Motorola Defy

Aloha! Heute war der Weihnachtsmann mal bei mir. Muss wohl gesoffen haben, ist bekanntlich über nen Monat zu früh. Er brachte mir in schicker Geschenkverpackung ein neues Smartphone. Android! Damit kann man mich echt glücklich machen, hatte echt versucht mit Windows Phone 7 warm zu werden, aber irgendwie….hach….schwer zu erklären. Ist nicht so meins dieses Windows Phone 7. Noch nicht. Watt war also drin inne Kiste?

Joa, sieht nach Motorola aus, woll? War es dann auch. Es handelt sich bei der Lieferung um das relativ aktuelle Motorola Defy, welches ich bisher nur aus Beiträgen oder aktueller TV-Werbung kannte. Beim Motorola Defy handelt es sich um ein Gerät mit Android 2.1, dessen Stärken im Outdoor-Einsatz zu suchen sind. Also auch was für diese komischen Geocaching-Vögel, die hier immer durch den Wald flitzen 🙂

Ich habe mal ausnahmsweise kein Video gemacht, aber Fotos müssen auch erst einmal reichen. Blödes Ding. Groß. Schwer. Kaum Anschlüsse. Ist bestimmt von Apple 😉 Ach ne, ist ja nur die Verpackung…

Drin war dann Sand und Wasser (WTF?). Stilles Wasser aus Norwegen. Aha. Bestimmt das Zeug, welches hippe Designer aus Berlin trinken. Oder Models. Jedenfalls nicht ich 😉

Spaß beiseite, der Nippes der dabei war ist sicherlich eine Anspielung auf die Robustheit des Motorola Defy. Jenes hat sich nämlich den Kampf gegen Kratzer, Spritzwasser & Co auf die Fahnen geschrieben. Höre ich Dinge wie: Schutz gegen Wasser, Dreck & Co muss ich immer an dicke, Gummi-umringtes Hässlich-Gedöns denken, dies ist scheinbar beim Motorola Defy nicht der Fall:

Motorola. Liebe Leute. Ich warte auch immer noch auf das Update auf Android 2.2 für das Motorola Milestone. Kommt da noch was? Denn auch das Defy kommt noch mit 2.1 daher. Geht mir um das Prinzip. Wenn ich mir mal ein Gerät kaufe, dann sollte auch mal das nächste Update kommen. Sonst kann es leicht passieren, dass irgendwann Kunden nicht einmal bei euch kaufen, wenn ihr Mundgemalte Dritte-Welt-Weihnachtskarten anne Haustür vertickt. Believe me.

Zurück zur Hardware. Das Defy ist gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Der Deckel ist noch einmal gesondert gesichert mit einem Schnapper. Sämtliche Öffnungen haben noch einmal einen separaten Schutz, damit keine Flüssigkeit eintreten kann. Ansonsten finde ich es auch nicht schlecht, dass es keine „normalen Knöppe“ gibt. Passiert alles über das Display. Alles eben. Ist aber Geschmacksache. So, nun aber zum Innenleben des Motorola Defy:

Display: 3,7″ (9,4 cm)
CPU: 800MHz
Cam: 5MP
RAM: 512 MB
intern: 2 GB

Alles weitere bei Motorola selber.

Augenmerk ist wie gesagt: staubdicht und Spritzwasser geschützt. Bin echt am überlegen, ob und wie ich das mal für euch teste. Eventuell mit dem mitgelieferten Sand und dem Wasser. Video? Mal sehen 🙂 Das Display ist kratzfest. Gorilla Glass. Würde das ja gerne mal ausprobieren.

Und jetzt mal ernsthaft: ich habe meine SIM mal reingepackt und werde das Motorola Defy benutzen. Täglich. Mal sehen, was es besser als andere kann und was nicht. Falls jemand datt Ding in das Auge gefasst hat: ich habe es hier und kann es für euch gerne testen. Bei Fragen also einfach fragen. Und nein, ich darf das Motorola Defy nicht an euch verlosen – aber ich habe schon etwas anderes für euch eingestielt 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Als Outdoor-Test empfehle ich den Eco-Waschgang bei 40°C, natürlich nur mit Perwoll. Und Video.

  2. Zweckoptimismus says:

    Yeeaah – und ich überleg die ganze Zeit, ob ich mir das Ding kaufen soll und ob es besser ist als das HTC Legend. Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen. Immer her damit. 😉

  3. Schönes Gerät was du da hast. Aber echt krass viele graue Haare hast du mittlerweile 😉

  4. Ich biete Dir nen kostenfreien Alltags-Test im Leben eines Bauleiters…

    😀

    *spässken…

  5. „Blödes Ding. Groß. Schwer. Kaum Anschlüsse. Ist bestimmt von Apple Ach ne, ist ja nur die Verpackung…“

    Muahahahaah 😀

  6. Einer der besten Einträge in deinem Blog. Ehrlich.

  7. Sieht ja schick aus das Teil. Überlege schon länger ob ich das Teil gebrauchen kann, nun hoffe ich auf Hardcore-Tests von Dir die mich dann zu einer vernünftige Entscheidung führen 😀

    Ich schätze mal das Wasser und der Sand gehören nicht zur Standardverpackung sondern sind nur in der Caschy-Specialedition erhältlich?

  8. Ja auf jeden Fall mal richtig gas geben für das Display glas, kann das wirklich Kratzer abhalten? Mal schön mit Sand und Schlüssel belästigen!

    Beim Wasser Test natürlich die Unterschiede beachten zwischen Spritzwasserfest und Wasserdicht bis 2Meter 😀

    PS: Caschy irgendwie hat in der letzten Zeit der Gebrauch des Wortes „woll“ ein wenig überhand genommen…

  9. Paradiesstaub says:

    „Blödes Ding. Groß. Schwer. Kaum Anschlüsse. Ist bestimmt von Apple 😉
    Ach ne, ist ja nur die Verpackung…“

    *lach*

  10. Ich hoffe doch dieses Wässerchen und dieser Sand werden an die Wasser und Sand-süchtigen Blog-Leser verlost — Dieses Wässerchen würd ich gern mal trinken 😀

  11. Ah, ein Outdoor Handy. Dachte schon, dass die Dinger ausgestorben sind. Dabei ist das ja auch in der Stadt ganz praktisch. Ist das Teil auch gegen Stürze geschützt? Und wie ist die Geschwindigkeit so?

    Florian

  12. Hömma. Ich bin aus Dortmund. Deshalb das „woll“.

  13. Das Ding wär was für mein Vatter. Der macht Gas Wasser. Da sind Sätze wie „Oh, mir ist das Telefon mal wieder in die Nähe des Schweißgeräts gekommen“ normal. 😉

  14. Kleiner Tipp an dich:

    Lass es nicht fallen ! Kumpel hat sein Eine Woche altes Defy aus 1
    m Höhe fallen lassen…
    Resultat: Display total im Arsch.

    Aber Amazon schickt ihm schon ein Neues 😉

  15. Das war aber nicht so lose in der Verpackung drinn, oder? ^^ Oder doch? Währe auch ein guter Beweis der Verarbeitung 😀

    Cu Crono

  16. Mich würde mal interresieren, wie es im Vergleich zum Desire da steht. Ist das Desire deutlich schneller? Wie siehts mit der Bedienung aus? Würdest du dir eher das Desire, oder das Defy kaufen? Hoffe auf einen ausführlichen Testbericht!

  17. n bisschen offtopic…aber noch nix zum thema streetview jetzt auch in großstädten von dir?!
    oder einfach uninteressant?

  18. @Carsten: Dann kann ich meine Anfrage nach einem Testgerät bei Motorola ja stoppen. 😉

    PS: Für die die’s noch nicht wissen…. auf YT gibt’s von ThePhoneHouse diverse „Testvideos“ zum Defy.

  19. Klingt nach einem Interessanten Handy. Hab da nen Kumpel im KFZ Bereich der auch mal den selben Satz nannte wie Mettys Vater. Jetzt hat er nen Blackberry wegen der Robustheit. Blöd nur dass die Blackberrys nicht via Bluetooth mit anderen Handys kommunizieren können (wird alles als PC oder Modem erkannt vom Blackberry).
    Wenn das Defy da echte Outdoor Eigenschaften mit sich bringt werd ich ihm das mal nahe legen. Ich warte auf das Fazit!

    Gruß, Florian

    PS: toller Blog, 😉

  20. Mojen Carsten,
    Das du Android liebst wissen ja nun alle. Wie wärs mal mit einem Bericht übers Samsung Wave mit Bada.
    Nur so ne Idee

  21. Caschy, rasier dich mal!

  22. Kann man diese MotoBlur Zwangsbeglückung irgendwie umgehen???

  23. Tolles Handy hab mir das selbe geholt, kann es jeden nur empfehlen. Top Ding 🙂

  24. LokiBartleby says:

    VOSS – das überteuerte norwegische Leitungswasser. Zum testen der Schutzklasse des Moto defy sollte es aber wohl reichen. 😀

  25. Dann mal viel Spaß mit dem Gerät. Hätte ich nicht bereits das HTC Desire, würde das Motorola auf Grund des recht attraktiven Preises auch gut für mich in Betracht kommen. Lediglich die 800mHz wirken für ein aktuelles Gerät der oberen Preiskategorie ein klitzekleines bisschen zu wenig. Ist aber nicht dramatisch, denke ich. Allerdings sollte ruhig ein Update auf 2.2 kommen, damit das mit dem Prozessor nicht so ins Gewicht fällt. Denn 2.2 soll ja wesentlich effizienter laufen…

  26. outdoorhandy nicht gleich handwerkerhandy. ich bin, wie ja auch einige andere hier, sehr gespannt, ob mit diesem gerät ein „smartphone“ einzug in den bereich der benutzer mit schwieligen händen halten kann. sturzfest, metallspänefest, sandfest, ölfest und grobmotorikgeeignet.

  27. Kann man dieses Motoblur umgehen?

    Und: Kann man eigentlich dieses tolle HTC-Uhr-Wetter-Gadget auch bei anderen Android-Phones auf die allererste Desktop-Seite stellen? Auch dass dann wenns regnet so kleine Tröpfchen aufm Display abgebildet sind? Das find ich nämlich total geil 😀

  28. Hm, das ist so ein Outdoorhandy, das nicht wirklich gut Outdoorgeeignet ist… jedenfalls für meine Outdooreinsätze brauche ich eine vernünftige Akkulaufzeit und die Möglichkeit, das Ding auch mit (Segel-)Handschuhen zu bedienen. Und bei Punktbelastungen hätte ich auch Sorgen um das Display – und das kann schnell mal passieren, wenn das Ding fix mit anderem Kram ins Schwalbennest geworfen wird. Ne… für den Einsatzzweck ist so etwas wie das Samsung B2100 deutlich besser geeignet. Beim Defy ist die Outdoortauglichkeit eher so eine Eigenschaft fürs Datenblatt.

    Und im Alltag will ich inzwischen wieder zur Volltastatur zurück, warte auf einen würdigen, aktualisierten Nachfolger des Milestone. Bis dahin habe ich hier auch so ein Volltouchandroiden in Gebrauch.

  29. Hi Caschy,
    bin ja drauf und dran das Ding zu ordern.
    So oder so, ich brauche bis Anfang Dezember ein neues Amdroid, dann geht das iPhone an meine Frau.
    Du kennst mich ja ein wenig, würde mich freuen wenn Du Bescheid gibst, wenn Du bei dem Teil was negatives feststellst!
    Danke,
    Micha

  30. @Jens
    naja, ich denke nicht das es von einem kleinen Wurf ins Nest direkt zerstört wird. Ich denke es ist halt ein Kompromiss. Was ich sehr interessant finde, ist die wasserdichtigkeit.

    @Carsten
    Hat das Ding auch so eine Öse, um es zum Beispiel fest zu binden? Ist beim Segeln relativ unpraktisch, so ohne Schlaufe…

  31. Hier ein paar Videos mit Alltagstests… duschen und so ;-). caschy kann ja die Gegenprobe machen.

    http://www.phonehouse-blog.de/motorola-defy/

  32. schade, keine Verlosung 🙁 Hätte es mal bei der nächsten Geocachingtour zum Spaß mal in den Sumpf fallen gelassen 😀

  33. Gestern noch jammern von wegen Stress und so… Dieses stressig Auspacken, ausprobieren, testen und das total anstrengende Gefühl des EA würde ich dir schon mal abnehmen, damit du Zen-mäßig mal wieder zum Luftholen kommst. Adresse für die Paketweiterleitung und eine Bedarfsliste geht dir dann schleunigst zu. 😉

  34. Und ewig grüsst das Murmeltier…nee, nich Caschy, aber kein Foto ohne das obligatorische gelbe Fussballtrikot,oder 😉

    Hm, Motorola….da nehm ich lieber ein HTC! Rein persönliche Meinung.

    Ansonsten eine schöne Idee von den Marketiers, mit dem Sand und dem Wasser. Hab mich schon gefragt, was die riesige Box zu dem handlichen Smartphone sollte.

  35. Ja nun. Das hängt halt über meinem Schreibtisch 🙂

  36. Das Gerät könnte fast etwas für meinen Vater sein, der Handwerker ist.
    Du musst unbedingt testen wieviel das Teil aushält 😉

  37. Hmmm…fand das in der Werbung und den bunten Filmchen auf der Motorola Seite irgendwie total klasse. Mal was anderes…aber 2.1? Geht aktuell doch gar nicht. Und „nur“ ein 800 MHz Prozessor. Habe irgendwo mal gelesen, dass Android 3.0 einen 1 GHz Prozessor voraussetzt. Dann also doch lieber Finger weg davon.

  38. Motoblur übergehen?
    Ja geht. Einfach beim ersten Start bei dem Motoblur-Anmeldebildschirm die Menütaste drücken. Dann kann die Registrierung übersprungen werden und nervt dann auch nicht weiter.

    Die Widgets dann am besten löschen und den Launcher Pro rauf machen.
    Rennt wie Sau, und soll sogar schneller als das Desire sein, wohl wg. dem besseren Grafikprozessor(?).

    Informationen kriegt ihr hier en masse:
    http://www.android-hilfe.de/motorola-defy-forum/

    BTW war die Verpackung meines Handys wesentlich kleiner … ich dachte schon fast, du hast nun ein Defy-Tablet ergattert 😀

    … ach und bewußtes mit-dem-Schlüssel-gekratze an einer Ecke des Gorilla-Glases hat bei mir keine Kratzer o.ä. gezeigt 😉

    Update auf 2.2 soll im Frühjahr 2011 kommen lt. Motorola-Auskunft (bei Anfragen per email/Telefon/UK-Mitarbeiter im verlinkten Forum).

  39. Also mich würde ja brennend die Akkulaufzeit und der Vergleich mit Desire bzw. Galaxy S in Bezug auf normale Apps interessieren. Wie schnell hat man Dropbox oder KeepassDroid geöffnet. Spiele interessieren mich nur am Rande…

    Achja und was mich wirklich wirklich brennend interessiert: Dieses Winamp Dingens auf dem Android, das snct ja mit dem Desktop Winamp. Synct das dann auch den Playcount und den LastPlayedTimestamp zurück auf den Desktop? Ansonsten würde ja ein „Sync“ aus meiner Sicht keinen Sinn machen. Kannst du sowas mal testen? Unabhängig vom Gerät versteht sich.

  40. Cool! Nachdem ich jetzt schon seit einem halben Jahr darauf warte, dass per Zufall doch noch irgend ne Firma mein Wunschsmartie raushaut (klappt nich, irgendwat is immer), hab ich das Defy jetzt mal in die engere Wahl gezogen. Auch nicht alles am Start, aber wenigstens nicht so teuer, dass man sich den ganzen Tag ärgert. Also was mich mal interessieren würde: wie smooth der Touchscreen ist – das sah mir bisschen verdächtig aus in manchen Videos. 800 MHz halt. Übrigens ist das Defy auch in dieser Amazon-Geschichte mit dem Cyber Monday am 29.11. mit am Start – wenn viele Leute das wählen, wird’s billiger. Nur noch so als Tipp.

  41. Hallo, wie ist der GPS Empfang? … macht sich das Gehäuse negativ bemerkbar?

  42. mit 2.2 wärsn ne überlegung wert, skifahren, segeln und so… aber 2.1 is nix…. solche dinger müssen aktuelle firmware haben ….. aber die outdoor spezifikationen sind okay 😀

  43. Das ist das was ich suche.
    Kratzfest. Dann kann ich das Teil Morgens als Brettchen zum Frühstück nutzen und gleichzeitig mir auf dem Display das neuste von Cashy durchlesen.
    🙂

  44. Hi Leute,
    Ich bin jetzt auch schon einige Zeit am Überlegen mir ein Android Phone zu holen. Und bin bis jetzt soweit gekommen, das ich mich noch zwischen dem HTC Desire und dem Motorola Defy entscheiden muss. Hatte war von euch schonmal beide Handys und kann mir sagen wie sich die Geschwindigkeiten unterscheiden. Bzw. was die vor und nachteile der Geräte sind?

  45. @Markus: ich habe beides, was möchtest du wissen?

  46. hey caschy,
    ich weiß jetzt nicht was du alles testen kannst, aber mich würde die kratzfestigkeit interessieren – also wie gut das ding wirklich darauf reagiert, wenn es mal auf den boden/asphalt/schotter fällt.

    und wie gut es sich z.b. im regen bedienen lässt.

    und wie flott ist das (mit launcher pro) im vergleich zum desire?
    hatte das mit motoblur im mediamarkt in der hand und das war eher eine ruckelorgie (und ne komplizierte bedienung).

    wie findeste die knöpfe? gut zu bedienen?
    hab mehrfach gelesen das die schwer zu drücken sein sollen – im mediamarkt war der an/ausschalter leider halb überklebt, daher die frage 😉

    aber generell war’s echt ein super post 😀

  47. Vielleicht haben wir unterschiedliche Vorstellungen von Segeln und Outdooreigenschaften…

    Da man öfter nicht laden kann, ist die Akkulaufzeit enorm wichtig. Da schneidet das Defy nicht so toll ab. Wenn ich das Ding in ein Schwalbennnest feuere, dann deswegen, weil ich mich um Lagerung in dem Augenblick nicht kümmern kann. Das heißt aber auch, dass ich eventuell andere Dinge zusätzlich draufschmeiße, Schäkel oder so was. Das wäre dann eine kurzzeitige starke Punktbelastung und eventuell, wenn der Kram unglücklich zu liegen kommt, auch länger. Das mit einem großen Bildschirm?

    Outdoor und Segeln heißt (bei mir) Handschuhe. Und die werde ich nicht wegen ihrer leitfähigen Fingerspitzen aussuchen, da gehen andere Funktionen vor.

    Und nicht zuletzt: Wie bedient sich so ein Ding, wenn der Schirm nass ist? Nach meinen Erfahrungen geht das bis zur Unbedienbarkeit. Das kann Karsten ja tatsächlich mal testen.

    Wasser- und Staubdichtigkeit sind notwendige Voraussetzungen für ein gutes Outdoorhandy, reichen aber für mich nicht aus. Hat dann eher was von Modegag.

  48. Auf das Defy habe ich auch schon ein Auge geworfen. Dann aber habe ich einen SAR-Wert von über 1 (1,09) gesehen. Das wäre mir zu hoch.

  49. @caschy
    Mich würde erstens die Schnelligkeit und Reaktion der Bedienung des Defy im Vergleich zum Desire interessieren.
    Und wie die Verarbeitung des Desire zum Defy ist!
    Und noch 3. welches Handy würdest du mir empfehlen? (Hab nicht vor mit dem Handy geocachen zu gehen, mir würde nur das defy zusagen, da mir mein Handy auch manchmal runterfällt)
    Vielen Dank schonmal!

  50. Motorola Defy Forum says:

    @ caschy: Cooles Review. Bitte teste doch noch die beiliegenden „Utensilien“ *grins*

    Für das Motorola Defy wird soviel Werbung gemacht, ich denke dass es sogar besser bei den Leuten ankommt, als das Milestone, was meinst du?

  51. Habt ihr eine Idee, wie man per eingebautem DNLA-Programm DIVX-Files vom Rechner ohne Neukodierung am Server über das Telefon abspielen kann?

    Bilder und *.Mp4-Files gehen, AVI-Dateien funktionieren nicht.

  52. Der VPlayer kann zumindest DIVX-Files abspielen.
    http://abitno.me/

  53. Es geht mir um die interne DNLA Funktion. DIVX kann der integrierte Player auch abspielen.

  54. Überhaupt nicht zufrieden damit.
    Vor 2 Tagen das Handy beim Neuvertrag mitbekommen und es ist Defekt. Es schaltet sich regelmäßig einfach aus und wieder an. Meistens schaltet es sich dann auch ohne Pinabfrage an und bekommt auch teilweiße kein Netz obwohl volles da ist.
    Kann mir jemand bei dem Problem helfen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.