Motorola Nexus 6 offiziell vorgestellt

Nach Wochen – nein Monaten – ist es endlich soweit. Heute wurde das neue Nexus 6 mit nacktem Android Lollipop vorgestellt. Nexus – für viele technisch versierte Nutzer das Referenz-Smartphone. Kein Bloat, schnelle Updates und eine vernünftige Nutzererfahrung. Motorola tritt nun die Nachfolge von LG an, die sich für das letzte Nexus 5 verantwortlich zeigten.

Bildschirmfoto 2014-10-15 um 18.01.54

Mit satten 5,96 Zoll kommt das Nexus 6 von Motorola daher – und sorgte bereits im Vorfeld bei vielen für Verdruss, schließlich ist diese Größe schon eine ordentliche Hausnummer. Das Motorola Nexus 6 verfügt über einen Aluminiumrahmen, wie dies auch beim Motorola Moto X der zweiten Generation der Fall ist. Auch die Kamera ist identisch, hier setzt man auf 13 Megapixel mit optischem Bildstabilisator und dem Dual-Blitz, die vordere Cam ist 2 Megapixel stark.

Bildschirmfoto 2014-10-15 um 18.10.39

Unter der Haube hat das Motorola Nexus 6 einen 3220 mAh starken Akku. Als Display setzt man auf ein QHD-Display mit 493 ppi bei einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln. In Sachen Akku gibt es einen Turbo-Lader, 15 Minuten in diesem Modus an der Steckdose sollen dem Gerät 8 Stunden Leistung geben. Soundtechnisch setzt Motorola übrigens auf zwei Frontlautsprecher.

Bildschirmfoto 2014-10-15 um 18.11.16

Unter der Haube werkelt ein Qualcomm Snapdragon 805 mit 2,7 GHz, weiterhin kommt eine Adreno 420 GPU zum Einsatz. Zwei Speichergrößen gibt es, einmal 32 GB und einmal 64 GB. Und ja: kann drahtlos geladen werden.

Wann verfügbar? Demnächst! 🙁

 

Update: Preis – Ab Ende Oktober, startend ab 649 Dollar! Farben: Midnight Blue oder Cloud White.Auch zu haben über Motorola.com und diverse Partner.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Leider sehr enttäuschend. Hatte auf eine kleinere Version gehofft. Bei nem Preis von 300-350€ hätte man vielleicht noch drüber hinwegsehen können, aber 650$ für son Klopper sicher nicht.

  2. „Android 5.0 Lollipop, which comes on Nexus 6, Nexus 9 and Nexus Player, will also be available on Nexus 4, 5, 7, 10 and Google Play edition devices in the coming weeks.“
    http://googleblog.blogspot.de/2014/10/android-be-together-not-same.html

    Also muss mein Nexus 4 doch noch ein wenig durchhalten 😀

  3. @florennz: Du meintest bestimmt N5 🙂 Beim N4 bin ich mir nicht mehr so sicher: „Android 5.0 Lollipop, which comes on Nexus 6, Nexus 9 and Nexus Player, will also be available on Nexus 5, 7, 10 and Google Play edition devices in the coming weeks.“

  4. Android 5.0 Lollipop kommt doch aufs N4, die Seite wurde ergänzt 🙂

  5. Ja auch grad mitbekommen. 🙂 Da hat wohl einer das N4 ganz vergessen.

  6. 64 GB ist heute nicht mehr genug? Tut mir leid, aber bei solchen Aussagen kann man nur ungläubig mit dem Kopf schütteln.

  7. Ein wirklich schickes Teil, aber mir ist es definitiv viel zu groß :/

    Die Daten lesen sich ja sehr gut, bis auf den Preis….

    Beim Speicher sowie beim Ram machen sie wenigstens nicht den Fehler wie beim Nexus 9 !!!!

  8. 3 GB RAM und QI Wireless Charging sind bestätigt, ebenfalls Water Resistant!

    http://www.motorola.com/us/Nexus-6/nexus-6-motorola-us.html

  9. Sehr schick. Aber für diesen Preis – Nein, danke! Bislang fielen die Nexuspreise doch erheblich niedriger aus.

  10. Über 600 Euro für ein Nexus und dann noch von der Qualitatsproblem belasteten Firma Motorola? Dann die bereits bekannte schlechte Kamera und mit den riesigen Abmessungen? Nein danke, schade Nexus WAR ein gutes Projekt.

  11. Klasse, da wartet man monatelang mit dem Handykauf und dann sowas…
    Im Vergleich zum Nexus 5 ist das Gerät potthäßlich und der Preis ist auch daneben,
    Das einzig postivie ist die Größe, aber das kann es auch nicht mehr retten. Muss ich mir wohl doch ein Nexus 5 holen.

  12. @Daniel Barantke (Basterus)
    welche Kamera soll denn da verbaut sein um da vergleiche zu ziehen ? Die vom Moto X (2014) ist es ja schon mal nicht (die nicht ganz so schlecht ist).

  13. mal ehrlich die aussage von rainer battefeld… kopfschütteln. 64gb sind heute nicht genug. und wieder kopfschütteln

  14. @Bluetrout „Water Resistant“ meint spritzwassergeschützt. Also genau wie beim Moto X, aber nicht so wie beim Galaxy S5.

    Bin irgendwie in vielerlei Hinsicht enttäuscht. Das Gerät hat einen Preis wie früher das Galaxy Nexus, ich bin mir aber sicher, dass dagegen die Preisstabilität von Nexus 4/5 beibehalten wird. Das Galaxy Nexus sank ja schon nach kurzer Zeit deutlich im Preis.

    Auch auf der technischen Ebene eine Enttäuschung. Es ist irgendwie kein neues technisches Feature verfügbar, das es zum Leaddevice machen könnte. Dagegen wurde vermutlich das LED-Notification-Feature ganz im Stile des Moto X ausgebaut. Was aber beim Moto X mit dem Active Display keinerlei Probleme verursacht, kommt beim Nexus 6 einer Einschränkung im Vergleich zu den Vorgängern gleich. Dass dennoch ein Amoled-Bildschirm eingebaut wurde, macht das ganze ein bisschen verwunderlich.

    Wenn so ein Gerät als Moto S mit den ganzen Features von Motorola herausgebracht worden wäre, hätte ich vielleicht Interesse gehabt. Das Nexus 6 wirkt daher für mich wie ein kurzfristig kastriertes Moto S. Die Nachteile von Pure Android (keine Moto-Features) vereinigt mit dem Nachteil eines Herstellergeräts (hoher Preis). Auch bezweifle ich, dass es Motorola beim Nexus 6 hinbekommen hat, eine gute (für den Preis angemessene) Kamera zu liefern.

    Und wenn ich schon am schwarzmalen bin: Selbst das Nexus 5 war trotz des fairen Preises nicht der allergrößte Renner, was soll dann aus dem Nexus 6 werden, das schon aufgrund seiner Größe nur eine Nische abdeckt und dann auch noch einen großzügigen Preisaufschlag zum Vorgänger bekommen hat. Auch das Nexus 9 ist kein Schnäppchen und wofür ein 9-Zoll-Tablet, wenn ich schon ein 6-Zoll-Smartphone habe. Ich würde mich nicht wundern, wenn das die letzte Nexus-Generation sein wird. Google wollte es so.

  15. Korrektur: Zumindest eine Art „Active Display“-Feature soll das Nexus 6 doch bekommen.

  16. Zu groß und viel zu teuer. Schade!!! Habe lange darauf gewartet

  17. Geil! So groß wie das iphone 6+ (ok, 1mm länger, dafür größeres Display), Schnellader, und ich find’s schick. Leider keine Notification LED mehr, da hatte ich mich sehr dran gewöhnt, übrigens ein Feature was von vielen mit „oh, das hätte ich auch gerne“ kommentiert wird. Mal ein paar Wochen abwarten, ob es irgendwelche Bugs hat, wenn nicht isses gekauft.

  18. 6″ – ein absoluter Witz… never ever kommt mir so ein riesen Smartphone in die Tasche! Ich hab ja schon beim Nexus 5 der größe wegen dicht gemacht. Ich bin immer noch mit meinem Nexus 4 unterwegs und ziemlich happy! Wenn ich mir aktuell ein neues Smartphone holen würde, dann wäre es das Z3 compact! Naja ich hoffe immer noch auf einen gegentrend zu „Größer! Ach was dieses Jahr legen wir NOCH EINEN DRAUF“!

  19. Habe so lange auf das Nexus 6 gewartet und komme momentan immer noch mit meinem alten Galaxy Nexus über die Runden, aber das sind mir dann doch zu viele Kompromisse. Die Größe ist ein Witz, der Preis in Anbetracht meiner Erwartungen zu hoch, das Design im Vergleich zu Nexus 5 und Nexus 7 (2013) absolut nicht mein Fall, von AMOLED halte ich dank meinem Galaxy Nexus absolut nichts mehr (die eingebrannten Streifen auf dem Display nach, die nach ca. eineinhalb Jahren gekommen sind, sind eine Schande), auf eine Notification LED möchte ich auch nicht mehr verzichten, ist einfach viel zu praktisch. Bisher hat sich Google mit den Nexus Geräten jedes Jahr gesteigert, dieses mal ist es eine einzige riesige Enttäuschung. Hab mir gerade das Nexus 5 bestellt.

  20. Wolfgang D. says:

    Kein Fingersensor, und der Preis ist verglichen mit dem Nexus 5 dreist. Da hat sich Google wohle gedacht, wenn andere überhöhte Preise verlangen und bekommen, warum nicht?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.