Motorola Moto Edge X30: Erstes Smartphone mit dem Snapdragon 8 Gen 1 offiziell

Gestern hatte ich es noch aufgegriffen, nun ist es auch schon offiziell: Motorola hat das Moto Edge X30 vorgestellt. Man ist Xiaomi zuvor gekommen und hat noch vor dem Xiaomi 12 nun das erste Smartphone mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 enthüllt. Allerdings erscheint das mobile Endgerät zunächst nur in China. Zur internationalen Veröffentlichung liegen noch keine Informationen vor.

Preislich sieht es so aus:

  • Motorola Moto Edge X30 mit 8 GByte RAM / 128 GByte Speicherplatz: umgerechnet ca. 442 Euro
  • Motorola Moto Edge X30 mit 8 GByte RAM / 256 GByte Speicherplatz: umgerechnet ca. 469 Euro
  • Motorola Moto Edge X30 mit 12 GByte RAM / 256 GByte Speicherplatz: umgerechnet ca. 495 Euro
  • Motorola Moto Edge X30 mit 12 GByte RAM / 256 GByte Speicherplatz und Under-Display-Kamera: umgerechnet ca. 557 Euro

Richtig gelesen, es gibt das neue Smartphone also auch in einer Version mit Under-Display-Selfie-Kamera. Ob sich der Aufpreis dafür lohnt, sei aber dahingestellt. Die Fotoqualität wird vermutlich schlechter ausfallen, als beim regulären Modell. Das Smartphone verwendet zudem „Ready For 3.0“, was meint, dass ihr das Motorola Moto Edge X30 leicht an einen Monitor oder Fernseher anschließen könnt, um den Smartphone-Bildschirminhalt am großen Screen darzustellen. Motorola verbaut im Übrigen LPDDR5-RAM und UFS-3.1-Speicherplatz.

Als Betriebssystem des Moto Edge X30 dient ab Werk Android 12 mit dem Überzug My UI 2.0. Als Gewicht des Smartphones nannte der Hersteller 194 g. Außerdem sind Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos vorhanden. Das AMOLED-Display kommt auf eine Diagonale von 6,7 Zoll bei 144 Hz Bildwiederholrate, 576 Hz Touch-Sampling-Rate, HDR10+ und FHD+ als Auflösung. Für den Akku nennt man wie erwartet 5.000 mAh bei 68-Watt-Schnellladung.

Die Selfie-Kamera kommt, egal ob im Punch-Hole oder unter dem Display, auf 60 Megapixel und kann offenbar auch RAW-Fotos aufnehmen. Die Triple-Hauptkamera kann auch 8K-Videos aufnehmen und bietet zwei Sensoren mit 50 Megapixeln für Weitwinkel- und Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen. Der dritte Sensor hantiert mit 2 Megapixeln und ist für Makro-Fotos gedacht.

Ansonsten ist erwähnenswert, dass das neue Motoroa Moto Edge X30 5G und auch NFC mitbringt. Mal sehen, ob und wann das Phone auch noch international angekündigt wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die Preise klingen aber ganz angenehm im Vergleich zur Vorgänger CPU.
    Mal abgesehen davon, das es CN Preise sind….

  2. Sind die Zeiten vorbei, als Motorola noch nacktes Android ohne Überzug verkauft hat… Schade.

  3. 163 x 76 x 8 mm. Und tschüss!

    • Mir leider auch zu klein. Hätte gerne wieder ein 16:9 Handy mit 6,44 Zoll nur halt randlos im Gegensatz zu meinem Sony z Ultra und dem Xiaomi Mi Max.

      Kleine Handys gibt es ja genug. Die vermeidlich großen sind nur lang, aber viel zu schmal

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.