Moto Z2 Play ist offiziell

Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern, dass Moto noch mehr neue Smartphones nach dem Moto C in petto hat. Neu ist nun das Moto Z2 Play. Nett dabei: Mit dem Moto Z2 Play bringt Moto die Mods in den Mainstream. Wenn sich das jemand halt antun möchte. Dünner, leichter und schneller beschreibt Lenovo das Moto Z2 Play, welches auch in Deutschland zu haben sein word. Hier erst einmal der nackte Blick auf die Spezifikationen, in Tabellenform ist das ja recht übersichtlich:

Auszug Technische DatenMoto Z2Play
Display: 5,5 Zoll, 1920 x 1080, AMOLED, 403ppi
Maße und Gewicht: 156,2 x 76,2 x 5,99 mm, 145 Gramm
Speicher: 32 GB / 64GB, mit microSD erweiterbar
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 626 (Cortex A53, 2,2 GHz) + Adreno 506 GPU
Arbeitsspeicher:  3 GB (4 GB bei 64 GB)
Kamera: 12MP, Dual Autofocus Pixel, Laser Autofokus, f/1.7 Linse, Dual-LED-Blitz, 1.4-micron
Videoaufnahme: bis 1080p bei 30 fps
Front-Kamera: 5 MP, f/2.2, 1.4-micron
Akku: 3.000 mAh, TurboCharge (8 Std. Akku in 15 min.)
Betriebssystem: Android 7.1.1, Moto Display, Sprachaktionen
SIM-Karte: Nano-SIM
Weiteres: Fingerabdruckleser, USB-C, Alu-Unibody mit Gorilla Glass

Motorola setzt beim Moto Z2 Play auf Mod-Kompatibilität. Hier findet man ein Moto GamePad zum Sielen, vor, JBL SoundBoost 2 für den Sound, den Zusatz-Akku Moto TurboPower Pack, der das Gerät in 20 Minuten auf 50% Akkukapazität bringen soll, dazu dann noch das  Moto Style Shell mit Wireless Charging,

Die deutschen Preise stehen offiziell noch aus, diese reiche ich dann später in diesem Beitrag nach. Die US-Preise? Doch stattliche 499 Dollar für das Moto Z2 Play – die Mods sind wie folgt:

: Moto TurboPower Pack  80 Dollar
: Moto Style Shell with Wireless Charging 40 Dollar
: JBL SoundBoost 2 80 Dollar
: Moto GamePad 80 Dollar

Tja. Kompakt ist es ja – das aber zugunsten des Akkus, der im Vergleich zum Vorgänger weniger Kapazität hat. Dafür ist aber ein gemächlicher Prozessor mit drin. Von daher wird man wohl mit dem Moto Z2 gut über die Runden kommen, wobei das nicht zwingend ein Pluspunkt ist. Für den Preis gibt es woanders sicher mehr. Mal schauen, was die deutschen Preise sagen. Und was Motorola noch so hat. Ich selber mag ja die Force-Geräte….

Und, was sagst du zum Moto Z2 Play?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Update aus DE: Hier heißt es: Verfügbarkeit
    Preise und Verfügbarkeiten für das Moto Z2 Play sowie der neuen Moto Mods werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

  2. Das Video zeigt präsentiert die Mods recht gut, macht Laune

  3. Sollte heute nicht auch noch das neue Moto X vorgestellt werden?

  4. Geschmackssache mit den Mods, allerhöchstens ein externen Akku würde mich da motivieren, alles andere finde ich Spielerei und umständlich in der Handhabung. Erst möchte man alles im Gerät haben, und dann soll man die Mods wieder mit spazieren tragen? Dann kann ich auch gleich mehrere Geräte mit mir rum tragen, die manches sicherlich besser können als die anheftbaren Helferlein.

  5. sunqorker says:

    Das mit dem Extra Akku finde ich super. Ich brauche das nur ab und an, dann klemme ich den dran. Ansonsten ist es ein schönes Gerät aber zu teuer und Dual Sim habe ich auch nicht gelesen…

  6. Die echten Motorola Geräte hatten immer ein sehr gutes Display Gehäuse Verhältnis … aber seit Lenovo das Runder übernommen hat ist es damit wohl vorbei … für den gleichen Preis bekommt man schon fast ein LG G6 mit besserer Kamera, grösserem besserem Display, einen ordenlichen Prozessor, mehr Akku und kleineren Abmessungen …. Was soll das nur?

  7. Lächerlich. Ich mag das Moto Z Play, aber die Werbung ist einfach nur peinlich. In Zeiten von einem Galaxy S8 mit „maximum screen real estate“ werben?? Und „all day battery“ ist ja fettes downgrade nach der Zweitagesbatterie vom Vorgänger. Ne. Das war nix.

  8. Wolfgang D. says:

    Seltsam unausgewogenes Teil. Kleinerer Akku als beim Vorgänger Z Play, und beim Preis hat Motonovo auch nichts dazugelernt. Man sieht sich beim nächsten Mediamarkt Ausverkauf…

    So können sie sich einen Nachfolger für das Z eigentlich sparen, oder reicht der SD626 leistungsmäßig nicht? Kamera mit f1.7 ist auch besser als beim Moto Z, auf den optischen Bildstabilisator kann man eventuell verzichten.

  9. “ Nett dabei: Mit dem Moto Z2 Play bringt Moto die Mods in den Mainstream.“
    Was ist das für eine Aussage? Es gab doch bereits einen Vorgänger.

  10. in Sachen Akkugröße leider ein gewaltiger Rückschritt, kein OIS ist auch schwach. Wird dann vermutlich ende des Jahres doch der Vorgänger, beim normalen Z ist mir der Akku zu klein.

    PS: caschy: guck mal bitte auf Motorolas us-Seite. Die Kamera kann tatsächlich nicht nur bis 1080p30 (gilt nur vorne), sondern auch 1080p60 und 4kp30, wäre sonst auch hier ein Rückschritt zum Vorgänger

  11. Grundig Sixty says:

    Werden die neuen Mods auch mit der Vorgänger Version kompatibel sein?

  12. @grundig Sixty das war zumindest das Versprechen bei der Vorstellungdes ersten Z. Wird man also spätestens wissen, sobald sie verfügbar sind

  13. Hans Günther says:

    Da bin ich ja froh, dass ich mir das Moto Z für 249 EUR geschossen hab‘!
    Wobei mich die Kamera echt enttäuscht, da war die meines LG G3 besser (besonders im Dunkeln)!
    Ansonsten find‘ ich das Ding aber echt gut.

  14. @Hans Günther: Ja. Die Kamera ist auch mein einziger Kritikpunkt neben der bei dem Preis normalen Einschränkung, dass das Z Play halt nicht das allerschnellste Telefon ist.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.