Moto X: Google schaltet Werbung für das neue Smartphone aus dem Hause Motorola

Seit dem Kauf von Motorola durch Google ist es still um das Unternehmen geworden. Einige Mitarbeiter weniger und ein neues Logo mehr, wird Google morgen in diversen Zeitungen ganzseitige Anzeigen schalten, die für das Moto X werben. Die Werbung ist sicherlich ansprechend in Amerika, appelliert man doch daran, dass man das Moto X selbst gestalten könnte  – und außerdem wird es auch in den USA gefertigt. Und das soll alles erst der Anfang sein. Man soll sich mal vorstellen, was möglich ist, wenn man die besten Techniker und Designer in den USA stationiert hat.

motorola-130702-1of1

Vermutet wird die Vorstellung des Moto X am 10. Juli. 2013. An diesem Tage hat man seitens Google schon 50 Journalisten eingeladen. Interessanterweise werden die Journalisten in zwei Gruppen aufgeteilt, die am 10. und 11. Juli zum Event geladen sind. Gut möglich, dass man nicht nur das Motorola X sieht, sondern vielleicht auch die zweite Generation des Nexus 7. Ärgern dürfte sich dann Nokia. Am 11. Juli stellt das Unternehmen unter dem Slogan Zoom Reinvented in New York sein neues Smartphone mit besonders guter Kameratechnologie vor. Sollte Google ebenfalls an diesem Tage etwas veröffentlichen, würde Nokia einiges an Aufmerksamkeit entgehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Lassen wir uns einfach mal überraschen, was so vorgestellt wird :).

  2. Nachdem mich in letzter Zeit vieles an Smartphone Releases kalt gelassen hat, bin ich auf X gespannt. Das ist DIE Chance für Motorola.

  3. Gefällt mir trotzdem, sollte ich mir ein neues Smartphone kaufen, wird es vermutlich ein neues Google Gerät, oder das Lumina EOS.
    Das mit den USA kann ich noch nicht gut einschätzen.. Werden denn alle Teile in den USA gefertigt?
    Klingt jedenfalls sehr interessant, die Ankündigung.

  4. klingt sehr interessant und wir werden hoffentlich nicht entäuscht. Ich glaube das Moto X hat gute Chancen mein N4 in Rente zu schicken… wenn es das Originale Android bekommt.

  5. @M: engineered and assembled ist als entwickelt und montiert zu verstehen. Hergestellt werden die Einzelteile also auch in Asien würde ich sagen

  6. Schon gut NNNNOOOOKKKIIIIAAAAAAAA, jetzt ist es nochmal erwaehnt, die sind so irrelevant wie nur was… Aber hauptsache im text unterbringen, nokia, ja nokia

  7. Das Lumia Eos wird Lumia1020 heißen! Übrigens haben alle Smartphones meiner Kollegen, IPhone5s und S4s schon Risse und Abplatzer in ihren Displays. Mein 920 Display ist noch Krazerfrei obwohl ich nichtmal ein Cover habe. Ein paar Dellen im Monobody hat es allerdings schon, aber bei den Stürzen die es hinter sich hat, wäre jedes Iphone oder Galaxy in tausend Teile zersprungen. WP8 kann alles (was ich will), außer Drucken!

  8. @martin – lass ma’…

  9. Technology approved by NSA… 😉

  10. boncuk10 says:

    Hoffentlich wird es nicht ein klotz…

  11. Zumendest passt schonmal die Werbekampagne und macht Lust auch mehr.
    Ich bin gespannt.

  12. gab es nun gestern ein event?
    bzw. gibt es infos zu dem heutigen?