Moto G und Moto X: neue Funktionen für die Moto-Apps

Moto G und Moto X – beides Geräte, die man hier in Deutschland erwerben kann. Ersteres zu einem sehr guten Preis, zweites leider zu spät und zu teuer in Deutschland aufgeschlagen. In Sachen Updates macht Motorola einen sehr guten Job, seit August 2013 hat man schon 48 Einzel-Updates veröffentlicht. Das heutige Update hat zum Beispiel die Kamera-App im Fokus.

Motorola Moto G

Press to Snap heißt die neue Funktion, die dafür sorgt, dass ihr die Kamera nicht nur mit einem Tap auf den Bildschirm auslösen könnt, sondern auch über den Button, der die Lautstärke regelt. Weitere Neuerungen bekommt auch die Galerie-App, die nun auch den flotten Swipe durch Events erlaubt, damit ihr so einen schnellen Überblick über die Fotos zu bekommt. Weitere Funktionen bekommen auch Motorola Assist und Motorola Help, welches früher Moto Care hieß, die genauen Neuerungen findet ihr in diesem Beitrag, die App-Updates sind bereits über Google Play einspielbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. anzensepp1987 says:

    „zweites leider zu spät und zu teuer in Deutschland aufgeschlagen“

    Unsinn. Zwar später als in den USA, aber immer noch absolut konkurrenzfähig. Und der Preis ist für ein Flagship sehr günstig.
    Dazu kommt die Tatsache, dass Motorola auf dem Moto X Android absolut genial ergänzt. Ich hatte sehr viele Android-Geräte und für mich gibt und gab es kein Nicht-Nexus mit einem besseren Stock-ROM, als das Moto X. Ich kann mir heute nicht vorstellen, auf die Features des Moto X jemals wieder verzichten zu können. Sicher kann man Features wie AD per App nachrüsten. Wer jedoch einmal den Vergleich zwischen Original und Kopie hatte, kann über die kläglichen Versuche, per App nachzurüsten, nur noch müde lächeln.

  2. Das Moto X ist das beste Smartphone was ich bist jetzt hatte, und das einzige was ich nicht mehr so schnell wieder verkaufen werde!!! Die einzigartigen Funkionen wie ‚touchless control‘ und ‚active display‘ machen es zu Leckerbissen! Nein, darauf möchte ich nicht mehr verzichten!!! Wer’s nicht hatte kann’s auch nicht verstehen… 😉

  3. Caschy hat recht: Der Einstiegspreis für das Moto-X war zu hoch, da es sich an seinem „kleinen Bruder“, dem Moto-G messen musste.
    Und da das ein Preis-/Leistungskracher war/ist, hat das eben nicht funktioniert.
    Mir persönlich liegt das Moto-G schon ziemlich und das ich das doppelte für ein besseres Display, NFC und ein bissel Software zahlen soll, sehe ich nicht ein.

    „Wer’s nicht hatte kann’s auch nicht verstehen… ;)“
    So „argumentieren“ die Apfel-Fanboys auch immer.
    Also bitte sachlich bleiben!

  4. So ein Press to snap ist bei dem Nexus 7 auch dabei, das dürfte doch dann sowieso Standard sein, oder?

  5. auf jeden fall ist es zu spät in deutschland aufgeschlagen. keine ahnung wie man dagegen argumentieren kann. motorola geht es nicht gut und einfach nur ein wirklich gutes telefon zu bauen, bringt die firma (leider) nicht weiter. man braucht das volle programm aus medienlawine und positiven stimmen, um ein produkt schon vor marktstart schmackhaft zu machen. wenn diese aber anfangen mit „ach kommt das teil auch noch nach deutschland“, hat man gleich verloren.

    caschy kritisiert hier auch nicht das telefon, ganz im gegenteil hat er es in der vergangenheit groß gelobt. er kritisiert motorola und das finde ich absolut richtig und nachvollziehbar.

    und „für ein flagschiff günstig“ ist es auch nicht. nur weil es das beste von motorola ist, macht es das ganze nicht high end. lg g2 und nexus 5 liegen im gleichen preissegment und sind von der hardware auf jeden fall besser. das ist objektiv so, weil man bauteile vergleichen kann. wenn ihr subjektiv die motorola software cool findet, gebe ich euch recht. im hardware vergleich ist es aber nicht günstig.

  6. Gute Hardware macht noch lange kein gutes Smartphone. Ich mag die Samsung-Geräte überhaupt nicht, da sie mit unnötiger Software und der stark abgewandelten Oberfläche einfach überladen sind. Dies gleicht man dort einfach mit einer Quadrupelcore-CPU aus und schon ist man in Testergebnissen wieder oben. Wie auch in anderen Lebensbereichen: Es kommt nicht auf die Hardware an, sondern wie man sie benutzt. Und da steht ein Moto X für mich ganz oben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.