Moto 360: 23 Minuten Video über die Entstehung der Über-Smartwatch

Viele Details gab es zur Präsentation der Moto 360 Smartwatch gestern leider nicht. Heute lud Motorola zu einem Hangout ein. Der hauptverantwortliche Designer der Moto 360 stand Rede und Antwort, so richtig viel neues gab es jedoch auch hier nicht zu hören. Klar, es ist interessant, wie so ein Gadget entsteht, welche Gedanken man sich machen muss, wo die Probleme liegen. Aber uns als potentielle Käufer interessieren natürlich eher Dinge wie Preis, Verfügbarkeit und so weiter. Dazu gab es keine Info.

Immerhin wissen wir jetzt, dass es eine geheime Ladefunktion geben wird, die Uhr weltweit auf den Markt kommen wird und mit allen Android-Smartphones ab Android 4.3 kompatibel sein wird. Trotzdem natürlich ein hochinteressantes Video, das man sich ansehen sollte, falls man nerdig genug ist, um auch Dinge hinter einem Produkt zu erfahren. Die Moto 360 Smartwatch ist sicher eines der spannendsten Gadgets des Jahres, weil es endlich einmal eine Smartwatch ist, die auch als solche zu erkennen ist. Ich freue mich drauf, Ihr auch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Nicht kompatibel zu iOS?

  2. Geniales Teil. „Geheime Ladefunktion“ ist vielleicht kabellos? Haltet uns auf dem Laufenden!

  3. Gerade die interessantesten Dinge lassen sie aus :/

  4. Ich gehe bei der ladefunktion von QI aus. alles andere macht kein Sinn wenns was besonderes bei einer smartwatch sein soll

  5. OMG ich bin so aufgeregt! Ich will sofort eine Haben. Die Moto 360 ist nicht nur funktional sondern auch mal eine richtig hübsche Smartwatch

  6. Also solange da nicht wirklich mal ein richtig krasser Technischer Durchbruch kommt werd ich mich nie mit so einer Smartwatch anfreunden können.. Sie sind hässlich und können ein Smartphone nichtmals ersetzen… Und wer zu Faul ist sein Smartphone aus der Hosentasche zu ziehen.. Naja.

  7. Na hoffentlich stellt sich die geheime Ladefunktion als winziger Gyrogenerator heraus, damit man eben nicht laden muss. 😉

  8. Ein bisschen groß schaut sie ja schon aus

  9. Grosse Uhren liegen im Trend. Trifft sich doch gut 🙂

  10. Eine Kombination aus drahtlosem laden und Gyrogenerator wäre wohl schick.

    Noch ein witziger Versprecher bei Minute 21:20
    „…no watch in this device.“
    http://www.youtube.com/watch?v=HpY8O5Zer78&feature=player_embedded#t=1276
    Währe wohl bissl unklug, eine SmartWatch ohne Watch rauszubringen 😉

  11. Geheime Ladefunktion? Vielleicht wird mittels einer kleinen Nadel die körpereigene Energie abgesaugt? Oder doch ein Solarpanel im Armband?

  12. Ich persönlich finde sie ja nicht so schön. Mal sehen was die nächsten Monate so verraten.

  13. Meiner Meinung nach bis jetzt die schönste Smartwatch die ich gesehen habe.
    Und von der Bedienung (spricht Android Wear) genau was ich mir vorgestellt habe. Keine Kamera finde ich auch gut, würde nur extra Gewicht bedeuten. Ich hab mir das Konzept von Android Wear auf der Developer Seite angeschaut (developer.android.com/wear) und muss sagen, erinnert sehr an Google Glass, und ist damit ein sehr gutes Konzept für diese Kleinen Displays. Mit der Bedienung per Sprache muss man dann mal sehen wie gut das funktioniert, vor allem auf Deutsch.

    tl;dr; Werd mir die Moto 360 auf jeden Fall kaufen.

  14. Nettes Device – dies sollte Apple noch mehr unter Druck setzen mit einer wirklich guten Smartwatch auf den Markt zu kommen