Motorola stellt Moto G mit 4G LTE vor

Wie schon bei der Vorgänger-Generation, gibt es auch diesmal wieder eine LTE-Variante des günstigen Moto G von Motorola. Wer nciht auf LTE verzichten will, kann ab Mitte März zum Moto G mit 4G LTE greifen, ab dann wird das Gerät nämlich ausgeliefert. Technisch unterscheidet sich das Gerät nicht großartig vom normalen 2014er Moto G, nur die schnellere Übertragungstechnik kommt hinzu.

MotoG_4G_LTE

Das heißt man erhält auch in der LTE-Version des Moto G ein 5 Zoll HD-Display, einen Snapdragon 400 SoC von Qualcomm (1,2 GHz, Quad-Core) und 1 GB RAM. Die rückseitige Kamera löst 8 Megapixel auf, auf der Vorderseite gibt es eine 2 Megapixel-Kamera. Ebenfalls gibt es einen microSD-Karten-Slot, um den internen Speicher (8 GB) zu erweitern.

Das Moto G mit 4G LTE wird mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert und bietet auch die Motorola Shells, um dem Smartphone ein neues optisches Erscheinungsbild verpassen zu können. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Single-SIM-Smartphone, aufgenommen wird eine Micro-SIM.

LTE im Moto G lässt sich Motorola natürlich bezahlen. Für das Moto G mit 4G LTE werden 199 Euro fällig. Der Aufpreis zur normalen Variante lohnt sich also nur, wenn man tatsächlich vom LTE-Netz profitiert und dies auch nutzen kann. Das Gerät kann ab sofort bei Motorola vorbestellt werden, in den Handel kommt es dann Mitte März (was ja auch nächste Woche der Fall sein dürfte).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Schade kein Dual SIM, bei DualSIM+LTE wäre es für mich interessant geworden.

  2. rechtschreibfehler „Wer nciht „

  3. “ nur die schnellere Übertragungstechnik kommt hinzu.“

    das stimmt nicht ganz gibt einen stärkeren akku 2.390 mAh

  4. :'( Hatte mich so auf ein ordentliches Dual-Sim LTE Handy gefreut… (Nachdem ja mehr oder weniger klar war, dass irgendwann eine LTE Variante kommen wird) Naja dann wirds wohl doch ein China Import (Zopo 3X ZP999 Lite), es gibt einfach aktuell kein ordentliches Dual-Sim Gerät mit LTE, welches auf dem deutschen Markt verfügbar ist.

  5. Klingt gut, das Teil. LTE + größerer Akku, das ist gut. Der Preis stimmt auch.

  6. Kann mich den anderen nur anschliessen, leider kein Dual Sim

  7. Hallo Motorola, Dual Sim bitte.

  8. Ich hätte den größeren Akku gerne im Dual Sim G.

  9. Jonathan, denk eventuell mal über das ZTE Blade S6 nach.
    Das hat Dual Sim, eine bessere Kamera, ebenfalls LTE und vor allem einen Qualcomm Snapdragon Prozessor (8 Kerne, 64 bit).
    Im Gegensatz zum Zopo mit seinem MTK Prozessor werden für das ZTE höchstwahrscheinlich anständige Custom Roms erscheinen, was besonders interessant ist, wenn der Hersteller selbst keine Firmwares mehr bringt. Bei Zopo passiert das leider sehr schnell. ZTE hat übrigens den Kernel Source für das Blade S6 schon veröffentlicht. Das passiert bei einem MTK basierten Gerät so gut wie nie.
    Ausserdem ist das ZTE noch günstiger und bequem von ZTE über Amazon beziehbar.

  10. @Jonathan

    ein weiteres DualSim LTE Handy ist das Alcatel onetouch Pop 2 (mit LTE allerdings nur auf SIM1). Ich hab das seit 2 Wochen und bin ganz zufrieden (du scheinst aber in einer anderen Preisklasse zu suchen)

  11. Selbst wenn ’nur‘ LTE dazu kommt, sind 199€ günstig. Ich würde das Moto G jedenfalls einem Samsung vorziehen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.