Anzeige

Motorola Moto E7: Neues Einstiegs-Smartphone für 109,99 Euro

Motorola hat mit dem Moto E7 ein neues Einstiegs-Smartphone vorgestellt. Man beschränkt sich auf eine Dual-Kamera, was angesichts des Preises von 109,99 Euro auch Sinn ergibt. Der Fingerabdruckscanner sitzt bei diesem mobilen Endgerät noch auf der Rückseite unterhalb des Kamerahügels.

Der Hauptsensor arbeitet mit 48 Megapixeln. Leider ist der zweite Sensor eine Makro-Kamera, die sicherlich zweifelhafte Bildqualität bieten dürfte, wie ich vermute. Auch an Bord ist ein LC-Display mit 6,5 Zoll Diagonale und HD+ als Auflösung. Für den Akku nennt Motorola 4.000 mAh. Das Ergebnis sei eine Laufzeit von ca. 36 Stunden. Solche Angaben sind aber natürlich mit Vorsicht zu genießen. Denn die Laufzeit hängt immer stark davon ab, was ihr so treibt.

Dem SoC MediaTek Helio G25 stehen 2 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz zur Seite. An der Seite des Geräts findet ihr auch einen dedizierten Button für den Google Assistant. Als Betriebssystem verspricht Motorola das Stock-Android in der Version 10 ohne Bloatware oder unnötige Apps.

Im Handel bekommt ihr das neue Motorola Moto E7 zum genannten Preis von 109,99 Euro in der Farbe Schwarz ab Ende Dezember 2020.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. 2GB RAM bei 32GB intern – da ist doch schon vor Monaten das Redmi 7a eingezogen als „Low Level“ Gerät. Beim 7A sogar Snapdragon, bei Nachfolger wars doch dann auch ein MTK Chip? Naja, vom Formfaktor wieder ganz schön klobig. Sehe aber bei diesem Gerät keine Vorteile zu der Redmi Reihe. Abgesehen vom fast purem Android.

  2. Ich frage mich ehrlich gesagt, wo der Bedarf dafür herkommen soll. Das G9 Play kostet gerademal knapp 20€ mehr und ist diese allemal wert.

  3. In der Preisklasse nicht konkurrenzfähig; Dann lieber in einem anderen Preissegment mit alleinstellungsmerkmalen

Schreibe einen Kommentar zu Sean Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.