Mozilla entfernt Hello aus Firefox 49

Firefox Artikel LogoFirefox Hello ermöglicht in Mozillas Browser Firefox seit der Version 34.0 direkt über Audio- und Videonachrichten zu kommunizieren. Auch Bildschirminhalte lassen sich via Hello teilen, was mittlerweile sogar zum wichtigsten Aspekt der Funktion mutiert ist. Jetzt ist allerdings bekannt geworden, dass sich Mozilla in Firefox 49 von Hello verabschiedet. Das bedeutet dann erstmal das Aus für das gemeinsame Buchen von Reisen auf Entfernung oder eben die Videotelefonie ohne weitere Zusätze. Leider ist aktuell aber vollkommen offen, was zur Entfernung von Hello geführt hat.

Der Mozilla-Vertraute Sören Hentzschel hat die Neuigkeit auf seiner Website gepostet, weiß zu den Hintergründen aber aktuell auch nichts Genaueres. Hello ist seit der Version 45 des Browsers Firefox als System-Add-On ausgegliedert worden, damit Updates unabhängig von Firefox-Aktualisierungen möglich sind. Zuletzt soll Mozilla an einem umfangreichen Hello-Update getüftelt haben, das sich intern Akita nannte. Unter anderem sollte es erlauben Gruppen-Chats auszuführen. Was nun aus diesem Update geworden ist, ist aktuell leider komplett offen. Ob die Arbeiten also weitergehen, eine andere Richtung einschlagen oder eingestellt wurden, lässt sich schwer sagen.

Genau so offen ist, ob Mozilla Hello eventuell nur temporär aus Firefox entfernt oder das Feature komplett eingestampft wird. Aus Firefox 49 fällt Hello jedenfalls offenbar heraus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. zu wenig relevanz, eigentlich klar

  2. Wolfgang Denda says:

    Das ist exemplarisch für die Richtungslosigkeit, die leider seit geraumer Zeit bei Mozilla herrscht. Nach der letzten Browser-Statistik sinkt auch der Marktanteil stetig. Schade, aber mit der Konzentration auf das Wesentliche wird es künftig vielleicht wieder besser.

  3. Von mir aus können sie den Browser auch weiter modularisieren und dann eine Standard-Edition bringen, die alles enthält was man bei Mozilla als angebracht empfindet und zusätzlich eine Minimalversion, die nur das absolute Minimum enthält und bei der man alles weitere (meinetwegen sogar die Adressleiste) als Erweiterung installieren muss.

    Damit wäre allen geholfen – die Nutzer würden mit der Standardversion einsteigen und viele sind damit sicher auch glücklich. Die Freaks nehmen die Mini-Variante und lassen alles weg, was sie persönlich stört.

    Ach, man wird ja noch träumen dürfen… 🙂

  4. Ich hab’s drei mal ausprobieren wollen. Und drei mal hatte es nicht funktioniert. Danach nahm ich wieder Teamviewer ^^

  5. Eine Minimalversion gibt es doch schon lange und die heißt: Pale Moon

  6. Gute Entscheidung. Mozilla steckt sowieso schon länger viel zu viel Aufwand in vollkommen unnötige Dinge. Da gäbe es noch eine ganze Reihe von wesentlich wichtigeren Baustellen welche Mozilla mal angehen sollte.

  7. Gut so! So was kann man auch als AddOn ausgliedern.
    Da wird der Browser wieder etwas schlanker!
    Ich wette, 90% der Firfox-User haben noch nie Hello benutzt.
    Als nächstes bitte Pocket raus schmeißen.
    Wer das braucht, soll sich auch das als Addon installieren.

  8. Gute Entscheidung. Alles was nicht zur Kernfunktion eines Browsers gehört, bitte als Addon.

  9. Wenn die das so unbedingt „brachen“, könnte die Addons auch erst dann nachinstallieren lassen, wenn man sie wirklich mal benutzt.

    Und Addons die längere zeit nicht genutzt werden, sollte automatisch vielleicht auch mal wieder deaktiviert werden.

    Der Restauration Dienst also nochmal etwas umbauen, statt alles rauszuwerfen, nur das, was man selten braucht.

  10. schade…Idee war gut…aber vielleicht hat’s den FOX nur noch(!) langsamer gemacht…Chrome, Vivaldi sind ja x-mal schneller… 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.