Tablet nutzen und ansonsten kommt der IE immer als Fallback Lösung.

  17. wolle zoom says:

    Zommen war nicht möglich, also unbrauchbar. Warum sollte man das länger als 5 minuten testen ?

  18. Gut dass ich den Bloatfox eh in Rente geschickt habe.

    Das Abgleichen der Bookmarks, Seiten, Passwörter usw. funktioniert beim IE genauso gut und der ist deutlich schneller. Läuft dazu auch auf allen meinen Computern, was Chrome und Bloatfox nie geschafft haben.

  19. Ich seh mich als Metro/Modern poweruser und versuche es effizient zu nutzen (grad mit 2 Monitoren … hole mir grad nen Touch Monitor für mein W8 Laptop… ) aber browser für Desktop?!? Was ich beim Desktop nutze sind Browser (Chrome) und Irfan view für bilder und vl noch VLC … Wenn ich ein surface hätte würde es mich wohl aufregen aber so finde ich es nur dumm, wenn Mozilla nicht versucht auf neuem territorium #1 zu werden…

  20. Wenn sie da dem Firefox nicht schon ein Grab schaufeln. Am PC wird Chrome immer stärker und mobil gibt es auch giele Alternativen. Ich nutze am Desktop (noch) Firefox, aber die Konkurrenz war m.E. nie so groß. Dass man für die Zukunft wichtige Plattformen wie die Modern UI links liegen lässt halte ich in dem Zusammenhang für bedenklich.

  21. Und wieder ne Entäuschung! Mittlerweile frage ich mich wirklich, ob ich mit meinem Surface Pro 2 irgendwann einmal komfortabel per Touch arbeiten kann…. Der Desktopmodus nervt, die Modern UI nervt. Android kann ich nicht ohne Einschränkungen hier drauf nutzen. Naja, danke für nix an die Entwickler wie Mozilla. Und besonderen Dank an Microsoft, dass man als Marktführer zu dumm ist, ein vernünftiges (Hybrid-) System aufzustellen, das alle Nutzer anspricht. Ich bin sehr wütend!!!

  22. wer den IE als gut bezeichnet hat keine Ahnung. Schnell ist er , ja. Aber gut ? Noch sehr weit entfernt. Aber ev. reichts für dummdumms….

  23. @Sven K: Hast du den Beitrag Pinch2Zoom bei Caschy lesen (http://stadt-bremerhaven.de/google-chrome-32-das-sind-die-neuerungen/)? In den Kommentaren steht, wie man das aktiviert. Vielleicht reicht dir das schon als „Modern UI“?

  24. @Sven um 14:35 Uhr: das klingt für mich wie ein ‚Luxusproblem‘. Kannst du jetzt nicht ‚vernünftig‘ arbeiten weil es keine Firefox ‚App‘ mehr gibt??? – Die Modern UI ist benutzbar. Ist das jetzt die ‚Apple‘ Frage? Immerhin hat das Surface Pro 2 ein komplettes Windows System drauf. Wie wäre die (deine) Alternative?
    – Diese Firefox Version ist leider vollkommen an mir vorbei gezogen. Ich hatte mal Firefox auf Android installiert. Riesengroß und vergleichsweise (leider) langsam. Irgendwie ist das bei mir noch immer so drin auch wenn ich gefragt werde Firefox zu empfehlen oder zu installieren. Meine PC Desktop Version stürzt regelmäßig seit ungefähr 2 Monaten ab. Übrigens auch bei meiner Freundin, die weitaus weniger Lesezeichen usw. als ich hat. Klingt das nach einer kompromittierten Version oder könnte sich Firefox nicht automatisch reparieren 🙂 DAS wäre doch was….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.