Motorola Moto G8 Plus und E6 Play: Neue Smartphones für die Mittel- und Einstiegsklasse

Motorola hat heute neben dem One Macro auch noch zwei weitere, etwas konventionellere Smartphones vorgestellt: die neuen Modelle Moto G8 Plus und E6 Play. Während das Moto G8 Plus, welches ihr auch auf dem Artikelbild seht, die Mittelklasse anvisiert, steht das E6 Play für ein neues Einstiegsgerät. Als Preise hat Motorola schon jeweils 269,99 bzw. 109,99 Euro genannt.

Bleiben wir doch der Einfachheit halber zunächst beim neuen Motorola Moto G8 Plus. Es wird in den Farben Dunkelblau und Dunkelrot zu haben sein. Hier setzt man auf eine Hauptkamera mit 48 Megapixeln, welche die Pixel für eine bessere Lichtaufnahme zusammenlegt und Fotos mit 12 Megapixeln ausgibt – dieses Schema kennen wir ja schon. Auch ein Tiefensensor und eine Superweitwinkel-Linse sind vorhanden. Die Frontkamera knipst Selfies mit 25 Megapixeln. An der Rückseite befindet sich der Fingerabdruckscanner.

Das Motorola Moto G8 Plus bringt einen IPS-Screen mit 6,3 Zoll Diagonale im Format 19:9 und 2.280 x 1.080 Pixeln als Auflösung mit. Einen kleinen Notch muss man dabei hinnehmen. Außerdem sind durch Dolby abgestimmte Stereo-Lautsprecher vorhanden. Wie beim One Macro, so ist auch hier ein Akku mit 4.000 mAh vorhanden. Ab Werk dient auch hier noch Android 9.0 Pie als Betriebssystem, ein Update auf Android 10 soll aber folgen. Im Handel werdet ihr dieses Mittelklasse-Smartphone mit dem Qualcomm Snapdragon 665, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz ab sofort bekommen.

 

Es folgt noch das Motorola Moto E6 Play für das Einstiegssegment, das die eingangs erwähnten 109,99 Euro kostet und in Türkisblau auf den Markt kommt. Hier findet ihr abermals einen Fingerabdruckscanner an der Rückseite. Wie ihr schon auf dem Bild seht, ist das Design eher altbacken und auch die 2 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz entsprechen der Preisklasse. Als SoC hält der MediaTek 6739 her.

Als Pluspunkt kann dieses Smartphone ein echtes Triple-Slot-Design verbuchen, sodass ihr zwei SIM-Karten plus microSD parallel verwenden könnt. Den Akku speckt man auf 3.000 mAh ab und auch die Single-Kamera mit 13 Megapixeln ist nun nicht mehr so arg erwähnenswert. Für den IPS-Bildschirm mit 5,5 Zoll Diagonale nennt Motorola 1.440 x 720 Bildpunkte.

Alle weiteren technischen Daten zu sowohl dem Motorola Moto G8 Plus als auch dem E6 Play finden ihr unten noch einmal zusammengefasst. Wäre eines der beiden Modelle für euch interessant?

Technische Daten Motorola Moto G8 Plus

  • Display: 6,3 Zoll, IPS-LCD, FHD+ (2.280 x 1.080 Pixel), 401 ppi, 19:9 Max Vision, U–Notch, Corning Gorilla Glass 3
  • OS: Android 9.0 Pie
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 665, Octa-Core mit bis zu 2 GHz Takt, GPU Adreno 610
  • RAM: 4 GByte
  • Speicherplatz: 64 GByte (erweiterbar)
  • Akku: 4.000 mAh
  • Hauptkamera: 48 (Weitwinkel, f/1.6 plus TOF) + 16 (Super-Weitwinkel, f/2.2) + 5 (Tiefe) Megapixel
  • Frontkamera: 25 (f/2.0) Megapixel mit Display-Blitz
  • Videoaufnahme: 4K mit 30 fps
  • Wasserschutz: IP52
  • Schnittstellen: microSD (bis zu 512 GByte), 3,5-mm-Audio, 4G LTE, Dual-SIM (Hybrid), Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, NFC, USB Typ-C, GPS, FM-Radio
  • Maße / Gewicht: 158,4 x 75,8 x 9,1 mm / 188 g
  • Lieferumfang: Smartphone, Quick-Start-Guide, 18W-Ladegerät, USB-C-Kabel, Schutzcover, SIM-Toolkit
  • Preis: 269,99 Euro

Technische Daten Motorola E6 Play

  • Display: 5,5 Zoll, IPS-LCD, Format 18:9, 1.440 x 720 Pixel, Max Vision, 295 ppi
  • OS: Android 9.0 Pie
  • SoC: MediaTek 6739, Octa-Core mit bis zu 1,5 GHz, GPU PowerVR-GE8100
  • RAM: 2 GByte
  • Speicherplatz: 32 GByte (erweiterbar)
  • Hauptkamera: 13 (f/2.2) Megapixel
  • Frontkamera: 5 (f/2.2) Megapixel
  • Videoaufnahme: 1080p
  • Akku: 3.000 mAh
  • Schnittstellen: Micro-USB 2.0, 3,5-mm-Audio, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2, 4G LTE, Dual-SIM, microSD (bis zu 256 GByte), GPS, FM-Radio
  • Maße / Gewicht: 146,5 x 70,9 x 8,3 mm / 140 g
  • Lieferumfang: Smartphone, 5-W-Ladegerät USB-Kabel, Quick-Start-Guide, Schutzhülle, SIM-Nadel
  • Preis: 109,99 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Nachfolger im gleichen Jahr? Echt jetzt? Mehr Müll nur weil die beim G7 keine Trippel Cam hatten???
    Heuer erst die G7 Serie rausgekommen, früher hatten die One Android Versionen, selbst die mit One im Namen haben bei Motorola keine One OS mehr.
    Dazu mehrere unterschiedliche CPUs, hm… worauf läßt sich da wieder schließen? Jup, vergesst Updates, ist quasi bei Bekanntwerden schon Elektroschrott.

    • Beim G7 und G7 hatte Motorola auch auf eine Glas Rückseite und nur 3000er Akku gesetzt. Höheres Gewicht ohne Praktischen Nutzen und nicht so gute Laufzeit. War wohl mit der Kamera das falsche Paket. Besser ein neues Modell vorzeitig bringen, als zu viele Makrtanteile verlieren. Ich sehe auch ein Problem mit den Updates bei den vielen neuen Smartphone Vorstellungen in letzter Zeit.

  2. Sind das Android one Geräte?

    • Nein.
      Steht aber auch so bei den angegebenen Daten.

    • Du frägst immer das Gleiche in den unterschiedlichen Posts.

      Sollte nur Android 9 oder Android xx stehen dann ist das so. NUR wenn ONE dazu steht ist es eine OS One Version der xx Android Variante. One heißt einfach nur das Nackte OS ohne weitere Anpassungen des Phonevermarkters (müssen wir erlich sein, sogut wie keiner stellt die Phones selbst her, einge Lügen bis die Balken biegen wie Gigaset).

      Motorola hat sich so ziemlich von den One Androidvarianten getrennt, selbst Geräte die im Namen One tragen sind keine Echten One solange dies nicht auch bei der OS Version Adroid xx One steht.

      Ich persönlich hab mich ein wenig umgeguckt und denke Aktuell zum ersten mal ernsthaft ein HMD Gerät (Nokia ist ja nur ein Lable Name und seit dem Verkauf an Microsoft kein echtes Nokia mehr, auch wenn einige ehemalige Nokianer mit an Bord sind, das Meiste bzw Herstellung passiert eh in China). Es wird vielleicht das Nokia 7.2 sein, endlich mal Dual Sim + microSD Karte (gibt 64/128GB Speicher je nach Variante aber leider wohl nur in schwarz die mit 128GB, gibt noch sowas wie eine Art Türkis und Weiß). Dazu scheint die Cam ganz gut zu sein, bei Nacht aber wohl ehe eine andere App die von Google nutzen, die Software von Nokia scheint wohl nicht so dolle zu sein für Nachtaufnahmen, aktuell.
      Einzige Manko, zu viel Glas denn die Rückseite ist aus Glas was mich unheimlich stört. Plastik ist nun mal das A & O um möglichst wenig schäden davon zu tragen, würd sagen über 70% der Smartphonenutzer wissen was ich meine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.