Motorola Moto X vorgestellt

Der Hype hat ein Ende, das Motorola Moto X wurde nun endlich vorgestellt, quasi Googles erstes eigenes Smartphone. Ich nehme euch hier einmal gleich jede Hoffnung: nein, es wurde kein Wort darüber verloren, ob das Gerät ausserhalb der USA zu haben sein wird, aber bald sind wir sicherlich schlauer. In den USA kostet das Gerät mit den üblichen Verträgen 199 Dollar, ist also für US-Verhältnisse kein besonderer Schnapper.

MotoX-9851_678x452

[werbung]

Das 4,7 Zoll große Gerät verfügt über ein 720p-Display (1280 x 720p (316PPI) Active AMOLED) und einen 1,7 GHz starken Snapdragon S4 Pro Dual-Core-Prozessor nebst 2 GB RAM. Der Akku ist fest verbaut und kommt mit 2.200 mAh daher und soll „über den Tag kommen“. Es kommt nicht nur in verschiedenen Farben der Rückseite, auch die Vorderseite kann in schwarz oder weiss gehalten sein, dazu gibt es Farben für die Buttons.

Diese Farbkombis bestellt ihr online, sofern das Gerät mal nach Deutschland kommt, alternativ muss man die vorgefertigten Varianten nutzen. Auch eine Google Play Edition soll es geben.

Der Speicher ist nicht erweiterbar, das Motorola Moto X hat entweder 16 GB oder 32 GB und bringt dem Käufer 50 GB Speicher bei Google Drive für 2 Jahre. Das Moto X wiegt 130 Gramm und hört auf das Wort, sofern ihr wollt, müsst ihr es nicht berühren, sondern könnt direkt Befehle sprechen – „Okay Google Now“.

Zwei Kameras sind verbaut, einmal 10 Megapixel und einmal 2 Megapixel. Die Clear Pixel-Cam soll angeblich mehr Licht einfangen als der Wettbewerb. Ansonsten WiFi a/g/b/n, Bluetooth 4.0 LE, Micracast , NFC, GPS und GLONASS. Eine gewohnt gute Review liefert Anandtech.

MotoX_ColorPinwheel

So, nun interessiert mich brennend eure Meinung zum Smartphone – wobei eine echte Meinung aus der ferne, ohne dass Gerät in der Hand gehabt zu haben, sicherlich schwierig ist.

Trotz dieser scheinbaren Mittelmäßigkeit würde ich das Gerät mal gerne testen, macht optisch einen wertigen Eindruck und die Akku-Aussage fand ich schon ganz spannend – wobei ich mit meinem Anker-Akku und dem S4 mal über zwei Tage hinkomme 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Mir gefällt’s. Von der Leistung her würde es mir auch dicke ausreichen. Sollte es bei uns angeboten werden, bin ich aber sehr auf den Preis gespannt. Wenn’s in den Bereich des Nexus 4 bzw. Nachfolger geht, stellt sich die Frage kaum, zu welchem man greift.

  2. Kein SD-Slot, kein wechselbarer Akku, ich bin raus. Ansonsten: Sieht ganz nett aus, der Moto Maker ist eine schöne Idee, aber nichts was mich vom Hocker haut.

  3. Meine Meinung: gähn…

    Lächerlich nach dem Rummel so eine langweilige, durchschnittliche Sache zu bringen. Vielleicht kein schlechtes Telefon, aber der Hype war ja mal mega peinlich für so ein Gerät.

  4. Meiner Meinung nach ist das gerät wirklich nicht schlecht und kann, so weit man das aufgrund der informationen , locker mit den aktuellen Smartphones mithalten. Ich kann auch nicht verstehen warum ihr euch über einen festen Akku so ärgert…. und das mit dem „nicht purem Android“ heißt so viel wie das es eine Mischung aus Googles Android und Motorolas Oberfläche ist.

  5. Fazit: Naja…
    Wenn das Gerät zu einem attraktiven Preis – also ganz deutlich unter 300 Euro – mit der Ausstattung heraus kommt hat es eine Chance. Ansonsten kann sich Google die Markteinführung hier eigentlich gleich sparen.
    Mal am Rande, wurde nicht im Laufe der Entwicklung immer die besonders starke Robustheit welche das Moto X auszeichnen soll hervor gehoben? Davon hört man ja in der finalen Vorstellung auch nichts mehr.

  6. Optisch ganz hübsch find ich. Für die Specs ist der Preis, 199$ mit (!!!) Vertrag, aber eindeutig zu teuer.
    Das einzige was interessant sein könnte ist die Kamera, aber da wird man auf erste Vergleichstests warten müssen.
    Also riesen Hype um nix…

  7. Auch wenn man es erst einmal in der Hand gehabt und getestet haben sollte, ist es ehrlich gesagt für mich eine Enttäuschung – vorallem nach dem ganzen Hype inkl. Ankündigungen wie „Superphone“!

    Insgesamt kann ich aktuell keinen Grund sehen warumich es dem Nexus 4 vorziehen sollte. Schade, Motorola!

  8. Ich find das jetzt erstmal vom Design ganz ansprechend.
    Kleine Frage zum Text: Ab wieviel $ ist denn sowas in den USA ein Schnäppchen?

  9. Welche Ankündigungen etc. ? Weder Google noch Motorola hat im Vorfeld irgendwelche konkreten Informationen herausgegeben. Es gab lediglich die üblichen unrealistischen feuchten Träume irgend welcher Hipster & Blogger und die nun auch schon gewohnte Enttäuschung derer, die alles für bare Münze nehmen was sie schwarz auf weiß lesen …

  10. Ich kann das Gerät auch wegen dem festen Akku nicht kaufen. Es ist einfach moralisch nicht vertretbar ein gutes Smartphone nach ein bis zwei Jahren wegzuwerfen.
    Wenn es nur noch feste Akkus in den Dingern gibt, dann säge ich diese entweder auf und baue mir eine Klappe ein oder ich kaufe keine Smartphones mehr und verwende 10€ Handys, denn die wird es immer geben.

  11. 199$ mit Vertrag? Preise vergleichbar mit neuen iPhones? … für ein Mittelklasse Smartphone ohne stock Android? Langweilig! Dafür lege ich mein Nexus 4 nicht aus der Hand. Ich hoffe auf ein innovatives Nexus 5!

  12. @Toni:
    Das iPhone 5 16GB kostet in den USA mit Vertrag auch genau 199$. Bei uns kostet das gleiche iPhone ohne Vertrag 679€…
    Mit Vertrag wäre ein Schnapper kostenlos bzw. 1$ gewesen…
    Es wurde ja erwartet, dass das Ding um die ohne Vertrag nicht viel mehr kostet

  13. Fest eingebauter Akku, Speicher nicht erweiterbar, restliche Daten… absolut uninteressant.

  14. … wie jetzt … nachdem so ein sind drum gemacht wurde, ist das jetzt alles? Ich lese mir die Specs durch, auch die Kommentare, und freue mich über mein Nexus 4. Jawollja!

  15. @Martin Rechsteiner: WTF??! Was hat Nokia vom Design her damit auch nur annähernd zu tun?

    Ich persönlich finde, dass der Akku Mittelmaß ist, die Möglichkeit, den Speicher nicht zu erweitern nicht gut ist und die Funktionen nichts Aufregendes bieten.

    Ich frage mich sowieso, warum immer mehr dazu übergegangen wird, eckige Displays in Geräten mit absurd abgerundeten Ecken zu verbauen (s. auch Samsung ab S3). Das sieht überhaupt nicht elegant aus und könnte wesentlich besser gelöst werden. Warum keine zur Rundung des Gehäuses passende Display-Kanten?

    Das Moto X spricht mich nicht an – zu viele Designfehler, zu hoher Preis und kein Aha!-Erlebnis bei der Software und auch nicht bei der Hardware.

  16. Wenn man bedenkt dass es 504 Design Variationen gibt (später mit den Holz Varianten noch mehr) und diese bei dieser Auswahl für jeden Kunden einzeln in den USA gefertigt werden müssen sollte eigentlich klar sein dass die Produktionkosten wohl eine Ecke höher liegen als die eines S4, HTC One oder iPhones. Wenn es mit den Specs und dem neuen X8 Chip gut performed finde ich es durchaus angemessen und der normale Kunde in den USA wird im Laden hoffentlich einfach nur sehen dass obige alle das gleiche kosten und sich nicht auf die Technischen Daten konzentrieren. Dies hängt dann aber sicher auch vom Verkaufspersonal ab.
    Ich finde es ein attraktives Gesamtpaket, aber auf Grund der Vielfalt bezweifel ich dass wir diese außerhalb der USA sehen werden. Vielleicht in einer deutlich reduzierten Auswahl.

  17. Ein Satz mit X

  18. Das Prinzip gefällt mir, der Preis aber nicht. Ich sehe nicht den Gedanken dahinter es (wahrscheinlich) teurer als das Nexus 4 zu verkaufen. Daher denke ich fürs Erste heißt es warten und Tee trinken.

  19. Da finde ich das huawei y300 bei weitem besser und günstiger, weil mit wechsel akku und man kann es um micro sd karte erweitern und es kostet unter 150€ neu ohne Vertrag . Habe es meiner Freundin empfohlen und sie ist damit sehr zufrieden.

    Mfg thomas

  20. Ihr urteilt zu schnell, der Artikel beinhaltet nicht alle Infos, euer Urteil sollte nicht darauf gebaut werden.

    Wir sind die Nerds, bilden eine kleine Gruppe..wenn es hierher für 500-600 kommt MIT diesen Individualisierungsmöglichkeiten, könnte das Telefon auch ein Premiumstatus erreichen, wie die iPhones und Galaxys. Mal gucken wie viel für Marketing vom Geld hier fließen wird

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.