Mozilla arbeitet an In-Page Pop-up-Blocker für Firefox

Die Tage der Pop-ups waren spätestens zu dem Zeitpunkt vorbei, als die Browser mit nativen Blockern dafür um die Ecke kamen. Nach wie vor ist es aber der Fall, dass einige Webseiten solche nervigen In-Page Pop-ups benutzen:

Mir persönlich geht es so, dass ich verzweifelt versuche, dass viel zu kleine X zum Schließen des Alerts zu treffen, da diese Pop-ups meist komplett nutzlos sind. Mozilla möchte diesen Werbe-Tafeln nun den Garaus machen und hat seine Entwickler in die Spur geschickt, einen Blocker dafür zu entwickeln, der im Firefox zum Einsatz kommen soll.

Im Moment ist das Ganze noch in der Planungsphase, aber Mozilla befragt erste Nutzer, Beispiele für Webseiten zu nennen, die solche Pop-ups einsetzen. Firefox soll zukünftig in der Lage sein, automatisch zu erkennen, ob eine Webseite einen solchen Alert einsetzt. Andere Ad-Blocker nutzen dafür ansonsten meist Blacklists mit den entsprechenden Seiten.

Sollten euch also Beispiele für solche Übeltäter bekannt sein, dann zögert nicht, das Google-Formular mit den Informationen zu füttern. Nutzer von Firefox und Chrome können Webseiten auch mit den entsprechenden Erweiterungen melden.

Chrome: In-Page Pop-up Reporter 

Firefox: In-Page Pop-up Reporter

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ist damit auch die Werbung hier gmeint, die ich mobil angezeigt bekomme wenn ich einen Artikel öffnen möchte?

  2. Sparbrötchen says:

    Für bzw. gegen die Overlays kann man das AddOn „Behind The Overlay Revival“ https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/behind-the-overlay-revival/ verwenden. Damit lassen sich die Overlays ohne nervige Suche nach dem versteckten Close Button schließen.

  3. Gibt es da auch bereits eine Lösung für Chrome?

  4. Einfach diese Seiten nicht mehr brauchen!

  5. Einer der Gründe wieso mein Werbeblocker generell anbleibt. Leider verhindert dieser aber nicht alle solche störenden Fenster.

  6. Es gibt auch gesetzlich vorgeschriebene solche Popups. zB bei Onlineshops die geschachtelte Anzeige für die Darstellung der Energieeffizienz. EU-Verordnung 518/2014. Diese inline-Popups kommen allerdings nur zum Vorschein, wenn man auf einen Energiepfeil klickt oder bei Mouseover über den Energiepfeil. Wenn ein solcher Blocker als Voreinstellung aus hat, mag das gehen. Bei Voreinstellung an hätte ich Bedenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.