MonitorControl für macOS v3 RC 1: Helligkeit oder Lautstärke externer Monitore steuern

Diesen Hinweis leite ich gerne mal an euch weiter, wobei Nutzer es vermutlich mitbekommen haben – aber alle anderen, die unsere Beiträge zum Thema verpasst haben, sollen ins Boot geholt werden. Problemstellung: Das flotte Einstellen der Lautstärke oder Helligkeit eines Monitors, wenn dieser beispielsweise an einem geschlossenen MacBook hängt. Da warf ich damals die kostenlose Open-Source-Software MonitorControl ins Rennen, die bei mir feine Arbeit verrichtet. Ein neues Problem kam dann mit den neuen Macs auf, denn MonitorControl unterstützte jene nicht – zumindest bis zur ersten Beta der Version 3. Mittlerweile ist der Release Candidate 1 erschienen, bis zur finalen Version dauert es also aller Voraussicht nach nicht mehr lange. Diese Version arbeitet auch mit Macs zusammen, die auf Apples eigene Chip-Lösung setzen. Ebenso ist volle Kompatibilität mit benutzerdefinierten ColorSync-Display-Kalibrierungsprofilen gegeben. Bei Bedarf einfach mal anschauen.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−123,47 EUR 675,53 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−130,00 EUR 999,00 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−210,00 EUR 1.239,00 EUR
Angebot
2021 Apple iMac (24', Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit; Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU liefert großartige Leistung
−198,05 EUR 1.700,95 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hallo Caschy,

    könntest du dann nochmal eine News raushauen, wenn die Finale Version da ist?

  2. Dirk der allerechte says:

    Ich hab alles schon probiert leider arbeitet nichts mit meinem Samsung Monitor zusammen wahrscheinlich, ich kann zwar alles sehr gut installieren hat nur alles keine Funktion MBP mit M1

    • Hat bei mir auch noch nie funktioniert.
      Habe ein Macbook pro aus 2019 an einem Samsung C43J89x.

      • Voraussetzung, dass dein Monitor mit dem Tool funktioniert ist, dass das Display DDC (Display Data Channel: https://de.wikipedia.org/wiki/Display_Data_Channel) unterstützt. Das ist ein Standard, über den der PC dann Parameter des Monitors anpassen kann. Leider unterstützen nicht alle Monitore diesen Standard. Soweit ich es in 2min Google Suche überblicken konnte, unterstützt dein Monitor es leider nicht.

        • DDC habe ich noch nicht gehört.
          Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast!

          • DDC ist super praktisch, einfach mit Tastenkombinationen den Eingang wechseln von Displayport auf HDMI oder was anderes oder Helligkeiten regeln. Nie mehr die nervigen Knöpfe oder Regler am Monitor bedienen 🙂

    • Tatsächlich funktioniert es bei mir mit einem Samsung LU28R55 in dieser Version! In der Beta ging es noch nicht. Bildschirm ist über USB-C Hub und HDMI angeschlossen. M1 MBP.

  3. Ich warte lieber mal, bis DELL endlcih eine MacOS Version ihres Monitor-Kontrollprogramms rausbringt – Termin wurde zwar schon etliche Male verschoben, aber alternative Tools hab nicht die Funktionen des DELL-eigenen Tools.

    • Bis es soweit ist hilft MonitorControl aber schon, zumindest die Helligkeit über die Tastatur regeln zu können. Finde ich so schon deutlich besser als nichts 🙂

  4. Nice, mit dieser Version funktioniert es endlich an meinem Samsung C34H89 und dem MBP13 M1

  5. Very nice! MacMiniM1 an hp27n per HDMI – Funktioniert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.