Motorola Assist: „Autofahren“ und „Zuhause“ funktionieren nun auch mit Moto G und E

Motorola Assist ist eigentlich ein Tool, das für das Moto X kreiert wurde. Basierend auf den Daten des im Moto X verbauten Sensor-Hubs und der Nutzung der Mikrofone, werden Situationen erkannt und entsprechende Modi ausgewählt, die dann SMS vorlesen, das Smartphone verstummen lassen, etc. Diesen Sensor-Hub gibt es im Moto G und Moto E nicht. Motorola hat noch einmal über die Funktionen nachgedacht und hat anscheinend auch eine Lösung gefunden, um zumindest die meist nachgefragten Features „Autofahren“ und „Zuhause“ auf die Einsteiger-Geräte von Motorola zu bringen.

MotoG_2_shell

Somit können nun auch Besitzer eines Moto G (1. und 2. Generation), sowie die eines Moto E, auf die beiden genannten Features zugreifen. Anstatt auf Sensor-Hub und Mikrofone zurückzugreifen, wird dies im Fall des Moto G / Moto E über Algorithmen gelöst. Insgesamt 5 Monate hat Motorola an den Features gearbeitet, auch ein schönes Zeichen, wie wichtig Moto G und Moto E für das Unternehmen geworden sind.

Solltet Ihr ein solches Gerät besitzen und Anwendung für einen „Zuhause“ oder „Autofahren“ Modus haben, könnt Ihr die App kostenlos aus dem Google Play Store beziehen.

Motorola Assist
Motorola Assist
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Kann man viel besser und umfangreicher auf jedem Gerät haben mit Tasker. Hatte mir den Kram von Motorola angesehen und so weit ich es gelesen hatte wird das über das GPS gelöst. Bei Tasker kann ich zu Hause über die Funkzelle definieren. Also eine Information, die das Handy eh hat und die keinen zusätzlichen Strom zieht. Und im Auto kann ich das Handy in eine Halterung oder auf die Mittelkonsole legen und den Lagesensor abgreifen. Das kostet auch keinen extra Strom und so kann ich ein Gespräch direkt mit Lautsprecher annehmen etc.

  2. @ein Nutzer: Der Motorola Assistent ist halt so einfach, dass wirklich jeder ohne sich irgendwie einzuarbeiten damit umgehen kann.

    Ich hab das Moto G und der Automodus ist für mich leider völlig unnütz, da ich mehr Bahn als Auto fahre. Da der Assistent über den Standort geht kann er Bahn von Auto aber nicht unterscheiden. Der Modus Zuhause ist leider nicht ausreichend ausgebaut. Vorlesen kann er nur SMS. Bei mir läuft die Handykommunikation aber fast ausschließlich über Messenger und Email. Müsste eben noch um Gmail, WhatsApp und Telegramm erweitert werden um wirklich sinnvoll zu sein.

  3. sehe ich genauso. Leider umständlich über das GPS Signal gelöst. Statt die Funkzelle.
    Ich nutze das Moto X udn bin vollkommen zufrieden. Ich suche noch etwas. Wlan ausserhalb zu Hause abschalten. Wie oben erwähnt und das man zu Hause keinen entsperr Code eingeben muss. Verlässt man das Haus, automatisch Wlan aus udn entsperrcode wird fällig.

  4. @Ronny
    Wlan ausserhalb zuhause ausschalten lässt sich per KitKat-Android-Profile einrichten. Einfach ein Profil „outdoor“ einrichten, welches mit „Wlan aus“ eingerichtet wird. Das zuhause Profil entsprechend einrichten, dass beim Verlassen des Zuhause Profils das Outdoor Profil eingeschaltet wird. Einziger Haken. Umgekehrt funktionierts nicht, da ja Wlan bereits aus ist und auch keine Funkzellen mehr erkennt.

  5. Umhauen tut mich die Funktion ja nicht gerade – kein „automatisch Entsperren“ unter „Zuhause“ und für den Standort muss akkufressendes GPS an (WLAN-Ortung reicht nicht – dabei schreit es doch regelrecht da ein Netz als „Heimnetz“ auszuwählen)…

  6. @ Ronny

    Wenn Du dich nicht mit Tasker beschäftigen willst. Für Dein WLAn Problem gibt es eine einfache Lösung. Die APP Wi-Fi Matic – Auto WiFi On Off. Sperriger Name aber tolles Tool. Gerade mal etwas um 350kb groß und ohne Werbung.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=org.cprados.wificellmanager&hl=de

    Macht nichts weiter als das WLAN anhand von Dir vorgegebener Orte zu aktivieren. Smooth and simple.

  7. @ronny: WLAN an/aus geht auch mit Tasker und Funkzelle. Der Code müsste auch gehen, habe ich aber noch nicht probiert.

  8. Warum immer Tasker? Habe ich zwar auch, aber einfache Profile mit Funkzellenabfrage beherrscht Llama grandios und einfach bedienbar. Mit dem xposed-Modul „No home lock“ kann man die angefragte Lösung darstellen: bei beliebigen WLAN Netzen den Lock entfernen und bei Trennung wieder einsetzen.
    Rein haun, David

  9. Weil Tasker gut funktioniert, außerdem bzgl. Tutorials gut dokumentiert ist. Und warum soll ich mir dann noch zusätzlich was installieren wenn Tasker die selbe Aufgabe auch erledigen kann? Macht gar keinen Sinn, müllt nur das Handy voll. Nur umgehen muss man natürlich mit Tasker können. Daran scheints hier ja zu hapern.

  10. Habe Automator. Dort geht das bestimmt auch. Aber spart Wlan aus so viel Akku?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.