Motorola Razr: Markteinführung verzögert sich etwas

Bei vielen löste das Motorola Razr ein „Wow“ aus. Ein Smartphone mit flexiblem Display, aber eben anders gelöst als das Samsung Galaxy Fold. Der Plan war, dass das Razr von Motorola noch in diesem Monat startet, für rund 1.500 Dollar. Nun ein leichter Dämpfer. Die hohe Nachfrage sei schuld daran, dass man die Einführung nun noch etwas verzögert. Man gibt keinen neuen Termin an, aber es soll auch keine signifikanten Verzögerungen geben:

Motorola hat sich entschieden, den Vorverkauf und die Markteinführung des Razr anzupassen, um der Nachfrage der Verbraucher besser gerecht zu werden. Wir arbeiten daran, die entsprechende Menge und den Zeitplan zu bestimmen, um sicherzustellen, dass mehr Verbraucher bei der Markteinführung Zugang zum Razr haben.

Dürfte für deutsche Nutzer erst einmal weniger interessant sein, denn Motorola gab an, dass das Razr hierzulande „im ersten Halbjahr 2020“ starten könne. Das heißt quasi alles und nichts für einen Zeitraum von 6 Monaten und in eben jenen wird man auch die Verfügbarkeit sichergestellt haben. Motorola sollte aber auf jedenfalls das Momentum nutzen, die Schlagzahl dementsprechend flott erhöhen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. phrasemongerism says:

    Haben sich doch 15 statt 10 Käufer gefunden?

  2. Bob (der andere) says:

    Hab ich schon im ersten Artikel vor 2-3 Monaten vermutet, daß sich der Marktstart verzögert (bzw. vermutet, das dieses Projekt sogar eingestellt wird). Dann wurde das RAZR vorgestellt und der Marktstart schon verschoben.
    Und jetzt noch mal eine Verschiebung mit dieser Begründung?
    Ich glaube vielmehr, daß sich (genau wie bei Samsung) beim Übergang von den Prototypen zur Vorserie Probleme mit dem Display/Faltmechanismus ergeben haben und man jetzt fieberhaft an einer Lösung arbeitet.
    Hätte ich Interesse an diesem Phone (was ich nicht habe, ich hielt das erste RAZR schon für überteuerten Schrott), würde ich auf jeden Fall frühestens ein Gerät der 2. Serie kaufen.

  3. Bin gespannt wies hier weitergeht. War echt kein Fan des alten Razer, aber das hier ist echt toll. So kann man auch ein 7″ gerät noch komfortabel in der hosentasche transportieren.
    Mal schauen wann solche geräte erschwinglicher werden.

  4. seit der Übernahme von Lenovo hat Motorola nichts hinbekommen, weder von Hard- noch Software.
    der Laden kann ruhig gehen, denn wer nicht mit der Zeit geht wird mit der Zeit gehen!

  5. Motorola geht nicht mit der Zeit?
    Und Samsung und Huawei, haben die nicht auch was zum Klappen? Machen die es Motorola jetzt nicht sogar nach und bauen ihre Klappteile im selben Formfaktor wie Motorola? Hmmm…. Da war Motorola wohl sogar etwas der Zeit voraus. Und schon komisch, hier schreien immer so viele rum, sobald ein neues Gerät auf dem Markt kommt, das Display ist zu groß. War Motorola mit dem Razr da nicht der erste der was kleineres bietet?

    Übrigens, Motorola schreibt unter Lenovo wieder schwarte Zahlen, das hat Google nicht geschafft und es deshalb mit Verlusten verkauft.

    Und ja, finde das Teil nice. Würde aber auch noch warten. Wenn ich es richtig gelesen habe, dann war sogar Motorola der erste Hersteller von Klappenteilen der schon ankündigt, dass folgende Geräte günstiger werden könnten.

    Aber das ist ja typisch, alles was nicht vom eigenen Hersteller kommt wird grundsätzlich nieder gemacht, egal ob man Wissen besitzt oder nicht. Fängt schon bei Android und IOS an. Ist es wirklich so schwer einmal etwas anzuerkennen wenn andere etwas gut machen? Einfach einmal neutral bleiben? Oder wenigstens die Klappe zu halten bevor da nur Müll raus kommt?

  6. In Bezug auf das Design des Klapphandys
    finde ich das neue RAZR exzellent!
    Vermutlich wird es aber so lange dauern, bis die
    Konkurrenz von Samsung oder Xiaomi etwas
    aehnliches herausbringt und dann den Markt „aufmischt“.

    Warum nimmt man nicht ein klassisches Scharnier?
    Wenn die Praezision in der Fertigung ausreicht,
    dann wuerde mich ein schmaler Spalt nicht stoeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.