Mobilfunkstandard 5G: BUND fordert Ausbaustopp

Ihr seid der Meinung, dass ihr heute schon jede Nachricht gelesen habt? Nun ja. Vielleicht haben wir da noch etwas. Der BUND Hamburg fordert nach eigenen Aussagen den Ausbaustopp des 5G-Mobilfunknetzes in Hamburg. Dazu haben Mitglieder des „BUND-Arbeitskreis Elektrosmog“ heute dem Bürgerbüro des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher eine Petition mit über 6000 Unterschriften übergeben.

Der Grund? Der Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur mit 5G-Technologie darf nicht ohne Prüfung der Gesundheits- und Umweltverträglichkeit und nicht ohne die vorgeschriebene Technikfolgenabschätzung erfolgen, so der BUND in seiner Mitteilung.

Und, was sagt ihr zu den Aussagen des BUND? Deutsche Netzbetreiber sagen natürlich, es gehe keine Gefahr davon aus, da die geltenden Höchstwerte die Nutzer schützen. Ohne Langzeitstudien, wie auch vom BUND ausgesagt, ist das allerdings nur eine Vermutung. Die Wissenschaft gibt oft zu Protokoll, dass sich Studien zu den alten Frequenzen nicht auf die neuen 5G-Netze übertragen lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

84 Kommentare

  1. Macht doch Deutschland am besten gleich zun Agrarstaat, wie es links-bunt will. Stichwort Morgenthau.
    Aber dann habt Ihr auch gleich 15Mio Arbeitslose mehr.

  2. Oh je, hinter welchen Stein sind die diese Deppen hervor gekommen. Dann sollen die sich einen schönen Aluhut basteln und gut ist.

    Dann kann der Staatsschutz sie auch nicht mit Skalarwellen beschießen

    https://www.youtube.com/watch?v=9Ch4_W4lLEc

    • Weisst du, so auf die Kacke hauen macht sicherlich Spaß, Schlaumeier wie du müssen aber auch nicht die Verantwortung übernehmen falls es doch ganz anders kommt. Schon ein minimales Risiko für bestimmte Anwendungsbereiche wo Strahlungsbelastungen kulminieren würde tausende Betroffene bedeuten. Und selbst wenn dir das letztlich egal ist, mit der Wurstigkeit der Raucher die immer gerne entgegen sterben müsse eh irgendwann jeder, dann ist deine Meinung auch nicht mehr wert als die jedes anderen. Und Leute die sich Sorgen machen haben das Recht ernst genommen zu werden. Wenn sich die Sorgen entkräften lassen umso besser.

  3. Das wissen wir Heute vom 3G oder 4G auch immer noch nicht bzw. will auch gar keiner Wissen. Wenn eine Studie Negativ ist wird sie einfach nicht veröffentlicht oder halt mit anderen News über deckelt.

  4. Ich brauche 5G. 😉

  5. Lustig, dass die ganzen Motzer hier jeweils „Deutschland“ anführen. Egal wie gegensätzlich die Thesen sind (in Deutschland zähle ja nur Geld daher komme 5G, ein anderer User meint Deutschland sei ja eh ganz hinten daher komme 5G nicht).

    Das einzige was „in Deutschland“ echt international recht einmal ist, das ist die Eigenart vieler Einheimischer mit ihrer Heimat negative Dinge zu assoziieren und nur toxisch zu jammern.

    Fakt ist, dass 5G komplex ist. Technisch und politisch. Wir leben zum Glück in einer Gesellschaft in der nichts aufdiktiert werden kann. Weder von einer KP, noch vom deregulierten allmächtigen Markt. Jeder hat eine Stimme und kann sich an Entscheidungen beteiligen. Egal wie inkompetent die Stimme auch sein mag.
    Am Ende steht dann Rechtssicherheit als Resultat eines Prozesses in dem alle Interessen abgewogen wurden.
    Oft ist dieser sogenannte kleinste gemeinsame Nenner langfristig auch die beste Strategie. Der goldene Mittelweg.

    Und über 5G reden die Alpha Kevins eh ohne Sinn und Verstand. Wichtig ist 5G für Industrie, IoT und M2M. Für das Smartphone in der Hosentasche braucht niemand 5G und dafür wird’s von den Mobilfunkanbietern auch nur sekundär aufgebaut und vermarktet werden. 5G ist viel mehr der erste Mobildaten(!)standard der sich gerade nicht am Endgerät in der Hosentasche orientiert.

  6. Ginge es nach den BUND wäre E. T. heute noch auf der Erde – er hätte nie nach hause telefonieren dürfen, ohne daß die Strahlung seines Leuchtfingers vorher auf Umweltverträglichkeit, Krötenschutz und „tu keiner Fledermaus weh“ hin getestet worden wäre. Zu Zeiten der mad Scientist -Filme waren Wissenschaftler immer die „bösen“ die arme Aliens & Co. zerstückelten oder von ihnen beherrscht werden. heute gibt es Filme wie „Puls“ oder „Arena“ – statt Frankensteins Turm ein 5G-Sendemast um den die tödlichen Wellenfronten wabern. Angstmythen werden manchmal schneller modernisiert als die reale Technik. Aber um einen weiteren Filmtitel zu zitieren : „Hurrah wir leben noch“. Ich empfehle zur Erreichung einer gesunden Gelassenheit: zeitungsarchiv oder Tagesschau vor 40 jahren – auch da gab es schon organisationen die BUND und Co.- das wogegen die damals als „zerstörerisch“ wetterten haben wir heute so oder in abgewandelter Form in unseren Alltag integriert und wir leben nocht – meine Oma hat mir übrigens immer schön crosse Bratkartoffeln gemacht … hahaha Amylnitrat ? Aber ich bin 62 und gesund und ja ich freue mich auf weiteren mobilfunkaufbau , vielleicht gibt es dann mal wenn ich ihn brauche nen selbststeuernden Rollator der mir meine Mobilität erhält. Oder die leute von BUND sollen mich gefälligst in einer sänfte tragen . Ich wünsche mir die Unbekümmertheit meiner Jugend in den 60er und 70er jahren zurück .

  7. Der mit dem Aluhut says:

    Ich habe große Bedenken gegen 5G.
    Jegliche Variante von gepulsten Strahlen sind gesundheitsschädlich. Aber 5G topt diese Tatsache um nochmal ein Vielfaches. Mein Vorschlag wäre, lieber 4G so weit ausbauen, dass außnahmslos ALLE Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften für Notrufe gut abgedeckt sind und im gegenzug 5G für die Allgemeinheit drauf verzichten.

  8. Man muss schon verstehen, dass es Menschen gibt die Bedenken haben. Man sollte aber auch an sich denken und nicht nur in Hinsicht auf eigene 5G Anbindung.
    Was habe ich davon, wenn Firmen ihren Standort ins Ausland verlagern wenn sie in Deutschland keine Möglichkeit haben auf dem gleichen Stand wie andere Industrieländer zu produzieren? Wir haben extrem hohe Lohnkosten und alles andere was da mit dran hängt. Richtung Osten gibt es Länder da würden so einige Industriekonzerne jetzt schon um vieles günstiger produzieren und deren Vorstände sich noch höhere Beträge einstreichen können. Irgendwann ist der Punkt erreicht wo sich so ein Unternehmen fragt, wie lange sie noch so dumm sind das mitzumachen.
    Wenn ich dann an mich denke. Mehr Arbeitslose, heißt ich zahle dafür höhere Beiträge. Wird nicht nur das sein. Man muss alles im gesamten betrachten. Es ist naiv, wenn man dann wirklich nur an seine eigene Anbindung mit 5G denkt.
    Ich übertreibe jetzt einmal ganz drastisch!!! Wenn wir uns nicht weiterentwickeln, andere uns noch weiter überholen, dann könnte es passieren, dass Deutschland zum Entwicklungsland wird. Es ist zwar löblich, wenn es da so eine Person gibt die sich für Menschen aufopfert und in der Pflege arbeitet. Aber wird das besser wenn Deutschland komplett den Anschluss verpasst? Arbeitslosenzahlen steigen? Importe stagnieren? Wo soll dann das Geld für unser Gesundheitssystem herkommen?
    Will wirklich niemanden angreifen. Es ist nur nicht alles so einfach wie es scheint.
    Das ist das selbige bei den Preisen die wir in Deutschland für Mobilfunk bezahlen. Rechnet doch einmal dagegen, was andere Dinge des täglichen Bedarfs in Ländern kostet wo es doch so viel günstiger ist?
    USA? Wow. Mit Glück bekomme ich als Arbeitnehmer eine Krankenkasse bezahlt. Mit Glück habe ich genug Urlaubstage, mit noch mehr Glück bezahlt. Lebensmittel. In welchem Land in der EU sind die so billig wie in Deutschland? Von Alkohol rede ich mal nicht. Aber gut, wenn ihr für Gerechtigkeit seit, Steuern und Preise dafür hoch und dann kann man damit ja den Mobilfunkausbau voranbringen und die Preise anpassen. Die Allgemein will bestimmt viel höhere Preise für alles zahlen solange es die Megaflat zum Dumpingpreis gibt.

    Und es ist nur meine Meinung!!!

  9. Schon erstaunlich wie hier manche argumentieren. Als sei die kulturelle Skepsis bezüglich Neuem in Deutschland etwas schlechtes. Manch einer hier sollte sich mal etwas mit Wirtschaftsgeschichte auseinandersetzen oder mal etwas tiefgreifender über solch eine Argumentation und die Realitäten hier nachdenken.

    Aufgrund der existierenden „Vorsicht“ ist Deutschland überhaupt erst eine führende Exportnation geworden und mach wie vor in vielen Sektoren weltweit führend. Um das zu verstehen muss man nicht mal Akademiker sein. Aber über den eigenen Tellerrand hinausschauen hilft schon.

    Sachen gibt’s…

    • Sogenannte Technikfolgenabschätzung ist nicht umsonst ein deutscher Fachbegriff. Und der war hart erlernt. So wissen wir bis heute nicht wohin mit strahlendem Abfall der Kernkraft. Das wird noch Generationen beschäftigen die keine einzige kWh daraus erhalten haben und nur Ärger damit haben. Kritiker der Kernkraft werden trotzdem bis zuletzt von, tatsächlich zumeist männlichen, Machbarkeitsfetischisten lächerlich gemacht. Zuerst schießen und dann fragen ist seit jeher die vermeintlich besonders männliche und coole Vorgehensweise.

      Erstmal mit einer potentiell gefährlichen Technik flächendeckend anzufangen und hinterher die Trümmer aufzufegen, auch damit haben wir viel Erfahrung. Man denke an vermeintliche Spezialthemen wie Brandschutz. Unter dem Stichwort Asbest kennt inzwischen jeder die Problematik und es hat tausende Menschenleben gekostet und zig Milliarden Kosten verursacht. Warnungen vor Asbest gab’s schon sehr früh.

      Quick and dirty hat immer mehr Fans als Technikfolgenabschätzung. Und wenn letzteres typisch deutsch sein soll (die meisten Deutschen wollen damit etwas als besonders negativ markieren, wenn sie es „typisch deutsch“ nennen) dann bin ich da liebend gerne typisch deutsch. Komischerweise sind die Leute doch auch sonst immer so Fans der Schweiz, dort würde man alles klüger machen als bei uns. Nur bei G5 ist plötzlich China das Vorbild. Man nimmt es wie es gerade passt.

  10. Das ist immer das selbe mit den Wissenschaften:

    Harald Lesch vs. Harald Lesch… Wer gewinnt??

    Schaut euch das Video mal an..

    https://youtu.be/RrNLNpOdmbA

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.