Motorola enthüllt auf der IFA 2017 das neue Moto X4

Motorola Mobility hat auf der IFA 2017 das neue Smartphone Moto X4 vorgestellt. Das Motorola Moto X4 bietet eine Dual-Kamera mit 12 + 8 Megapixeln sowie eine Frontkamera mit üppigen 16 Megapixeln. Außerdem ist das Smartphone nach Schutzklasse IP68 gegen Staub und Wasser resistent.

Das Moto X4 nutzt ein AMOLED-Display mit 5,2 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Als SoC hält der Qualcomm Snapdragon 630 her, dem 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz zur Seite stehen – erweiterbar via microSD. Für das Gehäuse setzt Motorola auf eine Kombination aus Metall und Glas. Sowohl Vorder- als auch Rückseite werden durch Gorilla Glass geschützt. Auch einen Fingerabdruckscanner an der Vorderseite hat der Hersteller integriert. Für den Akku sind wiederum 3.000 mAh als Kapazität genannt.

An Schnittstellen bietet das Motorola Moto X4, 4G LTE, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, microSD, Dual-SIM, NFC, USB Typ-C und GPS. Ab Werk ist als Betriebssystem Android 7.1.1 vorinstalliert.  Das Moto X4 wiegt ca. 163 Gramm und ist etwa 8 mm hoch. In Deutschland kostet das Smartphone offiziell 399 Euro und ist ab Ende September in den Farben Schwarz und Blau zu haben.

Motorola hebt auch hervor, dass Amazon Alexa direkt in das Moto X4 integriert ist. Nicht nur durch Alexa soll sich das Smartphone besonders gut zur Verbindung mit Lautsprecher-Setups handeln: Dank Bluetooth 5.0 sind bis zu vier Audiogeräte parallel mit dem Smartphone verwendbar.

Nebenbei plauderte Motorola dann auch noch zum bereits vorgestellten Moto Z2 Force Edition: Nun steht nämlich fest, dass das Smartphone ab Ende September für 799 Euro bei uns auf den Markt kommt. Als letzte Ergänzung stellte Motorola noch klar, dass die Moto 360 Camera gleichfalls ab Ende September in Deutschland für 279 Euro erscheint.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Das X4 ist interessant, dürfte es bei 400€ aber schwer haben gegen ehemalige Flagschiffe wie S7 oder das aktuelle LG G6. Jedoch finde ich Alexa als Alternative im Smartphone interessant, ebenso BT 5.0.

    Das X2 ist klar ein Flagschiff, ob einem die Robustheit allerdings so viel wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Der relativ kleine Akku überzeugt mich jedenfalls nicht. Aus eigener Erfahrung mit dem Moto Z reicht der zwar, Luftsprünge macht man deswegen jedoch nicht.

    Die Displayratio ist Ende 2017 noch so ein Ding. Da ist man für den Preis einfach anderes gewohnt.

  2. Das X4 wird wohl mein nächstes Gerät werden. Gefällt mir schon extrem gut.
    Werde allerdings noch warten bis es sich deutlich näher bei 300€ oder tiefer einpendelt. Ich denke das könnte im Hinblick auf das LG G6 und andere, besser ausgestattete Geräte recht schnell der Fall sein. Weihnachten wäre nicht schlecht.

  3. Ich mag durchaus nicht wenn die Kamera soweit heraus schaut, das wurde auch beim letzten test von Sascha auch bemängelt. Lieber denn das Handy etwas dicker, das macht es denn auch griffiger!

    Ich find es nicht besonders, auch technisch nicht interessant, da es besser alternativen gibt oder Vorjahresmodelle, vorerst bleib ich jedoch beim X play, da ich damit sehr zufrieden bin.
    Jedoch nur wenn man Lenovo die Arbeit mit der Software abnimmt, denn das können die auch nur bedingt!

  4. anders als im Text behauptet, ist das x4 natürlich nicht mit den moto mods kompatibel. das bleibt der z-reihe vorbehalten

  5. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @kiprich Fan: Und wozu sollen dann die Moto Mods Kontakte auf der Rückseite sein? Sieht man doch deutlich auf dem Bild.

  6. beim x4 sind keine moto mods Kontakte. das untere Bild ist das z2 force.

  7. American Baron says:

    Andre, wie kommst Du darauf das es ein AMOLED hat? Der X4 hat doch ein IPS Panel!

  8. @American Baron

    Nicht ganz..eshat ein LTPS. Das kommt bei den Schwarzwerten dem AmoLED nahe.

  9. American Baron says:

    @Rocko76: Laut Moto Page hat es LTPS IPS und das ist halt kein AMOLED 😉

  10. American Baron says:

    Aber, interessiert bin ich trotzdem!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.