Moto G5S und Moto G5S Plus vorgestellt

Es gibt eine neue Version des Moto G5, genauer gesagt zwei neue Versionen. Als Special Versionen kündigt Lenovo das Moto G5S und das Moto G5S Plus an. Beide Smartphones kommen zu einem recht niedrigen Preis in den Handel, werden außerdem mit Android 7.1.1 Nougat ausgestattet sein. Das G5S ist dabei mit seinem 5,2 Zoll Display das „kleine“ Modell der beiden. Das G5S Plus ist mit einem 5,5 Zoll Display ausgestattet, in beiden Modellen bieten die Displays FullHD-Auflösung.

Gleich ist bei beiden Modellen auch die Akkukapzität von 3.000 mAh. Die sollte allerdings gar nicht allzu wichtig sein, über die Schnellladefunktion bietet eine Aufladung von 15 Minuten wieder 5 Stunden (6 Stunden sind beim G5S Plus angegeben) Laufzeit – was natürlich von der Nutzung abhängig ist. Den auffälligsten Unterschied macht neben der Größe aber die Hauptkamera aus.

Beim Moto G5S kommt eine 16 Megapixel Kamera zum Einsatz. Diese ist mit Phase Detection Auto Focus (PDAF) ausgestattet und sorgt so für eine schnelle Knipsbereitschaft. Die Frontkamera löst 12 Megapixel auf und wird bei Dunkelheit von einem LED-Blitz unterstützt.

Das Moto G5S Plus kommt mit einer Dual-Kamera, zwei Cams mit je 13 Megapixeln werden auf der Rückseite geboten. Das ermöglicht Funktionen wie selektiven Fokus für Porträtaufnahmen. Auch schwarz-weiß Aufnahmen sind möglich, die Kamerasoftware erlaubt einige Spielereien mit den beiden Linsen. Auf der Vorderseite des G5S Plus gibt es eine 8 Megapixel Kamera, die ebenfalls von einem LED-Blitz unterstützt wird.

Unterschiedlich sind auch die Prozessoren. Im Moto G5S kommt ein 1,4 GHz Octa-Core-SoC zum Einsatz, im Moto G5S Plus ist es ein 2,0 GHz Octa-Core-SoC. Gemeinsam haben die beiden Modelle wieder den Fingerabdruckscanner, der auch eine Bedienung via Gesten ermöglicht oder Zahlungen autorisiert.

Keinen Unterschied gibt es auch bei Speicher und RAM, die beiden Modelle sind mit je 32 GB Speicher und 3 GB RAM ausgestattet. Ab September werden die beiden Modelle verfügbar sein, das Moto G5S in Lunar Gray und Fine Gold für 249 Euro – das Moto G5S Plus wird für 299 Euro in Lunar Gray und Blush Gold angeboten. Für Euch interessante Geräte?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Haben die denn eine Benachrichtigungs-LED? Und ist das ein Qualcomm oder ein Mediatek-Chip? Von wegen Custom ROMs in der Zukunft, wenn mal wieder der Hersteller die Grätsche macht mit dem Support.

  2. Das ist aber ein ziemliches Tempo, welches Lenovo da an den Tag legt. Das normale G5 ist ja erst wenige Monate alt. Ob das für die Updateversorgung gut ist?

  3. Vermute mal, es wird ein Snapdragon 415 verbaut sein, würde zu den Angaben passen.

  4. Snapdragon 430 beim G5s und 625 beim G5s Plus und das „S“ steht für „Special Edition“ lt Moto Seite. https://www.motorola.de/products/moto-g-gen-5-special-edition

  5. Weiß jemand, ob die Modelle diesmal mit Kompass ausgestattet sind (war beim G5 in der EU Version glaube ich nicht drin).

  6. @Simon: Laut Herstellerseite:
    Sensoren:
    Fingerabdrucksensor
    Beschleunigungssensor
    Gyroskop
    Umgebungslichtsensor
    Näherungssensor

  7. Ein 5,2″er mit SD625/6 und >= 3.500 mAh für um 200€ wäre eine Überlegung wert gewesen.

  8. @Chip: danke. Verstehen tue ich das aber nicht …

  9. mir persönlich ist eine langjährige Update-Versorgung auch wesentlich wichtiger als halb-jährlich daherkommende Flaggschiffe.

  10. Sind es drei Kartenslots oder nur zwei, also einer hybrid für SIM/mSD?

  11. @comfreak – Beim G5 Plus sind es 3 Slots (2x Sim, 1x SD).
    Bin mit meinem G5 Plus bisher sehr zufrieden. Wieso jetzt noch eine S-Version auf den Markt gebracht wird verstehe ich nicht.

  12. Bald erscheint ja offiziell Android O(reo)? Denn wird es endlich mal wieder Zeit für dein neues Telefon von Motorola…

  13. Alexander Mauß says:

    Die Bezeichnungen sind ja schon arg verwirrend – das G5s ist 5,2 Zoll groß und damit genauso groß wie das G5 Plus, während das normale G5 5,0 Zoll hat… und beim Vergleich der Spezifikationen finde ich beim G5 Plus den Prozessor (2,0 GHz-Qualcomm® Snapdragon™ 625-Octa-Core-Prozessor mit 650 MHz Adreno 506 GPU) deutlich besser als den Qualcomm® Snapdragon™ 430-Prozessor mit 1.4-GHz-Octa-Core-CPU Adreno-505-GPU bis zu 450 MHz des G5s.
    Wobei hingegen die Kamera des G5s eine höhere Auflösung hat als die Kamera des G5 Plus – hohe Auflösung allein ist aber natürlich noch kein Qualitätskriterium.

    Einen Vergleich der einzelnen Modelle gibt es direkt bei Motorola (unten):
    https://www.motorola.de/products/moto-g-family

    und hier einen Vergleich der Prozessoren – wen es interessiert:
    https://technewswith.me/snapdragon-625-vs-430

  14. Habe das G5s Plus eid heute. Gefällt mir ganz gut auch wenn die Helligkleit vom Display nicht besonders ist. Das von meinen Honor 6x ist gut doppelt so hell. Vom Speed her ist dafür das G5s besser dank Stock Android. Kamera ist ok, nichts besonderes. Habe es bei Amazon Italien für 225 Euro bekommen, war gerade eine Mega Aktion daher musste ich zuschlagen bei dem Preis. Denn Preis finde ich auch angemessen für das Gebotene. Knapp 280 was es nun jetzt wieder kostet hätte ich nicht bezahlt. Sicherheitspatch ist nur von Juni 2017, das finde ich schon sehr schwach von Motorola bei einen neuen Handy was erst am Markt ist.

  15. Kann jemand was zum G5s sagen?
    Lohnt sich ein Upgrade vom Moto G4 Plus?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.