Motorola mit Kraft: Moto Z2 Force Edition vorgestellt

Motorola hat heute das neue Smartphone Moto Z2 Force vorgestellt. Wie der Name schon andeutet, soll das Gerät allerlei Krafteinwirkung Stand halten. Gegenüber dem bereits erhältlichen Moto Z2 Play gibt es aber nicht nur in diesem Bezug Vorteile. Insgesamt wurde die Technik aufgepeppt. Vor allem beim SoC legt das Moto Z2 Force ordentlich zu: ein Qualcomm Snapdragon 835 sorgt nun für Power.

Ganz offiziell lautet die offizielle Bezeichnung des neuen Smartphones Motorola Moto Z2 Force Edition. Das AMOLED-Display mit 5,5 Zoll und 2.560 x 1.440 Bildpunkten ist durch ein ShatterShield geschützt. Doch bevor ich lange herumrede, sind hier einfach für euch die technischen Daten:

Auszug technische Daten Motorola Moto Z2 Force Edition
Display: 5,5 Zoll, AMOLED, 2.560 x 1.440, 16:9, ShatterShield
Abmessungen und Gewicht:  156 x 76 x 6 mm;  143 Gramm
Speicher: 64 / 128 GByte, erweiterbar via microSD um bis zu 2 TByte
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 835
Arbeitsspeicher: 4 / 6 GByte (je nach Region)
Kamera: 12 Megapixel (Dual-Kamera), 4K-Video
Front-Kamera: 5 Megapixel
Akku: 2.730 mAh
Betriebssystem: Android 7.1 (Nougat)
SIM-Karte: Nano-SIM
Weiteres: USB Typ-C, 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.2, GPS, Unibody-Metallgehäuse, Fingerabdruckscanner an der Vorderseite

In Deutschland soll das Moto Z2 Force Edition nach aktuellem Wissensstand wohl mit 6 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz zu haben sein. Wie ihr seht, verzichtet man aber auf einen klassischen 3,5-mm-Anschluss und setzt den Fingerabdruckscanner an die Vorderseite. Außerdem wird sich das Moto Z2 Force mit den Moto Mods erweitern lassen. Hier legte man dann bei der Vorstellung eine neue 360°-Kamera nahe, die in den USA ab dem 10. August für 300 US-Dollar zu haben sein wird. Sie soll ein Sichtfeld von 150° abdecken und sogar 4K-Videos aufnehmen. Wie ihr unten seht, wird die VR-Kamera mit einem zusätzlichen Backcover aufgesteckt.

Wo wir bei Kameras sind: Die Dual-Kamera des Moto Z2 Force arbeitet mit einem RGB- und eine monochromen Sensor – also ähnlich wie etwa das OnePlus 5 oder das Honor 9.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Jzj6AtzJ4ik

Auch in Deutschland wird das Motorola Moto Z2 Force Edition auf den Markt kommen, wie der Hersteller offiziell bestätigt hat. Zu Preis und Verfügbarkeit will sich Motorola bzw. Lenovo später noch äußern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Christian says:

    Sieht ja ganz nett aus, aber alles unter 3000maH ist ein schlechter Witz

  2. Laut Motorola in den U.S. 799,99 USD gelistet. Da das bei uns nicht unbedingt günstiger wird, ist das Teil sicher ein „absoluter Renner“ wenn es das normale Z fast für ein Viertel des Preises gibt (neu die über den eigenen Shop für die Hälfte). Lenovos Akku-Schrumpf-Kampagne tut ihr Übriges dazu, die wollen ja auch Ihre Mods verkaufen…mit 2700 mAh wird man den auch brauchen. Beim Z mit 2600 mAh kommt man gerade so über den Tag als Normaluser, wer ein wenig mehr damit macht, oder auch schlechten Empfang hat, sucht sich 2x am Tag eine Steckdose.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.