Motorola moto g100: 5G-Smartphone mit 90 Hz und Snapdragon 870 vorgestellt

Motorolas neuestes Gerät hört auf die Bezeichnung moto g100. Hierbei handelt es sich um ein Smartphone mit 6,7 Zoll (ca. 17 cm) großem LC-Display. Jenes löst mit Full HD+ auf (2520 x 1080 Pixel) und bietet eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Im Inneren werkelt ein Qualcomm Snapdragon 870 in Verbindung mit der Adreno 650 als GPU. Zur Seite stehen außerdem 8 GB Arbeitsspeicher (LPDDR5).

In Sachen Speicherplatz setzt man auf einen 128 GB großen UFS-3.1-Speicher, welcher sich über microSD erweitern lässt. Auf der Software-Seite kommt recht „naturbelassenes“ Android 11 zum Einsatz. Konnektivität? Da hat man neben 4G auch die neuste Mobilfunkgeneration 5G an Bord. Zudem ist auch Wi-Fi 6 mit dabei. Der 5000 mAh große Akku drückt sich auch im Smartphone-Gewicht von rund 207 Gramm aus. Jenes lässt sich über das beiliegende 20-Watt-Netzteil wieder aufladen.

Zwei Kameras auf der Front sowie ein Triple-Kamera-Setup auf der Rückseite sind verbaut. Auf der Vorderseite gibt es zwei Kameras in einzelnen Punch-Holes. Neben der einen Linse mit 16 Megapixeln und Blende f/2.2 gibt es auf der Front – wie beispielsweise im OnePlus Nord – außerdem eine Weitwinkellinse. Jene fasst ein Sichtfeld von 118 Grad und bietet 8 Megapixel sowie eine Blende von f/2.4.

Auf der Rückseite findet sich ein ähnliches Bild: Neben einer Hauptkamera von 64 Megapixeln (f/1.7) kommt auch hier eine Ultraweitwinkel-Linse zum Einsatz. Jene kann mit 117 Grad und 16 Megapixeln sowie Blende f/2.2 aufwarten und dient gleichzeitig als Makro-Linse. Die weitere Linse entfällt auf einen 2-Megapixel-Tiefensensor. Zudem gibt es einen TOF-Laser-Autofocus.

Als Zubehör gibt es ein Smartphone-Dock: „Ready For“ nennt sich die Plattform. Schon mit dem im Lieferumfang des moto g100 beigefügten USB-C-auf-HDMI-Kabel lässt sich das Smartphone an Monitore und TVs anschließen. Auf dem Display des Smartphones öffnet sich automatisch die Plattform, über die etwa ein Desktop-Modus auf dem externen Bildschirm gestartet werden kann. Das Smartphone verwandelt sich dann in ein Trackpad für Eingaben. Jene Vorgehensweise erlaubt das Anschließen des Smartphones samt zusätzlicher Peripherie an einen Monitor. 

Verfügbarkeit und Preis

Das moto g100 ist ab Ende März 2021 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 499,99 Euro zunächst in den Farben Weiß und Blau in Deutschland erhältlich. Ein USB-C-auf-HDMI-Kabel und eine Docking-Station für die Anwendung der Ready-For-Plattform sind im Lieferumfang enthalten.

Operating System Android 11
System Architecture / Processor Qualcomm Snapdragon 870

Adreno 650 GPU

Memory (RAM) 8GB LPDDR5
Storage (ROM)1 128GB UFS 3.1 built-in with Turbo Write and Host-Aware Performance Booster

Up to 1TB microSD card expandable

Dimensions 168.38 x 73.97 x 9.69mm
Weight 207g
Display 6.7″ display FHD+ (2520 x 1080)  LCD, 21:9 Cinema Vision, 90Hz refresh rate, DCI-P3 colour space, HDR10
Battery 5000mAh
Charging TurboPower 20
Water Protection3 Water repellent design
Networks 5G: NR sub-6GHz | 4G: LTE (UL Cat 18 / DL Cat 20) | 3G: UMTS / HSPA+ | 2G: GSM / EDGE
Bands 5G: sub-6GHz band n1/n3/n5/n7/n8/n28/n38/n66/n77/ 

4G: LTE band 1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/20/26/28/32/34/38/39/40/41/42/43/66  

3G: UMTS band 1/2/4/5/8  

2G: GSM band 2/3/5/8

Rear Camera 64MP, 1/2″ optical format, f/1.7 aperture, 0.7um pixel size | Quad Pixel Technology for 1.4um

16MP Ultra-wide angle (117-degree FOV), Macro Vision, f/2.2 aperture, 1.0um pixel size | Ring flash

2MP Depth camera, f/2.4 aperture, 1.75um pixel size

TOF Advanced Laser Autofocus

Front Camera 16MP, f/2.2 aperture, 1.0um pixel size, Quad Pixel Technology for 2.0um

8MP, Ultra-wide angle (118-degree FOV), f/2.4 aperture, 1.12um pixel size

Video Capture Rear main camera: 6K UHD (30fps) | 4K UHD (30/60fps) | FHD (60/30fps) | Slow motion FHD (120fps) or HD (240fps)

Rear ultra-wide angle camera: 4K UHD (30fps) | FHD (30/60fps)

SIM Card Hybrid Dual SIM (2 Nano SIMs or 1 Nano SIM + 1 microSD)
Connectivity 3.5mm headset jack  & Type-C port (USB 3.1 compatible) with DisplayPort
FM Radio No
Audio Bottom-ported speaker, 3 Microphones
Bluetooth Technology Bluetooth 5.1
Wi-Fi Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac/ax

Wi-Fi 6 | 2.4 GHz | 5 GHz | WiFi hotspot

NFC Yes
Location Services GPS, AGPS, LTEPP, SUPL, GLONASS, Galileo
Sensors Accelerometer, Magnetometer (compass), Gyro, Proximity, Ambient Light
In-box accessories4 Device, TurboPower 20W charger, USB Type-C cable, guides, SIM tool, protective case, protective film, headset
Colors Iridescent Sky, Iridescent Ocean, Slate Grey
Experiences Personalize: Styles, Wallpapers, Layout

Display: Peek Display, Attentive Display

Gestures: Power Touch, Swipe to split, Quick capture, Fast flashlight, Three-finger screenshot, Pick up to silence, Screenshot toolkit, Media controls

Play: Gametime, Audio

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. MeMySelf&I says:

    Zwei Punch-Holes.. na das sieht ja Mal – milde – ausgedrückt blöd aus.

  2. Ab „LC-Display“ hab ich nicht mehr weitergelesen. Schade Motorola bzw. Lenovo

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Wieso? Was ist das Problem an einem LC-Display? LCD vs AMOLED ist auch eine Nutzungsfrage. Für längeren Betrieb mit statischem Bildinhalt sind diese Displays einfach robuster. AMOLED-Ausbleichung kennen sie nicht. Ideal z.B. für den Navi-Betrieb.
      Ich habe ein AMOLED Display, aber die Empfindlichkeit nervt mich eher. Und bei einem Smartphone ist mir die Farbwiedergabe so was von schnurz… Für Video ist mir der Screen sowieso zu klein und bei allem anderen ist es egal.

  3. Also ein FHD+ bei dem Preis hätte schon sein müssen. Auch die zwei Löcher sehen ehr bescheiden aus. Vlt eine Cam links die andere Rechts oder beide in der Mitte in einer Notch? So sieht´s jedenfalls besch…… aus. Auch 207g und 6,7 ist ja wohl ehr Tablet als Smartphone.

  4. Bei der Update-Politik von Motorola ist 500€ zu viel….

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Unterschreibe ich. Verstehe ich auch nicht, wie man sich mit nur 2 Jahren Updates in diesem Segment noch halten kann. Android One haben sie inzwischen wohl aufgegeben.

      • 2 Jahre Updates in diesem Segment. Meinst du den Preis? Mehr bieten da andere, abgesehen von Google, Samsung und Apple doch auch nicht. Xiaomi und co. bieten nicht einmal bei ihren hochpreisigen Geräten mehr und sogar die schon sehr teuren Sony Spitzengeräte, da ist pünktlich nach 2 Jahren Ende.

  5. dass die anderen Hersteller das nicht besser machen, macht die Sache aber nicht besser. Ich möchte jeden, der an Nachhaltigkeit interessiert ist und den die Umwelt noch etwas interessiert, ermuntern nur noch Smartphones von Herstellern zu kaufen die mehr als drei Jahre Updates anbieten. Nach Ablauf der Updates lassen sich die Geräte nämlich nicht mehr für Dinge wie Online-Banking nutzen, ohne dass immense Risiken auf den Nutzer zu kommen.

  6. Das ist dann einfach auch von denen nicht nachhaltig. Ich empfehle, Geräte nur mit langer Update-Garantie zu kaufen, denn nach Ende der Sicherheitsupdates kann das Gerät nicht mehr sicher genutzt werden, obwohl die Hardware noch gut ist.
    Also leider nur Google und Apple zurzeit.
    Leider.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.