Morgenland am Nordseestrand

Reinhild Haacker erzähl auf Spiegel Online ihre Sicht der Dinge über Bremerhaven.

Es sieht aus wie das Hotel Burj al-Arab in Dubai, steht aber in Bremerhaven: Im 140 Meter hohen Atlantic Hotel Sail City steigen morgen die ersten Gäste ab. Das Hotel ist Mittelpunkt mehrerer maritimer Neubauten – ihr Nutzen für die Stadt ist jedoch umstritten.

Der ganze Beitrag bei Spiegel Online

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ist auf jeden Fall klasse,das hier mal was passiert.
    Hoffentlich klappt das mal,denn im Lande Bremen hat man ja durchaus Erfahrung mit Fehlplanungen,siehe Space Park.Ich jedenfalls finde die neuen Havenwelten schick und hoffe das noch mehr passiert und sich auch auf die anden Problemecken gestürzt wird.
    Was ich nicht so recht nachvollziehen kann,ist das man aus dem ehemaligen Hotel Narber bislang noch nix gemacht hat,ist etwas unlogisch dort ein neuer Hotelbau auf der anderen Seite wieder eine große Leerfläche mitten in der City.

  2. Der ehemalige PRIVAT-Besitzer des Hotels Naber hat das Gebäude an die Stadt Bremerhaven verkauft, weil die verhindern wollte, dass es dort erneut zu einem langjährigen Leerstand und Spekulationen wie bei dem Horten-Gebäude kommt. Jetzt wird an Plänen zur Nutzung des ehemaligen Hotels gearbeitet.

    Bilder zum neuen Hotel gibts übrigens bei http://www.majakowski.com 😉

    Und vielleicht bald auch vom alten Naber-Hotel, wenn es dafür eine neue Nutzung geben sollte.

  3. Naja,so haben wir erstmal wieder einen neuen Schandfleck in der Innenstadt,war mit dem ehemaligen Horten Gebäude ja auch ne weile so.
    Aber die Fotos sind klasse,das hätte ich mir auch gerne mal aus dieser Perspektive angesehen,weiß einer ,wann die Aussichtsplattform öffnet?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.