Motorola Moto G (2014) heute bei Aldi Nord für 139 Euro

MotoG_2_shell

Kurzer Reminder für die Menschen mit Interesse und schlechtem Gedächtnis. Heute gibt es bei Aldi Nord das Motorola Moto G 2014 für schlappe 139 Euro. Das Gerät ist mit einem 5 Zoll Display ausgestattet, bietet 8 GB Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann und kommt mit einer 8 Megapixel-Kamera daher. Mittlerweile ist auch Android 5.0 Lollipop für das Moto G 2014 verfügbar. Bedenkt man, dass Motorola gestern erst das neue Einsteigergerät Moto E für 129 Euro vorgestellt hat, scheint der Deal direkt noch attraktiver. Erfahrungsgemäß sind solche Angebote schnell vergriffen und auch nur in sehr begrenzter Stückzahl verfügbar, im Zweifelsfall solltet Ihr die Aldi Nord-Filiale Eures Vertrauens also besser früh als spät aufsuchen. Unseren Testbericht zum Moto G 2014 findet Ihr hier. Übrigens kommt das Gerät ohne SIM-Lock, Aldi packt noch ein Aldi Talk Starter-Set mit 10 Euro Guthaben oben drauf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

26 Kommentare

  1. Hier in Hamburg-Barmbek ist es angeblich schon ausverkauft. Der Aldi ist nicht gerade stark frequentiert. Entweder hatten die nur 2 Stück da oder sie Mitarbeiter haben sich alle unter den Nagek gerissen. War um 08.15 Uhr im Laden…

  2. In Norderstedt waren um 8:05 noch einige Geraete da. Habe also eins bekommen.

  3. Moin!

    War wie im Krieg heute früh 🙂 Ich dachte ja die Zeiten wären vorbei… Mittlerweile ärgere ich mich nicht zwei Moto G gekauft zu haben. Insgesamt waren 5 Stück in dem Markt, in dem ich war. Systemupdate läuft mittlerweile auch schon…

    Alles gut!

  4. War mir zu hakelig. Lieber ein gebrauchtes Nexus 5 unter 200.-Euro kaufen, wenn man auf DualSIM und microSD verzichten kann.

  5. @Chris

    Es ist bei den Discountern an der Tagesordnung, dass sich die Mitarbeiter erstmal was sichern. Wahlweise zum Eigenbedarf oder, bei besonders guten Angeboten, für den Weiterverkauf. Das kann man recht häufig am Mittwochabend kurz vor Ladenschluss beobachten (am Donnerstag starten solche Angebote dann offiziell). Bei vielen Angeboten hat man deshalb ohne Vitamin B gar keine Chance, wenn nur vier oder fünf Artikel da sind…

  6. Ich glaube jedem Markt waren nur 5 Moto G zugeteilt. In „meiner“ Filiale auch. Schon lange nicht mehr solche Menschenmenge vorm aldi gesehen. Die meisten wollten jedoch das Tablet von Aldi. So war ich einer derjenigen, der 2 Moto Gs gekauft hat.

  7. also ich war heute morgen zwischen 8 und 8.30 in 4 Aldi Filialen und hab nichts bekommen
    die haben bestimmt alle nichts geliefert bekommen

  8. Also hier in Lübeck-Kücknitz waren bei meinem Aldi knapp 10 Geräte im Karton (man sah aber das bereits welche fehlten), war direkt Punkt 8:00 Uhr da, viele wollte auch hier eher das Tablet.

    Na mal sehen ob es mein Nexus 4 ersetzen wird, bisher läufts ja ganz gut, nur die 1GB RAM sind mir aktuell noch ein Dorn im Auge, mal sehen wie das Ram-Management so ausfällt, bei paar mehr Apps und Tabs.

  9. Das Gerät gab es doch vor kurzem für 149€ bei Notebooksbilliger.de, also kein soooo toller Deal.

  10. Das Moto G ist ein tolles Preis-Leistungs-Teil aber ich würde auf jeden Fall das 16GB für die paar Euro mehr. 8GB ist echt schnell knapp.

  11. Tja, 8:15h war halt schon zu spät. Ob der Laden an sich wenig frequentiert wird, spielt da auch keine große Rolle. Meiner Erfahrung heute morgen. 10 Leute da gewesen, 6 Geräte gehabt. Meine Freundin in Hannover hat zumindest eins abbekommen, ihrer Aussage nach problemlos. Aber sie war auch um Punkt 8h morgens da, und nicht erst eine viertel Stunde später…

  12. Das MotoG 2.Gen gibt es nur mit 8GB, aber dafür eben mit microSD-Slot.

  13. germanrooster says:

    @marcel
    meine frau hat das moto g1 und multitasking klappt echt super.
    sie hat auch generell >30 (!) tabs im chrome offen, ohne das sich die bedienung großartig verschlechtert! mit (fast-)stock-android ist das halt möglich. 😉

  14. @germanrooster
    Das ist schon arg (!) optimistisch.

    Meine Erfahrung mit dem Moto g lte ist eine andere. Bitte nicht falsch verstehen, ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden, es hat ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber es stottert hin und wieder schon. Und teilweise wird bei mir Poweramp beendet (wenn eine größere mp3 mit 320 kbit/s abgespielt wird) und eine andere App (z.B. Facebook, oder Chrome) im Vordergrund läuft. Da macht sich der kleine Arbeitsspeicher oder/und der Prozessor schon bemerkbar.

    Zudem ist die Akkulaufzeit mitunter unzuverlässig. Es gibt Zeiträume, da hält der Akku zwei Tage bei normaler Verwendung, was ich als sehr toll empfinde. Dann gibt es auch Zeiten, da ist der Akku innerhalb eines 3/4-Tages ausgesaugt. In diesen Fällen werden als Hauptverbraucher das „Android-System“, „sdcard“ und „Android-Betriebssystem“ (was auch immer der Unterschied zwischen erstem und letztem sein mag…) angegeben. Das ist aber vielleicht auch ein grundsätzliches Android-Problem und kein spezielles des Moto g lte.

    Ich warte nun auf das L-Update und schau mal, wie sich das Moto dann macht. Ggf. wird dann gerootet, um einzelnen Apps (Poweramp, s.o.) priorisieren zu können, damit die bevorzugt behandelt werden und nicht aus dem Speicher fliegen.

    Das Moto g, sei es als lte oder in der zweiten Version, kann ich „Normal-Nutzern“, so wie ich es bin, aber sehr empfehlen. Vor allem bei Berücksichtigung des geringen Preises und wenn man ein Android-Gerät haben möchte (bei WP gibt es ja auch attraktive günstige Geräte, das wird auch häufig vergessen).

  15. War auch am überlegen, ob ich mich vor den Aldi stelle. Habe aber die letzten Tage intensiv verglichen und musste feststellen, dass im Grunde mein fast drei Jahre altes Galaxy S3 tatsächlich immernoch besser ist, als das Moto G 2014. Dann habe ich es sein gelassen.

  16. germanrooster says:

    @uwe
    bei meiner frau werkelt das g1 ohne lte, wenn ich mich recht erinnere.
    was sie imho am meisten an apps nutzt, ist chrome, whatsapp, facebook, amazon, gmx und irgendein spiel (?). sie schließt auch keine apps, läuft alles im hintergrund weiter… und ich hab von ihr bis jetzt kaum klagen gehört – im gegensatz zum s3-mini, dass sie vorher hatte.
    ich selber hab das gute stück eher selten in der hand, aber wenn, dann bin ich echt immer begeistert, wie dort alles flutscht.

  17. War auch im Aldi wegen des Moto G, waren auch um 9:30 noch ausreichend Geräte da.
    In der Vitrine stand allerdings auch Samsung Galaxy S3neo für 129,-, ist doch ein ziemlicher Schnapper,oder?

  18. 6 Euro Differenz gegenüber Notebooksbilliger und die Leute kloppen sich drum ^^

  19. War heute in 4 ALDI Filialen, kein Gerät da. Bisserl verarsche, hätte gerne eines gehabt.

  20. @Sean K. Woods
    Wo kostet das Moto G 2 soviel? Bei NB jedenfalls nicht, 179 Euro.

  21. War auf Romans Post oben bezogen…

  22. Hier im Westfälischen hat die Aldi-Nord-Filiale ganze 5 Stück bekommen. Ich habe eins bekommen, aber ich werde es wieder zurück bringen.

    Was bisher in keinen Testbericht – zumindest keinen den ich kenne – angesprochen wurde, ist die zwangsweise eingestellte stufenweise Erhöhung der Klingel- und Hinweistonlautstärke. Ehrlich, das ist ganz großer Mist. Die erste Sekunde (circa) ist immer extrem leise, bevor die eigentlich eingestellte Lautstärke erreicht wird. Das ist bei Hinweistönen, die ca. 1-2 Sekunden lang sind (quasi alle auf dem Smartphone), natürlich super dämlich, ebenso wie bei einem MP3 File, das man als Klingelton eingestellt hat (weil es so ein geiles Intro hat).

    Durchsucht man die Support-Foren, findet man die Info, dass das hardwaremäßig von Motorola so vorgesehen ist, weil für die Klingel- und Hinweistöne die Frontlautsprecher benutzt werden, dessen oberer gleichzeitig für’s Ohr ist. Man könnte sich das Telefon ja gerade ans Ohr halten, wenn einer anruft ….. AAAAAAH.

    Ich weiss, ich weiss. Man kriegt das, was man bereit war zu bezahlen. Meine 139 € hole ich mir wohl wieder und halte Ausschau, nach einem Smartphone mit Lautsprecher auf der Rückseite …

  23. @Su: Ich hatte gelesen, dass das mit der Lautstärke mit dem kommenden Update behoben werden soll.

  24. @Marcus
    Das Update auf Lollipop (5.0.2) hat das Problem erstmal noch wesentlich verschlimmert. Mit dem Stock-Android wurde die Lautstärke langsam auf den eingestellten Wert „hochgefahren“. Im Lollipop ist einfach eine oder anderthalb Sekunden leise und dann – *ZACK* – laut. Echt ätzend.

    Meinst du das Update auf 5.1?

  25. Ich hab das Moto G knapp 4 Wochen genutzt als Ersatz für mein S3.. aber da kann es nicht mithalten. Das Display ist recht Blickwinkelabhängig und der knappe Ram machen es dann für mich unbrauchbar. Sobald ich Chrome schliesse mit 4-5 Tabs baut sich der Homescreen erst neu auf.
    Das Problem mit der anteigenden Lautstärke hatte ich nicht bei Benachrichtigungstönen, nur beim klingeln. Mittlerweile ist Lollipop drauf aber das Gerät wird verkauft.
    Momentan bin ich sehr glücklich mit meinem One.